Bewässerungsanlage großes (noch) leeres Grundstück

4,10 Stern(e) 9 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Bewässerungsanlage großes (noch) leeres Grundstück
>> Zum 1. Beitrag <<

D

denz.

so. Nun habe ich mal ein paar Regner eingezeichnet.
Erstmal nur für die Rasenbewässerung.

Wie rechts oben im Bild zu sehen stehen die verschiedenen Farben für MP1000 (6x), MP2000 (9x) und MP3000 (19x) Rotatoren.

bewaesserungsanlage-grosses-noch-leeres-grundstueck-377379-1.png



Ist das so erst mal im Großen und Ganzen nachvollziehbar?

Ich habe nun ein paar Buchstaben eingefügt wo ich noch Fragen habe:

A: Ich hatte irgendwo was von Rechteckregnern gesehen. Die würden sich hier denke ich eher eignen, oder? Oder sollte man die vermeiden?

B: Hier habe ich große Überschneidungen der Regner mit den Sträuchern. Ich hatte das so verstanden, dass man die Regner so einstellen kann, das die Bereiche dann ausgespart sind. Klappt das sehr gut oder eher grob? Gerade bei dem einen MP3000 in diesem Fall wäre dieser ja sehr eingeschränkt. Eigentlich ist es ja eher ein sehr langer schmaler Streifen.

C: Ähnlich wie A. Hier lieber einen Rechteckregner verwenden?

D: Könnte der 90° MP3000 in der Ecke eingespart werden oder lieber nicht?

E: Hier deckt der MP1000 einen sehr kleinen Bereich ab. Kann man das irgendwie effizienter lösen?

Generell. Wenn ich einen Regner in einem Bereich von 90° so einstelle, dass er die ersten 45° 8m weit wirft, die nächsten 30° nur 6m weit und die restlichen 15° wieder 7m.
Kann der MP Rotator das? Und wenn ja, dann ist die Niederschlagsrate pro beregnetem m2 in den gesamten 90° gleich? Also der MP1000 90° bringt braucht nur die 0,8 l/min wenn er in den gesamten 90° auf volle Wurfweite eingestellt ist, wenn ich Teile in der Wurfweite reduziere "verbraucht" er entsprechend weniger. Was bedeutet das Viereck und Dreieck in den letzten beiden Spalten des Niederschlags mm/Std.?
 
rick2018

rick2018

Hallo Denz,

schon mal ein guter Start.

A: ob du die Hunter Rechteckregner sinnvoll einsetzen kannst hängt von den Entfernungen/Flächen ab. Öffne dir mal das Datenblatt. Bei schmalen Bereichen/Wegen/Durchgängen sind sie eine gute Lösung. Auf beiden Wegseiten einsetzen. Das ist ja das schöne am Rotatorensystem dass du Regner wild kombinieren kannst. Die Rechteckregner kannst du bedenkenlos einsetzen falls es sinnvoll ist.
Hier wäre so ein Fall wo ich sie einsetzen würde.

B: Nein, du kannst keine Bereiche in der Mitte aussparen. Du kannst nur den Winkel und Startpunkt einstellen.
Auch hier gilt eigentlich "aus den Ecken starten. Also Beim Buchs und der Hecke.
Hier im speziellen Fall würde ich unten eher Rechteckregner verwenden und den MP3000 weglassen.
Von oberhalb hast du bereits eine Mehrfachabdeckung so dass die Überdeckung der Rechteckregner untereinander ausreichend wäre.

C: Kein sinnvoller Anwendungsbereich für Rechteckregner. MP1000 gegen MP2000 tauschen so dass sie sich gegenseitig erreichen.

D: könnte eingespart werden da du von zwei Seiten mit den anderen Rechnern die Stelle erreichst

E: Der Regner gehört an die Außengrenze also weiter links.. Generell ist diese Feld nicht gut gelöst und du hast oberhalb einen trockenen Bereich (gewollt?). Des weiteren erreichen sich die Regner nicht. Mir ist schon klar dass du an benötigtem Durchfluss und Regner sparen willst. Würde unten rechts noch einen Regner setzen.
Der Vorteil ist dass der Baum recht mittig sitzt. Daher wird das Wasser recht Bodennah den Baum treffen und es sollte ihm nicht schaden. Je nach Baum könnte man auf eine zusätzliche Baumbewässerung verzichten.

Nochmal zu den Funktionen der Rotatorenköpfe:
- MP1000, 2000, 3000 haben unterschiedliche Wurfweiten die bis zu 25% reguliert werden können
- Die Köpfe gibt es in verschiedenen Winkeln. 90°-210°, 210-270°, 360°, Corner 45°, Streifen 180°, Streifen 90° rechts und links. Die Winkel kannst du bei den ersten drei regulieren. Wurfweite und Winkel ist dann auf dem gesamten Weg fix.

Wenn du die Wurfweite reduzierst sinkt auch der Wasserverbrauch. Genauso wenn du z.B. einen 45° Corner einsetzt anstatt einem 90° Kopf. Wasserverbrauch dann nur 0,4l/min anstatt der 0,8l/min. Jetzt kommst der große Vorteil: Niederschlagsrate pro m2 beiblt (fast) gleich. Somit kannst du alle möglichen Köpfe kombinieren.
Bei unterschiedlichen Regner Systemen müsstest du sonst auch noch die Niederschlagsraten einberechnen und eventuell eigene Kreise für verschiedene Regner bilden.

Das was du beschrieben hast ist ein Vielflächenregner . Gibt es von z.B. Gardena. Haben bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht. Nicht haltbar, kein homogener Niederschlag, windanfällig, teuer usw. Ist auch nicht versenkbar.
Har schon einen Grund dass es so was nicht im professionellen Bereich (Hunter, RainBird, Perrot) gibt.

Das Quadrat und das Dreieck beschreiben die Regneranordnung und die dazugehörigen Niederschlagsraten.
Quadratisches Layout und gleichseitiges Dreieck. Muss dich nicht weiter interessieren. Die Niederschlagsmenge muss nur homogen sein. Absolute Wassermenge regulierst du dann über die Bewässerungsdauer.
Wichtig für dich ist das benötigte Volumen pro Stunde m3/h um die Kreise festlegen zu können.
 
D

denz.

Hallo Rick,

ok danke. Jetzt wird es so langsam klarer. D.h. ich stelle für einen Regner, bspw. 140° ein und eine Wurfweite von 7,5m und dann ist der so fest über den gesamten Bereich den er beregnet.

bewaesserungsanlage-grosses-noch-leeres-grundstueck-377456-1.png


Also stelle ich den Regner 4 der von rechts jetzt die Terrasse ein wenig überschneidet so ein, das er die Terrasse nicht beregnet. Also auf einen Radius von 7,8m. Dann erreicht er allerdings nicht mehr den Regner 5 und 6. Heißt ich muss alles ein wenig nach planoben verschieben und komme dann unten mit dem Rechteckregner nicht mehr ganz hin.

Wie ist das mit Regner 2 und 6, würdest du die so eingestellt lassen und dementsprechend die Sträucher einfach mit beregnen lassen?

Wieso Regner 3 von MP1000 auf MP2000 gewechselt werden soll, verstehe ich nicht ganz. So erreicht er den anderen doch auch nicht. Jetzt muss ich die beiden ja auch noch so einstellen, dass sie nicht den Weg mitbewässern. Dann erreichen Sie sich ja noch weniger. In der Theorie sollte ich vermutlich 4 regner verwenden - jeweils in den 4 Ecken aber ist das nicht Overkill?

Bei 1 soll ein Holzunterstand, samt Stellplatz für Mülltonnen hin. Der Weg dorthin verläuft ja schräg, daher hab ich den Regner dort nicht an die Hecke gesetzt sondern in den Knickpunkt von Holzunterstand und Beginn Pflaster, damit ich diesen Winkel entsprechend am Regner einstellen kann.


Also damit ich das richtig verstehe, alle Regner der MP Rotator Serie haben den annähernd gleichen Niederschlag pro m²? D.h. ich teile die Gruppen jetzt nur noch nach 2 Gesichtspunkten auf: Einmal nach unterschiedlichem Wasserbedarf. Für den gesamten Rasen ist er im Grunde gleich (oder muss ich hier Schattenbereiche extra gruppieren?) und die Beete und Hecken bekommen jeweils extra Gruppen/Kreise.
 
D

denz.

Ich wollte jetzt schon mal die Excelliste vorbereiten um die Kreise nachher zu ermitteln.
Dabei ist mir aufgefallen, dass bei unterschiedlichem Druck auch unterschiedliche Wurfweiten raus kommen. Soweit klar. Ich nahm aber irgendwie an, dass bei dem empfohlenen Druck von 2,8 bar bereits die maximal Wurfweite erreicht sei.
Beim MP3000 stimmt das auch. Bei den anderen leider nicht.
Zudem sind die Angaben auf der Website auch unterschiedlich. Im Reiter Modelle steht für den MP2000 Reichweite 4,0-6,7m. Im Reiter Betriebsdaten sind aber nur maximal 6,4m angegeben. Was stimmt nun?
(Zusätzlich habe ich nur 90-93% der angegebenen Wurfweite für die Planung angenommen.)
 
rick2018

rick2018

Hallo Denz,

habe leider gerade keine Zeit daher nur auf einige Punkte eine kurze Antwort:
- bei Regner 3 entweder so einstellen dass sie sich erreichen (und damit auch den Weg beregnen) oder mehrere Regner einsetzen. Mehrere Regner kosten mehr, benötigen mehr Volumen/h dafür hast du eine kürzere Beregnungsdauer. Die Niederschlagsmenge ist immer noch niedrig so dass der Rasen nicht geflutet wird.

- Ja die Rotatorenköpfe haben (fast) den gleichen Niederschlag pro m2. Bei Erstellung der Kreise musst du daher nur auf den maximalen Durchfluss/Wasserverbrauch achten, Schatten- und Sonnenbereiche und auf den Wasserbedarf der Pflanzen falls dieser unterschiedlich ist.

- Bezüglich Druck und Wurfweiten: Lade dir das Datenblatt der Hunter Rotatoren runter. Ich würde empfehlen dass du druckregulierende Gehäuse (PRS-40) einsetzt. Somit ist an jedem Regnerkopf der Druck identisch und es ist egal wo im Kreis er sitzt. Zusätzlich ist man dadurch freier mit der Positionierung innerhalb der Beregnungskreise. Der Druck ist dann immer bei 2,8 bar. Du fährst mit fast maximal zulässigen Druck der Gehäuse in die Versorgungsleitung (6 bar). Die 2,8 ist der optimale Betriebsbereich. Somit hast du dann auch konstante Wurfweiten mit denen du planen kannst.
 
D

denz.

Kein Problem. Die Zeit drängt ja noch nicht.

Ich hab mal jetzt so grob durchgerechnet und muss wohl irgendwo einen Denkfehler haben:

Ich habe jetzt 4x MP1000, 10x MP2000, 16x MP3000, 3x MP linker/rechter Streifen und 3x MP Seitenstreifen.
Mit den Durchflussangaben aus dem Datenblatt zu den einzelnen Winkeln usw. komme ich insgesamt auf 179,88 l/min.

Ich hab gelesen, dass Rasen 2x die Woche etwa 10-15l/m² braucht. Die Regner haben alle einen Niederschlag von 10-12 mm.
Gehen wir mal von 10mm aus und von 10l 2x die Woche um das Ganze zu vereinfachen. (10mm sind 10l/h.)

D.h. ich brauche für sagen wir mal 2100m² (Rest ist bebaut) 21.000l = 21m³ und das 2x die Woche.
Bei 10mm Niederschlag der Regner laufen diese also (angenommen die Pumpe schafft 2m³/h und der Rasen braucht überall gleich viel Wasser und es gäbe keine krummen Zahlen) 21m³ / 2m³/h * 2x die Woche = 21m³ pro Woche * 4 Wochen/Monat = 84m³/Monat nur für den Rasen.
Der durchschnittliche Wasserverbrauch im Jahr beträgt 3,5m³/Person/Monat. Also bei 2 Personen im Jahr auch genau 84m³ allerdings im Jahr. Krass!

Die Regner würden dann insgesamt 10,5 Stunden in der Woche laufen.

Habe ich hier irgendwo einen Denkfehler? Finde die Menge die da nur für den Rasen "darauf geht" ziemlich fett.

Gut natürlichen Niederschlag in Form von Regen habe ich hier jetzt nicht berücksichtigt.
 
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4870 Themen mit insgesamt 97511 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Bewässerungsanlage großes (noch) leeres Grundstück
Nr.ErgebnisBeiträge
1Rasen von Hecke abgrenzen? Wie optisch schön und günstig? 10
2Rasen säen im März oder abwarten? 14
3Wie Rasen begradigen? 17
4Hecke ist weg 29
5Naturnaher Garten mit Hecke anstatt Zaun 98
6Hecke entfernen und Gartenzaun setzen 19
7Hecke in Schneckenform, um Mülltonnen zu verstecken 18
8Problem mit braunen Rasen-Stellen 36
9Rasen säen - Wann ist der ideale Zeitpunkt? 24
10Erforderlicher Mutterboden für einen Rasen - Erfahrungen? 12
11Rasen gesät, erste Holme und was wächst da auch? 15
12Neuer Rasen keimt nicht flächig 12
13Verbrannter Rasen - Schafft Speichergranulat Abhilfe? 16
14Rasen Herbst / Winterfest machen 30

Oben