Hausbau-Lexikon - Baubegriffe P
(6 Bewertungen)
Baubegriffe P 4.5 5 6votes
Views: 2899
<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Baubegriffe P


Passelement (Deckenverkleidung) bis Putzträger (Verputz)

Passelement (Deckenverkleidung)
Teile der Verkleidung in speziellen Größen.

Personaldienstbarkeit
Hierbei handelt es sich um ein Dienstrecht auf das mehrere Personen ein Recht haben, wie z.B. Wohnrecht, Nutzniessungsrecht, usw.

Personenfläche (Grundlagen)
Ist die Gesamtfläche die einer einzelnen Person verfügbar ist. (Büro: Fläche pro Arbeitsplatz, Schule und Restaurant: Fläche pro Sitzplatz, Verkauf Fläche pro Person in einer Spitzenstunde).

Pfette (Dachkonstruktion)
Ist ein Teil des Stuhlrahmens und ist ein Holzbalken der parallel zum First verläuft und auf dem die Sparren des Dachstuhls aufliegt.

Pflanzensubstrat (Erdbau)
Vegetative Schicht in Pflanzentrögen.

Pfosten (Dachkonstruktion)
Ist ein längliches, vertikal Tragelement das in Gebäuden verbaut ist.

Planungsteam
Eine Zusammenarbeit von Bauherrn, Architekten, Fachingenieuren und anderen Spezialisten in einem Team zum erstelle eines Plans bei einem Bauvorhaben.

Planungs- und Baugesetz (PBG)
Stmk.BauG – Steiermärkisches Baugesetz: darin stehen die allgemeinen Grundsätze und verfahrensrechtliche Vorschriften.

Polieren (Naturstein)
Man schleift eine Fläche bis sie glänzt.

Polystyrol expandiert (Wärmeschutz)
Rohdichte: 15 bis 80 kg/m3

Polystyrol extrudiert (Wärmeschutz)
Rohdichte: 20 bis 80 kg/m3

Polyurethan (Wärmeschutz)
Rohdichte: 30 bis 80 kg/m3

Porenfüller (Malerarbeiten)
Masse zum füllen von leeren Stellen - Poren.

Portlandzement (Rohbau)
Eine Bestimmte Art von Zement die durch starkes erhitzen, sofortiges Abkühlen und zumischen von verschiedenen Stoffen erreicht wird. Typen:
PC; Portlandzement PCS 5; Portlandzement mit max. 5% hochofenschlacke PCHS; Portlandzement mit hoher Sulfatbeständigkeit HPC; Hochwertiger Portlandzement mit höherer Festigkeit nach 48 Stunden und 28 Tagen.

Projektverfasser (Haustechnik)
Ein Projekt von Anfang bis Ende wird von einem Fachingenieur projektiert.

Putz (Verputz)
Ist ein Belag aus Mörtel, der an Außen- und Innenwänden sowie Decken aufgebracht wird.

Putzmörtel (Verputz)
Baustoffe zur Herstellung von Putz.

Putzöffnung PU (Kanalisation)
Öffnung zur Reinigung in Sammel- Und Grundleitungen.

Putzsystem (Verputz)
Größtenteils wird ein Putzsystem aus mehreren Schichten verwendet. Mineralische Putze werden in der Regel in einer eher dickeren Schicht aufgetragen, wobei Kunstoffputze sehr dünn aufgetragen werden.

Putzträger (Verputz)
z.B. Drahtgitter, Streckmetall, Zieglerabitz werden als Materialien verwendet um die Putzschicht auf den Untergrund aufzubringen.

Bericht bewerten


Ihre E-Mailadresse (zur Bestätigung)

Sicherheitsfrage: *







<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Oben