Zuständigkeit des Architekten bei KfW-Interesse und weiteres

4,60 Stern(e) 5 Votes
R

Ruhrgebiet23

Gibt es Katalog für solche Fragen? Ganz ehrlich, als Laie frage ich, ob alles läuft und ob irgendwas ungeplantes auftritt. Ich habe auch gefragt, ob der Altbau feucht erscheint. Aber sonst?
 
R

Ruhrgebiet23

Laut einem Rechner im Netz sollte für die Menge von 24to Schotter (verdichtet) zuvor Aushub von etwa 13m³ angefallen sein. Das sollte den Kran und die Einfahrt beinhalten, es sei denn er hat dir den Schotter unterm Kran nicht berechnet.
Achso, der Kran steht übrigens in der zukünftigen Einfahrt.
 
Z

Zaba12

Gibt es Katalog für solche Fragen? Ganz ehrlich, als Laie frage ich, ob alles läuft und ob irgendwas ungeplantes auftritt. Ich habe auch gefragt, ob der Altbau feucht erscheint. Aber sonst?
Nö gibts nicht. Aber auch da sind wir bei dem Thema, Ihr hättet euch in das Thema Hausbau in den 8 Monaten der Baugenehmigung reinfuchsen sollen. Dann kann man auch offene Fragen stellen und keine geschlossenen.

Aber jetzt ist’s auch genug. Ich drehe mich im Kreis. Ihr werde keinen Schuldigen finden, da nicht nur der Architekt das Problem ist. Gefühlt würde ich sagen, das ihr sogar eine höhere Mitschuld am aktuellen Zustand habt.

In einem anderen Thread wird diskutiert ob aus 300km Entfernung bauen sollte. Dort ist es auch interessant.

Macht jetzt das Beste daraus bzw. ab jetzt eure Hausaufgaben und holt das ganze fehlende Wissen nach.

Hab nichts mehr hinzuzufügen. Viel Erfolg.
 
R

Ruhrgebiet23

Da stimme ich nicht überall zu, aber vielen Dank insgesamt! Eine letzte Frage: Hast du Literaturempfehlungen?
"Haus Erneuerung" von Haefele et al. habe ich bereits, aber da habe ich solche Infos nicht gefunden.
 
Z

Zaba12

Da stimme ich nicht überall zu, aber vielen Dank insgesamt! Eine letzte Frage: Hast du Literaturempfehlungen?
"Haus Erneuerung" von Haefele et al. habe ich bereits, aber da habe ich solche Infos nicht gefunden.
Du weißt schon, dass die Praxis euch die Probleme eingebrockt hat nicht irgendwelche graue Theorie?!?

Das hat nichts mit Literatur zu tun.
Lese hunderte aktuelle Baublogs von Anfang bis Ende und ziehe die für dich relevanten Infos raus!

Schon das Du jetzt diese Frage stellt lässt ist komisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ruhrgebiet23

Ok, aber genau das mache seit Anfang letzten Jahres. Solche *konkreten* Infos habe ich dort aber nicht gefunden.
 
Z

Zaba12

Ok, aber genau das mache seit Anfang letzten Jahres. Solche *konkreten* Infos habe ich dort aber nicht gefunden.
Da gab es doch bestimmt den einen oder anderen Baublog, der die Baustrasse samt Kranplatz nicht auf den Schirm hatte? Oder du musst doch gelesen haben, das keiner seinen Aushub per Container wegbringt und das es Probleme mit dem Architekten gibt wegen fehlender Kommunikation.

Ihr seid kein Einzelfall.

Mehr kann ich nicht beitragen. Also viel Erfolg.
 
R

Ruhrgebiet23

Ergebnis des Gesprächs mit dem Rohbauer gerade:
- Infos darüber, wie die Mengen zustande kamen, kann er nicht geben - er hätte einfach von vorne nach hinten gearbeitet.
- Er kann ja nicht Buch darüber führen, wie viele Container anfallen. Er lässt die abstransportieren und fertig.
- Er hat irgendwann mal dem Archi mitgeteilt, dass wir mit der Angebotsmenge nicht hinkommen. Er wolle ja nicht schlecht über jemanden reden, aber das Weitergeben von Infos wäre ja Sache des Bauleiters.
- Bei den Preisen kann er nicht viel machen. In den 150 Euro/Kubikmeter wären ja Bagger usw. und Lohn enthalten. Viel Gewinnspanne hätte er da nicht.
 
Zuletzt aktualisiert 26.06.2022
Im Forum Architekt / Bauleitung / Statiker gibt es 417 Themen mit insgesamt 4204 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben