Zugang von der Garage in den HWR

4,40 Stern(e) 5 Votes
Wir planen auch mit Seiteneingang über die Garage.
Theorie:
Mit dem Auto vom Einkaufen kommen, mit den Einkäufen durch den Seiteneingang ins Haus, dort teilweise schon in Regale stellen.
Kinder (2, 4) haben matschige Stiefel/Hosen; Ab durch den Seiteneingang, dort die dreckigen Sachen ausziehen und in den Wäschekorb. Diele bleibt sauber.
Praxis:
Keine Ahnung, ob wir es wirklich so machen. Wird man im Alltag herausfinden. Dass es passieren kann, dass wir diese Tür im Alltag am Ende doch kaum benutzen, ist uns bewusst. Wir probieren es aus.
 
Ok danke für den Input. Deshalb schreibe ich hier ins Forum. Man baut nicht alle Tage ein Haus und da ist es gut sich Meinungen einzuholen.
Ich denke auch, dass wir sie weg lassen werden.
Zeig doch mal deinen GRundriss, erst dann kann man vernünftig diskutieren.

Der Zugang ins Haus über die Garage wird oft einseitig betrachtet (nach Hause kommen). Aber der Nebeneingang kann auch praktisch sein, wenn die Garage auch Werkstatt oder Zugang zum Garten hat. Dann kann man prima über diesen Eingang mit Arbeitskleidung rein/raus. Schuhe kann man in der Garage oder im besagten HWR ausziehen. Z.B. Pause vom Heimwerkeln/Gartenarbeit um zum Mittagsessen rein zu gehen.
Man muss nicht die Haustüre nutzen (Eingang bleibt sauber) oder die Terrrasentüren (Wohnzimmerteppich, Parkett etc. bleibt sauber).
 
Zeig doch mal deinen GRundriss, erst dann kann man vernünftig diskutieren.

Der Zugang ins Haus über die Garage wird oft einseitig betrachtet (nach Hause kommen). Aber der Nebeneingang kann auch praktisch sein, wenn die Garage auch Werkstatt oder Zugang zum Garten hat. Dann kann man prima über diesen Eingang mit Arbeitskleidung rein/raus. Schuhe kann man in der Garage oder im besagten HWR ausziehen. Z.B. Pause vom Heimwerkeln/Gartenarbeit um zum Mittagsessen rein zu gehen.
Man muss nicht die Haustüre nutzen (Eingang bleibt sauber) oder die Terrrasentüren (Wohnzimmerteppich, Parkett etc. bleibt sauber).
Dazu noch einen Ausguss zum Waschen und man kommt quasi sauber ins Haus.
Für Getränke hat man kurze Wege, sofern der HWR zur Lagerung selbiger dient. Man könnte sogar noch einen Bodenabfluss einbauen. Dann ist die Reinigung noch leichter. So aus dem Bauch heraus.
Und ob der Grundriss nun dem/der einen oder anderen hier dann gefällt, ist auch ziemlich egal. Ich denke nämlich, dass das auch sehr individuell ist, was gefällt und was nicht. Funktionieren muss er.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Ich hab gemacht. Die Garage wird auch als Dachterrasse verwendet.
Es gibt immer Vor- und Nachteile.
Muss zugeben, dass das Thema nicht trivial ist: Einbruch, Höhe Garage, T30 Tür, Dämmung, Aussenputz...
 
Oben