Wie viel Restschuld mit 46 ist okay?

5,00 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Wie viel Restschuld mit 46 ist okay?
>> Zum 1. Beitrag <<

Yaso2.0

Yaso2.0

Sei dir einfach gewiss, dass es heutzutage AUS EIGENER KRAFT (und dazu gehört kein Erbe) kaum möglich ist ne schicke Immobilie bis 50 abzubezahlen.
Wenn wir nicht bauen würden, dann wäre unser aktuelles Haus bei mir mit 43 abgezahlt..

Und wir haben nichts geerbt.

Fürs neue Haus haben wir nach 10 Jahren eine Restschuld von ca. 78k, da wäre ich dann 49 und mein Mann 55.

Aber ehrlich gesagt ist es uns egal.

Wir verfolgen den selben Plan wie @Benutzer200 ..
 
moHouse

moHouse

Wenn wir nicht bauen würden, dann wäre unser aktuelles Haus bei mir mit 43 abgezahlt..

Und wir haben nichts geerbt.
ja....bin natürlich selbst schuld so ne plakative Aussage zu machen. Natürlich kommt dann direkt das Gegenbeispiel.
Deswegen habe ich auch "kaum möglich" geschrieben.

Und ich habe auch "heutzutage" geschrieben. Wann habt ihr denn den gekauft?

Und mit "schick" meinte ich: halbwegs gefragte Gegend mit nem Haus, das nicht die komplette Freizeit zur Renovierung verschlingt.
Nichts gegen diese Häuser. Eine Ruine aus MeckPomm kann man innerhalb von 5 Jahren abbezahlt haben. Aber ist halt nicht das, was die meisten sich zutrauen können und wollen
 
Yaso2.0

Yaso2.0

ja....bin natürlich selbst schuld so ne plakative Aussage zu machen. Natürlich kommt dann direkt das Gegenbeispiel.
Deswegen habe ich auch "kaum möglich" geschrieben.

Und ich habe auch "heutzutage" geschrieben. Wann habt ihr denn den gekauft?
Meine Antwort sollte nicht als irgendein „Gegen“ dienen, lediglich als Beispiel für den Teil derer, die in dem „kaum möglich“ nicht inbegriffen sind ;)

Gekauft haben wir 2015.
 
Tassimat

Tassimat

Mit 46 werde ich gefühlt noch 350.000€ Restschuld haben. Die Kredite sind gesplittet auf 10 Jahre, 15 Jahre und 20 Jahre Laufzeit.

Genau Höhe der Restschuld weiß ich das nicht, habe aber auch keine Lust das nachzuschauen. Ich fahre die Strategie ein paar Jahre vor der Rente alles getilgt zu haben. Das wird auch ohne ETF-Zockerei oder ähliches funktionieren, das wäre dann Bonus. Selbst das Studium meiner vier Kinder wird da keinen Strich durch die Rechnung machen können. Ich bin da tiefenentspannt.
 
moHouse

moHouse

Gekauft haben wir 2015.
So verrückt das ist: bei der aktuellen Dynamik ist Kaufdatum 2015 für mich nicht mehr "heutzutage".
Wer 2015 bei Null angefangen hat stand vor ganz anderen Zahlen als jemand, der heute anfängt.

Der Leitzins war damals schon quasi 0%. Die Kosten aber wesentlich niedriger. Wir hätten für alles statt 550.000 EUR nur knapp 370.000 bezahlt. Lässt sich anhand Bodenpreisen und Preistabellen unserer Baufirma alles gut nachvollziehen.

Bei gleicher Tilgung macht das am Ende des Zinsbindung mal eben 180.000 Euro Unterschied in der Restschuld.
Was soll man aus dem Vergleich für eine Lehre ziehen? Die 180k Differenz auf die Zinsbindungszeit drauf packen?!
 
D

driver55

Bei gleicher Tilgung macht das am Ende des Zinsbindung mal eben 180.000 Euro Unterschied in der Restschuld.
Was soll man aus dem Vergleich für eine Lehre ziehen?
Ich sagte doch bereits, das führt hier zu nichts…was auch nur ansatzweise irgendeinem Bauherren in irgendeiner Form hilft.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3146 Themen mit insgesamt 68900 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Wie viel Restschuld mit 46 ist okay?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Bausparvertrag bei hoher Restschuld als Teilabsicherung sinnvoll? 17

Oben