Wie bekomme ich WLan und Telefonie, Technik im UG

4,40 Stern(e) 5 Votes
Mittlerweile laufen die sehr gut mit IPv6, gern auch mit Dual Stack. Band Steering lässt sich durch entsprechende Konfiguration realisieren, wenn es denn benötigt wird. Bei mir laufen alle nicht-mobilen Clients auf 2,4 GHz, so dass 5GHz exklusiv für Notebooks und Smartphones/Tablets zur Verfügung stehen. Mit genügend APs an den richtigen Stellen finde ich das eine gute Aufteilung.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich würde für Ottonormaluser, der nach eigener Aussage nicht IT-affin ist, gar nicht so sehr von einer Fritz!Box abraten.
Ich hab da eine ganz witzige Erfahrung gemacht. Eigentlich wollte ich einen professionellen Router bzw Firewall. Dann aber festgestellt, dass ordentliche Multicast Unterstützung für MagentaTV und einige andere Dinge (zB DECT) die ich brauche eigentlich nur mit der Fritz Box ordentlich gehen. Jetzt hängt eine Fritzbox 7530 (deaktiviertes WLAN) direkt am FTTH OTP der Telekom, danach ein Netgear Smart Managed PoE Switch und in jedem Stockwerk ein Unifi Nano HD Access Point. Und irgendwann kommt noch eine Firewall o.Ä. zwischen Fritzbox und Switch, damit ich mehr als zwei VLANs einrichten kann.
 
Oben