Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Gäste online
491
Besucher gesamt
494

Statistik des Forums

Themen
29.627
Beiträge
382.275
Mitglieder
47.253

Welcher Fussboden im Erdgeschoss wählen - Erfahrungen?

4,60 Stern(e) 7 Votes
Wir haben auch viel Holzoptik-Fliesen, die sind sowohl in punkto Gefühl als auch Optik spitze. In den Kinder/Schlafzimmern haben wir Vinyl in Holzoptik... naja da hätte ich im Nachhinein lieber Parkett genommen.
 
Wir haben auch viel Holzoptik-Fliesen, die sind sowohl in punkto Gefühl als auch Optik spitze. In den Kinder/Schlafzimmern haben wir Vinyl in Holzoptik... naja da hätte ich im Nachhinein lieber Parkett genommen.
Wir haben uns hoffentlich dann richtig entschieden, Parkett in allen Schlafzimmern :).

Vinyl hat uns nie gefallen. Erstens die Haptik, die sich eben nach Plastik anfühlt; zweitens das unwohle Gefühl, ob nicht doch gesundheitsschädliche Stoffe drin sind, auch wenn das jeder Verkäufer verneint; drittens die nachgemachte Optik, die oftmals zu unauthentisch wirkt, besonders wenn noch Struktur dabei ist, was die Sache eher noch "verschlimmbessert".

Pluspunkt gegenüber Parkett: Vinyl wurde uns immer als sehr robust verkauft, farbecht, unempfindlich gegenüber Sonneneinstrahlung, wasserunempflindlich. Meine Schwester hat Vinyl und sie meint, es sind auch schon einige Macken/Kratzer drin.

Vinyl bzw. Designboden scheint so ein Hype zu sein. Im Baumarkt findet man neben Laminat fast nur Vinyl. Kaum Parkett. Im Bodenfachhandel sieht das aber schon anders aus.
 
wir haben Fliesen im gesamten Wohnbereich und in den Kinderzimmern und im Schlafzimmer Laminat. Der Fliesenboden ist mit Fußbodenheizung deutlich wärmer, wir laufen immer mit Socken. Früher hatten wir Parkett im Wohnbereich, sieht zwar nett aus, ist mir aber zu empfindlich, würde ich nicht mehr nehmen. In einem großen Raum würde ich den Boden nicht mischen, das ist einfach nicht so schön, schon gar nicht mit einem fast gleich aussehendem Boden.

LG
Sabine
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Erfahrungen oder Geschmacksurteile? Was wollte der Themenstarter noch gleich?
Meine Erfahrungen nicht nur aus dem eigenen Haus, sondern vielen Objekten. Fliesen in Flur, wo man mal mit nassen Schuhen läuft, Bädern, Küchen, Arbeitsräumen. Fliesen sind hart, robust, nicht anfällig für Dellen, sehr wasserfest, fantastischer Wärmeleiter für FHZ. Will man sie im SZ und WZ und in anderen Wohnräumen? Falls nicht, wir wollten nicht, geht bei FHZ nichts über verklebtes Vinyl, super Wärmeleiter, viel,Auswahl an Optik, sehr robust, nimm 0,3 er Nutzschicht, genügt völlig in Wohnräumen, unsere Büros haben 0,5 er, ist zuhause überkandidelt. Holz ist nichts für FHZ. Holz ist isolierend, viel Luft drin, ich will ja aber Wärme leiten, nicht dämmen. Es mag geeignete Vetbundhölzer, also schichtverleimt geben, aber so leitfähig wie Vinyl oder Fliese ist nichts anderes. K.
 
Er hat nicht ganz unrecht, massives Holz ist tatsächlich nicht der Hit bei FBH. Aber wer kann sich das schon leisten? ;-)
Die üblichen 3-Schicht-Parkette sind hingegen kein Problem.
 

Ähnliche Themen
18.04.2016Fliesen vs Laminat/ParkettBeiträge: 17
31.10.2018Welcher Bodenbelag? Fliesen, Vinyl oder Parkett? Tipps?Beiträge: 23
18.12.2018FBH, Laminat oder Fliesen fußwärmer?Beiträge: 35
20.06.2020Bodenbeläge für welchen Raum / Ideen & TippsBeiträge: 70
25.07.2017Bodenbelag. Laminat, Fertigparkett, Vinyl? Wo am besten kaufen?Beiträge: 61

Oben