Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
103
Gäste online
1.003
Besucher gesamt
1.106

Statistik des Forums

Themen
29.877
Beiträge
387.878
Mitglieder
47.418

Welcher Fussboden im Erdgeschoss wählen - Erfahrungen?

4,60 Stern(e) 7 Votes
Es muss klar sein: Je fußwärmer ein Boden in unbeheiztem Zustand ist, desto schlechter leitet er Wärme (deshalb ist er fußwarm) und ist folglich weniger gut für FBH.

Kork kenne ich von meinen Eltern, die haben keine FBH und er ist im Schlafzimmer angenehm. Und ja, er ist empfindlicher als Holz. Ich hatte im Jugendzimmer unter meinem Schreibtischstuhl extreme Abnutzung.
 
Kork ist einer der wenigen Beläge bei dem sogar die Hersteller sagen, dass er für die FBH nicht geeignet ist. Es mag Ausnahmen geben. Dein Heizungsbauer hat nicht unrecht.

In der Praxis hängt die Auswirkung dann von der Stärke, Hersteller, Dämmwert ab. Funktionieren wird es irgendwie, man hätte aber besser z.B. noch Wand oder Decke mit der FBH belegt.

Was passieren wird: Vorlauftemperatur der Heizung muss höher als sonst nötig, damit die Korkräume warm werden. Alle anderen Räume müssen gedrosselt werden, weil sie sonst zu warm werden. Kostet Pumpenstrom und Effizienz der Heizung, speziell falls eine Wärmepumpe verbaut wird wäre es ungünstig. Wohnzimmer (Sonne, Nutzung) und Schlafzimmer haben aber oft einen etwas geringeren Heizbedarf was es ein wenig ausgleichen könnte. Bei Gasheizung könnte man es riskieren wenn das Herz dran hängt, bei WP würde ich Kork leider unbedingt vermeiden.

Vinyl ist fußwarm und verklebt verlegt fast so gut wie Fliesen für die FBH. Schon bei schwimmender Belegung von sehr gut leitendem Belag (kein Holzbestandteil) sehe ich höhere Rücklauftemperaturen.

Die laufenden Mehrkosten zum Heizen kann man schlecht beziffern. Mehr als 25% worst case vermutlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Aber doch nicht mehr als Holz? Weder was Härte, noch Fußkälte angeht. Vielleicht wäre im SZ doch ein kurzhaariger, pflegeleichter Teppich optimal?
Thema ist durch. Siehe Hausbilderthread. Haben bis vor 3 Wochen hin und her überlegt. Baukoordinator hat gesagt mischen (schont das Budget und fühlt sich im "Wohnzimmer" bessern an), Parkettverleger hat gesagt Fliesen und Laminat nicht mischen (sieht mit Schienen halt doof aus). Da unser Budget locker ausreichen wird, haben wir uns für die Fliesen entschieden.

Wir werden jetzt überall 20x120cm und 30x120cm Fliesen auf dem Boden mischen (Wilder Verband). In die Schlafzimmer kommt hochwertiges abriebfestes Laminat aus dem Fachhandel und wird vom Parkettverleger verlegt. Wir lassen es verlegen, weil der Preis extrem gut ist und weil mein Baukoordinator auf einer anderen Baustelle viel zu viel bei privater Verlegung unterstützen musste um das Vinyl fachgerecht einzubauen.
 
Bei uns ist das Vinyl erheblich wärmer als die Fliesen. Laminat "gilt" als kalt, habe aber keines mehr und damit keinen direkten Vergleich. Kommt wohl wie immer darauf an.
 

Ähnliche Themen
31.10.2018Welcher Bodenbelag? Fliesen, Vinyl oder Parkett? Tipps?Beiträge: 23
20.03.2015Fliesen, Vinyl oder anderweitiger Bodenbelag bei FBH?Beiträge: 22
18.12.2018FBH, Laminat oder Fliesen fußwärmer?Beiträge: 35
18.04.2016Fliesen vs Laminat/ParkettBeiträge: 17
14.11.2016Teppich im Schlafzimmer trotz FBH?Beiträge: 36

Oben