Straße ca. 50cm über Grundstück - Auffüllen oder Keller

4,80 Stern(e) 5 Votes
Ich hab es jetzt mal schnell gezeichnet wie es aussehen soll (Haus und Garage sind nicht maßstabsgerecht. Haus = ca. 8*12M und Garage max.3x9 plus an Breite was halt dann am Schluss möglich ist). Wir wollen das Haus soweit wie möglich nach Norden ziehen und Garage als Grenzbebauung. Vor dem Haus wie auch vor der Garage sind 2,5M Abstand zur Straße. Von der Straße zum GS ist ein Gefälle von ca. 50 CM. Die Höhenlinien sind im BB Bild zu finden

@11ant
Die Knödellinien sind nur die Grenzen zwischen unterschiedlichen Vorgaben bei der GRZ und hier zufällig auch das Bebauungsfenster.
 

Anhänge

Also vom Grundsatz her, wirst du gut hinkommen und knapp über Straßen Niveau landen können.
Für den Rest des Grundstückes kannst du ja aushub der anderen Bauherren nehmen. Da bist du insgesamt fein raus
 
Ok, dann bin ich etwas beruhigter.
Dann lass ich sobald möglich Bodengutachter und Vermesser drauf :)
Danach gehts dann Richtung Grundriss feinplanung
@11ant : noch Einwände ? :)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das wäre der südwestliche Bereich.
Nicht nur.
Im Norden bzw Westen hat die Straße dann kein Gefälle ?
Doch. Die 1,99%/110 stehen in der Mitte des Straßenabschnittes, für den sie gelten. Die Straße soll also bei VB (303,49) beginnend (ganz streng genommen tatsächlich vom Ausrundungsanfang AA an) für 110m 1,99% bis zum nächsten VB fallen. Wenn Deine OKFFB bei 303,50 geplant ist, wird es keine Probleme geben. Ob Du dann die ca. 70cm Höhenunterschied zur süd-westlichen Grundstücksecke durch Auffüllen oder Modellieren überwindest, kannst Du später nach Geschmack und Kontostand entscheiden.
Haus und Garage sind nicht maßstabsgerecht.
Warum nicht? Mach das mal.
 
Oben