Schlüssellose Zugangssysteme

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 24.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 13 der Diskussion zum Thema: Schlüssellose Zugangssysteme
>> Zum 1. Beitrag <<

Uwe82

Uwe82

Was dagegen der Sinn einer Türsprechanlage gar mit Video für 1000€ und mehr sein soll, im Einfamilienhaus, das erschließt sich mir gar nicht.
Der Sinn dahinter ist bei uns weniger, dass ich sehe wer da ist, bevor ich aufmache, sondern eher, dass ich sehe wer geklingelt hat, wenn ich gerade nicht zu Hause bin.

Aber ja, es ist auch praktisch, wenn man weiß, dass z.B. Mitglieder bestimmter Gruppierungen vor der Tür stehen (ohne jemandem zu nahe treten zu wollen ).
 
A

Alex85

Der Sinn dahinter ist bei uns weniger, dass ich sehe wer da ist, bevor ich aufmache, sondern eher, dass ich sehe wer geklingelt hat, wenn ich gerade nicht zu Hause bin.

Aber ja, es ist auch praktisch, wenn man weiß, dass z.B. Mitglieder bestimmter Gruppierungen vor der Tür stehen (ohne jemandem zu nahe treten zu wollen ).
Welche Erkenntnis leitest du dann aus dieser Information, die 1000€ und mehr wert ist?
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Meine IP-Cam hat ein Bruchteil gekostet. Macht das gleiche. Wenn ich zu Hause bin oder auch auswärts.
 
Uwe82

Uwe82

Naja, das Ding kann ja auch noch ein bisschen mehr. Und ich habe noch ein paar Funktionen mit Hilfe der Kamera geplant, wenn mal wieder etwas Zeit da ist.

Der Aufpreis der Kamera lag bei 360€, das war noch akzeptabel. Was leite ich daraus ab? Z.B. wenn die Post geklingelt hat, kann ich direkt auf dem Heimweg dort halten und das Paket abholen. Wenn ein Nachbar geklingelt hat, kann ich direkt bei ihm vorbeigehen, wenn ich zu Hause bin. Wenn jemand anders klingelt, kann ich ihn (je nachdem wer) direkt anrufen...

Und gerade bei der Post war es schon viel wert, da ich weiß, wenn der Kerl geklingelt hat oder auch wenn nicht. Besonders praktisch, wenn mal wieder behauptet wird, dass niemand da war.
 
B

Bookstar

Geringeres Verlustrisiko beim Einsatz von Biometrie. Bei Verlust eines Tokens sind Sperren möglich anstatt Schlösser zu tauschen. Zeitgesteuerte Zutrittsberechtigungen erteilbar usw.

Was dagegen der Sinn einer Türsprechanlage gar mit Video für 1000€ und mehr sein soll, im Einfamilienhaus, das erschließt sich mir gar nicht.
Aber die Diskussion hatten wir schon. Offenbar gibt es Menschen oder Gegenden, wo man sich nicht auf die eigene Auffahrt oder gar zur geschlossenen Tür trauen kann.
Du kannst auch wenn du nicht Zuhause bist zB. Die Gartentür öffnen wenn es der Postbote ist. Ebenso wenn du im Urlaub warst siehst du wer alles geklingelt hat. Nicht jeder sieht vom Fenster aus wer klingelt.

Wir haben eine VideoSP und finden Sie Klasse für unser Grundstück und Zugangskonzept. Aus Sicherheitsgründen hängt die Haustüre aber nicht am Server sondern nur die Gartentür.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Alles das geht auch mit einer IP-Cam.

Fotos auf das Telefon bei Klingelereignis, bzw. auch bei Präsenz vor dem Tor/Tür.

Öffnen von Türen etc. über Relaismodule angeschlossen an der CAM.

Also ich sehe immer noch kein Grund für eine 1000Euro (und mehr) TK-Anlage im Einfamilienhaus.

Klingelknopf, Relaismodul, Türsummer, IP-Cam mehr ist für ein Basissetup nicht nötig. (LAN und Strom sollte vorhanden sein)
 
Zuletzt aktualisiert 24.05.2024
Im Forum Haustechnik / Ökologisches Bauen gibt es 920 Themen mit insgesamt 12133 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben