Pflaster und Platten von RINN

4,80 Stern(e) 5 Votes
Häuslebau3r

Häuslebau3r

Moin,

ich find das Ganze richtig gut gelöst und auch umgesetzt.
Auch meine ersten Zweifel bezüglich Barrierefreiheit wurden ja nun von dir beseitigt.

Somit rundum gelungen.

Gruß Andi
 
Jochen104

Jochen104

Da gibt es mal ein fettes: RESPEKT
Super Arbeit. Dies von einem Laien. Ich persönlich hätte zu viel Respekt davor - bin aber auch mit zwei linken Händen und zehn Daumen gesegnet.
Danke.
Das kann man auch nur machen, wenn man handwerklich etwas geschickt ist. Ich komme aus einer Handwerkerfamilie und, auch wenn aus mir ein Bürostuhlakrobat geworden ist, habe ich doch viel Spaß an handwerklichen Tätigkeiten aller Art.
 
Musketier

Musketier

Den RINN Silkstone sun hatten wir auch in der engeren Auswahl. Sehr schöner Stein.

Wir sind dann zum Prestige Grande in Capri Beige von LIMEX gewechselt.
Zum Glück hab ich die nicht tragen und Verlegen müssen. Bei 8 cm Plattendicke und Plattengrößen von Max. 70x40cm kommt da einiges an Gewicht zusammen.
 
Jochen104

Jochen104

Wir schwanken noch zwischen der RINN silkstone grey und night. Bei 100x50x5cm bringt eine Platte satte 57kg auf die Wage . Das geht nur mit zwei Mann und mit dem richtigen Werkzeug.
Aber zuerst muss ich mal die Pflastersteine fertig verlegen
 
B

Bieber0815

Vom Höhenunterschied wären bis zu 5 Stufen möglich gewesen, mir hätten vier am besten gefallen und ihr dürft raten wer gern die drei wollte
Wobei ich derartige Wege -- einzelne Stufen, dazwischen eher lange ebene Flächen -- unangenehm zu laufen finde. Irgendwie stellt sich kein Rhythmus ein, wenn man einen Stufe geht, dann zwei, drei Schritte eben, dann wieder eine Stufe. Eine Treppe geht man ja links/rechts hoch. (Ist jetzt aber Meckern auf hohem Niveau!)

So eine ähnliche Spielerei wie Du in Excel habe ich für unsere Innentreppe gemacht, inklusive vergleichende Darstellung mit einigen uns bekannten Treppen (eher steilen Treppen). Das Ergebnis war, dass wir die vom Architekten des Bauträgers vorgeschlagene Treppe als zu steil zurückwiesen und etwas entschärft haben. Im Rohbau (Betontreppe schon drin, wenn auch ohne Trittstufen) finde ich sie bis dato sehr gelungen, dieser Aufwand hat sich m.E. gelohnt.
 

Ähnliche Themen
16.10.2020Planung der Auffahrt für großes Hanggrundstück - 25% SteigungBeiträge: 43
08.08.2019Steigung Garageneinfahrt zu steil?Beiträge: 10

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben