Grundstück mit einigen Besonderheiten - diverse Fragen

4,30 Stern(e) 3 Votes
B

Bauexperte

Guten Morgen,

Er hat heute noch mal angerufen. Nun ist er bereit, die eine Grundstückshälfte auch in einem zu verkaufen. Und es wäre sogar denkbar, dass ich das Haus mit eigenem Architekten baue. War heute mal auf dem Grundstück darauf und das würde aus meiner Sicht schon ganz gut passen.
Dann gratuliere ich recht herzlich!

Ihm (dem Verkäufer) wird es zu lange dauern - siehe unsere vorherige Unterhaltung - bis der GU (ein BT wird es nicht sein, sonst hätte er das GS gekauft, aber dann haben wir wieder das beschriebene Problem der GrESt und ob der Verkäufer Abwicklung nach Share Deal akzeptiert, wage ich zu bezweifeln) alle 4 Flurstücke verkauft hat. Denn erst dann fließt Geld; wenn nicht noch die Auflassungsvormerkung abgewartet werden muß.

Bevor man sowas kauft, sollte man da grundsätzlich ein Bodengutachten einholen? Ist das nötig, wenn es sich um ein Grundstück handelt, wo bereits ein Haus darauf steht, das abgerissen wird oder ist das eher nur für neu zu erschließende Wohngebiete sinnvoll?
Grundsätzlich möchte ich zustimmen, jedoch nicht in Deinem Fall. Du möchtest das Grundstück unbedingt haben und hast - mangels Masse an Angeboten - auch wenig Alternativen; zocken solltest Du nicht! Habe schon in zu viele enttäuschte Gesichter gesehen, welche am Ende ziemlich ernüchtert feststellen mußten, daß ein anderer schneller war. Im Moment kannst Du die Gunst der Stunde nutzen, weil Du Dich in der komfortablen Situation befindest, daß der Verkäufer auf Dich zugekommen ist. ABER auch hier: nicht zu viel zocken! Die Grundstücke in diesem Bereich sind rar und es sollte mit dem Teufel zugehen, wenn nicht in Bälde 4 Käufer zu finden sind. Wüßte ich genau, wer der Verkäufer ist, hätte ich schon 2 Interessenten im Kopf, welche vmtl. nicht zögern würden, zuzugreifen. Diese Ecke von Köln ist begehrt

Was Du machen solltest/kannst, frage die Anlieger, ob es "Überraschungen" in deren Boden gegeben hat. Alles, was nicht auf eine Sprengung/Sumpflandschaft als Antwort hinausläuft, ist finanziell zu stemmen, ohne Dein Budget überproportional nach oben zu belasten.

Dann kommt es entscheidend darauf an, wie und mit wem Du bauen möchtest. nicht wenige Anbieter schulden das Bodengutachten mit ihrem Leistungsumfang; Du würdest also ggf.. doppelt, zumindest mehr, Geld investieren, als erforderlich wäre. Die meisten Anbieter, so auch wir, haben feste Gutachter, mit welchen sie zusammen arbeiten und erhalten dadurch natürlich andere Konditionen. Entscheidest Du Dich dagegen von Anfang an für die Zusammenarbeit mit einem Architekten über die reine Planung bis Bauantrag hinaus, kannst Du - so der Verkäufer mitspielt - auch vorher ein Bodengutachten in Auftrag geben. Hinfällig ist das alles, wenn die Grundstücke an den Anbieter für einen Zeitraum "x" gebunden sind. In diesem Zusammenhang: frage auch, ob Du eine Courtage zahlen mußt.

Auf dem Grundstück befindet sich sehr alter Baumbestand. U. a. zwei sehr sehr hohe Bäume. Die nehmen auf der einen Seite viel Licht, können aber den Garten denke ich auch irgendwo bereichern. Fällen darf man sowas doch sowieso nicht so einfach, oder?
Zunächst einmal kommt es darauf an, wie die Zufahrt zum Grundstück ausschaut. Stehen die Bäume im Weg, mußt Du eine Fällgenehmigung beantragen; gleiches gilt für den Fall, daß sie sich im Baufenster befinden.

Du hast insofern Glück mit dem Zeitfenster, da die Baumschutzsatzung vorsieht, daß ab Oktober (bis März) wieder gefällt werden darf. Tipp: solltest Du - aus welchen Gründen auch immer - eine Fällung ins Auge fassen, nutze die Zeit bis März; nicht jede Kommune stellt das Recht des Bauherren, ein Haus zu errichten, über die Baumschutzsatzung. Es könnte als, wenn es krud kommt, bis Oktober kommenden Jahres dauern, bis Du überhaupt an einen Baubeginn denken kannst!

Sehr gerne hätte ich mal den Flurplan gepostet aber man darf ja leider keine Links hier einfügen. Oder gibt es eine Möglichkeit, wie ich hier den Flurplan mal zeigen kann? Dann würde es sich einfacher darüber sprechen....
Natürlich kannst Du ihn hier posten; allerdings nicht als link, sondern jpg

Liebe Grüsse, Bauexperte
 
R

R.Hotzenplotz



Habe es jetzt mit zwei Bilderdiensten versucht aber die Eingabe des Links bei "Bild einfügen" ergibt leider nur dieses Symbol.
 
R

R.Hotzenplotz

Hier habe ich es nun hochgeladen.

Es geht um die beiden Häuser rechts.


Den Anbieter findet ihr, wenn ihr unter Google nach Bellartz Projektentwicklung sucht. Schaut euch die Seite bitte mal an, was ihr davon haltet. Mir sieht das alles relativ einfach und baukastenmäßig aus. Auf mich macht die Firma Artos einen deutlich variableren Eindruck mit hochwertigeren Möglichkeiten.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
B

Bauexperte

Bellartz ... sicher? Dann wundert mich die Herangehensweise nicht wirklich.


Liebe Grüsse, Bauexperte von unterwegs
Bauexperte
 
R

R.Hotzenplotz

Eine spaßige Sache. Das Grundstück ist immer noch im Netz. Die verschiedenen Makler / Projektentwickler inserieren das Grundstück jedoch nicht mehr.
 
Zuletzt aktualisiert 20.01.2022
Im Forum Bauland / Baurecht / Baugenehmigung / Verträge gibt es 2855 Themen mit insgesamt 37743 Beiträgen

Ähnliche Themen
17.03.2015Bodengutachten im Raum Hannover. Kosten? Anbieter? Beiträge: 10
22.09.2017Vorvertrag - Anbieter bietet Finanzierung und Grundstück Beiträge: 11
19.11.2019Vorvertrag Grundstück wegen Bodengutachten Beiträge: 17
22.06.2019Exklusive Grundstück Liste der Fertighaus-Anbieter? Beiträge: 17
14.12.2020Werner Wohnbau Erfahrungen - Wer kennt diesen Anbieter? - Seite 4Beiträge: 101
15.01.2013Bodengutachten für Hausbau - Seite 2Beiträge: 10
12.12.2020Zusage Grundstück und wie geht es weiter - Seite 8Beiträge: 53
29.05.2018Schmales Grundstück mit Grenzbebauung - Diverse Fragen / Probleme Beiträge: 26
24.06.2015Grundstück unabhängig kaufen? - Seite 3Beiträge: 22
27.04.2015Anbieter für Baugrunduntersuchung im Raum Hannover Beiträge: 11

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben