Einschätzung: Kosten Haus pro qm in Bayern

4,90 Stern(e) 8 Votes
B

*Bauherrin*

Vielen Dank für eure Antworten, jetzt können wir das Ganze etwas besser einschätzen. Ich mach mich mal an die Grundriss(um-)planung :)
 
ypg

ypg

Rechnen würde ich mit 2300€ für 2022 pro Qm
Entweder es bleibt was übrig oder es wird doch teurer, dann müssen halt die Wände selbst gestrichen und etwas günstiges Laminat verbaut werden. Oder die Außenanlagen werden etwas abgespeckt. Passt schon!
Grundrissplanung geht hier entlang ->
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
W

WingVII

Wir haben letztes Jahr südlich von Regensburg gebaut. Wenn du Glück hast reichen vielleicht 2.200€/qm. Ich würde aber mal von 2.400€/qm ausgehen.
 
Y

Ysop***

Die Baukosten steigen wieder kräftig an. Ich schrieb es die Tage. BaWü Anbau (ohne Bad oder sowas) wurde gerechnet mit 2.000 € pro qm, Sanierung 1.500 €. Leider Holzkosten um 50% gestiegen, andere Gewerke stehen auch in den Startlöchern und weitere Erhöhungen sind bereits angedroht. Nun steht die grobe Kalkulation bei rund 15% mehr. Aber ob es dabei bleibt.... :rolleyes:

Kamin kommt meiner Meinung nach auch extra und könnte so rund 10.000 € kosten.
 
E

EineEULE

Ich habe vor ca. zwei Wochen bei einem bekannten Fertigbauer in BW angefragt und alleine während der Angebotserstellung ist das Haus (KfW 40) aufgrund Preissteigerungen um etwa 5% teurer geworden...

Preis/qm ist nach dem Angebot aktuell bei 2100€. Dabei muss man aber ehrlich sagen, dass der Preis mit der absoluten Basic Ausstattung (Teppichböden in Schlafräumen etc., ohne Netzwerkverkabelung, Kunststofftüren etc.) ist. Allerdings mit Fußbodenheizung, elektr. Rollläden überall und brauchbare Wärmepumpe. Mit brauchbarer restlicher Ausstattung (aber max. gehoben) grob überschlagen lande ich derzeit bei 2250€. Dabei reden wir aber über einen als relativ günstig bekannten Fertigbauer...
 
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben