BEG Förderung des Effizienzhaus 55 im Neubau wird eingestellt

4,90 Stern(e) 12 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 3 der Diskussion zum Thema: BEG Förderung des Effizienzhaus 55 im Neubau wird eingestellt
>> Zum 1. Beitrag <<

S

Seb_Opf

Hab heute auch davon gelesen... Dann wird es wohl ein 40EE anstatt 55EE :/
Pendlerpauschale soll fallen und die Dieselsubvention.... Leben auf dem Land muss unattraktiv werden... In der Großstadt benötigt man ja weniger Individualverkehr :/
 
M

Myrna_Loy

Hab heute auch davon gelesen... Dann wird es wohl ein 40EE anstatt 55EE :/
Pendlerpauschale soll fallen und die Dieselsubvention.... Leben auf dem Land muss unattraktiv werden... In der Großstadt benötigt man ja weniger Individualverkehr :/
Super. Das Land hat sich gerade erst ein bisschen durch die home office Möglichkeiten erholt und die Städte freuen sich über etwas weniger Druck im Kessel Immobilienmarkt. :rolleyes: Warum schafft man nicht die Pendlerpauschale für Strecken unter 30 km und die Dienstwagensubventionen ab?
 
11ant

11ant

Etwas seltsam, dass das BEG im Juli neu aufgesetzt wurde und es nun schon wieder Änderungen bzw. komplette Streichungen gibt.
Da hätten sie sich es auch sparen können und das ganze direkt im Juli einstampfen können. Schade drum.
Die Förderung nicht wegen eines Gleichschrittes zweier Akte früher einzustellen, ist doch bürgerfreundlich. Außerdem: "Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie an einem Tag mehrere Sendungen von uns erhalten. Das Zusammenführen wäre teurer als das zusätzliche Porto." :)
„Der Sanierungsstandard sollte auf die technische Vorgabe ‚KfW Effizienzhaus 55‘ angehoben werden. Als Mindeststandard für Neubauten sollte ‚KfW 40 Plus‘ oder der Passivhausstandard gelten“,
Der erste Teil ist logisch und folgerichtig, der zweite hingegen m.E. einer in die Richtung, Bauen wieder verschärft elitär zu machen. Das beim Baugeld noch weiter ausgleichen zu wollen, würde zu ich sachsma nett "nicht wünschenswerten" weitgreifenden Verwerfungen in der Geldpolitik führen.
So sehen Vorschläge zur Novellierung aus. Kommt z.B. vom Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt und Energie. Mal schauen, was tatsächlich kommt...
Leichtes Geschwätz für Leute, die selber in ihrem Elfenbeinturm W-Besoldungen genießen. Ich zöge hier wohl einen moderativen Bannstrahl auf mich, wenn ich laut schrieb, was ich davon halte, wenn die "Klimarettung" als Deckmäntelchen benutzt wird, den wahren Leistungsträgern (= Krankenschwestern etcetera) das Wohneigentum zu verunmöglichen :-(
Warum schafft man nicht die Pendlerpauschale für Strecken unter 30 km und die Dienstwagensubventionen ab?
Ersteres würde zu einer weiteren Verdichtung der Ballungsräume führen, und was meinst Du mit "Dienstwagensubvention" ?
 
S

Seb_Opf

home office Möglichkeiten
Kenn leider viele Firmen im Bekanntenkreis die nachdem die Pflicht weggefallen ist auch keines mehr anbieten...Und die Jobs waren wirklich 100% ohne Präsenz zu erledigen... Schade

Hier fährt 2x am Tag der Bus... Bahnhof ist 7km entfernt.... aber man braucht ja kein eigenes Auto in DE...
 
Zuletzt aktualisiert 13.07.2024
Im Forum Bau-Förderung / KfW-Förderung / Zuschüsse Hausbau gibt es 823 Themen mit insgesamt 16879 Beiträgen
Oben