Änderung der Größe der Dachflächenfenster nach Baugenehmigung

4,50 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 15.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 4 der Diskussion zum Thema: Änderung der Größe der Dachflächenfenster nach Baugenehmigung
>> Zum 1. Beitrag <<

11ant

11ant

Von welchem Sparrenabstand soll den dann 94 cm abgeleitet sein?
Konkret muß ich da passen, ich war nicht in der Dachfenstersparte beschäftigt. Wenn die Nenngröße sich auf das Rohbaumaß zwischen den Sparren bezieht, wären es etwa 110 cm. Generell hat der Sparrenabstand aber zugenommen, da sich im Zusammenhang mit der Dämmstoffdicke auch die Sparrenquerschnitte verändern. Vor vierzig Jahren waren 80 cm Sparrenabstand noch weitgehend üblich, und bis auf sehr schmale Doppelflügelfenster beinahe die Regel, Auswechselungen zu benötigen.

könnte man vielleicht auch einen Sparren rausnehmen und anflanschen,
Anflanschen ? ? ? - was, woran ?
 
M

Mottenhausen

Hätte ich jetzt auch als eine Art "Wechsel" gesehen, aber die Skizze ist ja recht aufschlussreich über die verschiedenen Arten.
 
11ant

11ant

Ohne Konterung, die diesen Hilfssparren in die Zange nimmt, erscheint mir das als Murkskonstruktion. Da ist Verwindung ja quasi vorprogrammiert. In Brettschicht mag das noch angehen, aber in Vollholz ist das ein Scherz.
 
C

chrisw81

Ohne Konterung, die diesen Hilfssparren in die Zange nimmt, erscheint mir das als Murkskonstruktion. Da ist Verwindung ja quasi vorprogrammiert. In Brettschicht mag das noch angehen, aber in Vollholz ist das ein Scherz.
Hast wahrscheinlich Recht. Ich denke es gibt nur 2 Möglichkeiten: einen richtigen Wechsel oder versuchen, die Sparren ein paar cm weiter auseinander zu setzen - falls es die Statik und der Zimmermann zulassen
 
11ant

11ant

Hast wahrscheinlich Recht.
Und wenn mal nicht, glaube ich es ganz fest trotzdem ,-)

Ich denke es gibt nur 2 Möglichkeiten: einen richtigen Wechsel oder versuchen, die Sparren ein paar cm weiter auseinander zu setzen
Vergiß´ es, es ist nicht nötig. Ich habe eben in https://www.hausbau-forum.de/threads/grundrissplanung-Einfamilienhaus-mit-rund-150-m.26772/page-46#post-260043 nachgeschaut. Da braucht es keine Mehrbreite, die Doppelflügelfenster sind ja sämtlich nur unterstützend, auch bei der Treppe ist es ausreichend. Wenn überhaupt, dann setze nur da ein breiteres* ein - aber so, daß man es von der Galerie aus putzt. Im Grundriss sehen mir die Doppelflügelfenster allerdings der Breite nach zwischen zwei Sparren passend - jedoch vom Takt her nicht auch zwischen Sparren platziert - aus. D.h. hier erwarte ich Verschiebungsbedarf, dann schiebe sie ins nächste Feld raumeinwärts.

*) oder höher: es reicht ja oben nur genau an die 2m-Linie.
 
Zuletzt aktualisiert 15.06.2024
Im Forum Fenster / Türen gibt es 1283 Themen mit insgesamt 14954 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben