Unsere finanzielle Situation - Eure Meinung?

5,00 Stern(e) 26 Votes
Zuletzt aktualisiert 22.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 20 der Diskussion zum Thema: Unsere finanzielle Situation - Eure Meinung?
>> Zum 1. Beitrag <<

E

Elokine

Fragen könntet Ihr da trotzdem mal oder habt Ihr Euch für eine Alternative entschieden?
bisher ist nur festgelegt, DASS es einen Kamin geben wird und wie gesagt, Platz und Abzug sind dafür bereits eingeplant. Ich werde das Thema aber aufgrund der neuen Erkenntnisse auf jeden Fall diese Woche mal ansprechen.
 
H

hampshire

bisher ist nur festgelegt, DASS es einen Kamin geben wird und wie gesagt, Platz und Abzug sind dafür bereits eingeplant. Ich werde das Thema aber aufgrund der neuen Erkenntnisse auf jeden Fall diese Woche mal ansprechen.
Sorge dafür, dass ein Fachmann am Gespräch beteiligt ist. Ein GU, Bauleiter, Architekt oder Ofenhändler brauchen diesen ebenfalls.
 
P

pagoni2020

Bei dem Thema Ofen muss man sagen, dass das ganz klar Luxus ist und mit Wirtschaftlichkeit absolut nichts zu tun hat.
Nicht falsch verstehen, ich finde das auch sehr schön, aber hier gibt es Threads, da wird sich zu Tode gerechnet mit Photovoltaik und Speicher, optimaler Verlegung der Fußbodenheizung, KfW40 oder 55, Zinsunterschieden von 0,05 und dann kommt man mit so nem Ofen
Luxus: ja, cool
Notwendigkeit: nein
Wirtschaftlichkeit: katastrophal
Falls ihr euch dazu entschiedet, dann wirklich gut beraten lassen (Aufstellungsort, Größe, Lagermöglichkeit Holz vorsehen, etc)
Ich sehe das anders.
Eindeutiger Luxus sind 90% aller Dinge, die wir hier diskutieren, also auch Deine, nur hast Du darauf eben Deine eigene Sicht.
Wirtschaftlichkeit bzw. auch ökologische Sinnhaftigkeit lässt sich über vielerlei Parameter betrachten. Was häufig unterschlagen wird ist die Tatsache, dass unser individuelle Verhalten (z.B. auch Heizverhalten) der größte Gegner der Wirtschaftlichkeit/Ökologie ist.

Ich fahre z.B. einen alten Diesel und werde im Haus überwiegend mit meinem Holzofen heizen und das sogar ohne eigeben Wald. Warum? Weul ich es mag, weil ich es gut kenne und ich durch mein Heizverhalten/Lebensweise dabei dennoch nicht arm werde.
Gleichzeitig bin ich mir aber sicher, dass mein ökol. Fußabdruck sich jederzeit mit vielen anderen messen ließe, weil ich mit den vorgenannten Dingen recht sorgsam umgehe. Ich fahre wenig, habe meist eine niedrige Raumtemperatur und konsumiere in vielen Bereichen sehr wenig. Ich bin deswegen kein Missionar und es geht auch immer noch viel besser aber alleine der Besitz eines Holzofens sagt gerade mal Nichts aus, betrachtet man nicht die gesamten Umstände.
Auch bei den endlosen Berechnungen der Fußbodenheizung, Wärmepumpe etc. ließe sich Kritik finden, wenn man die mMn übermässige Nutzung betrachten würde.
Aktuell habe ich eine Fußbodenheizung und oftmals muss ich "rausheizen" (ein in sich schon dussliger Begriff, den ich erst hier im Forum kennengelernt habe).
Es ist auch beim Heizen wie bei anderen Dingen,vlt. kann/sollta man nicht Alles haben und wenn ich das möchte dann ist meine erste und richtungsweisende Entscheidung z.B. ein Kamim. Das hat evtl. die Konsequenz, dass zusätzlich ein anderes Heizsystem eingebaut wird als vlt. die übliche Wärmepumpe/Fußbodenheizung. Das Problem, das ich heir öfter lese ist, dass man Alles will. Will ich abhwer gerne eine Fußbodenheizung dann sollzte es vlt. kein Kaim sein oder nur ein wirklich durchdachtes System oder eben ein leicht steuerbare Gaskamin´.

"Notwendigkeit: nein" Woran machst Du Deine "Notwendigkeit" fest? Ich könnte jederzeit wohl 90% aller allgemein üblichen Notwendigkeiten als nicht notwendig deklarieren und machbare Alternativen nennen. Es ist einfach die Frage, wo und wie Jemand seine Luxus/seine Lebensqzualität erlebt. Der Eine in der teuren UIhr, der andere vorm Kamin und der Dritte beim Grillen. Dieses Richtig/Falsch mag mir nicht gefallen.
"Wirtschaftlichkeit katastrophal" ist wohl wirklich jedes neugekaufte Auto, die meisten Techniktools, der größte Teil der vielen Kleidungsstücke, Dekoration, ins Restaurant gehen und auf jeden Fall meist auch ein Einfamilienhaus....ja und auch Urlaub bzw. das Reisen, wenn man dessen tieferen Sinn nur wirtschaftlich betrachtet.
 
W

Wassermann

"Wirtschaftlichkeit katastrophal" ist wohl wirklich jedes neugekaufte Auto, die meisten Techniktools, der größte Teil der vielen Kleidungsstücke, Dekoration, ins Restaurant gehen und auf jeden Fall meist auch ein Einfamilienhaus....ja und auch Urlaub bzw. das Reisen, wenn man dessen tieferen Sinn nur wirtschaftlich betrachtet.
Stimmt, deswegen kauft man sich als Privatperson ja auch keinen Neuwagen

Ich bin nicht gegen einen Ofen. Öfen sind toll.

Ich wollte lediglich auf humoröse Art aufzeigen, dass die Verwendung eines (bei KfW40+ Haus höchstwahrscheinlich zusätzlichen) Heizsystems nicht den Geldbeutel schont. Und viele (auch die TE in diesem Thread) versuchen verständlicherweise überall beim Hausbau Kosten zu optimieren. Daher komme ich zu dem Schluss: wenns ums Geld geht niemals zusätzlicher Ofen, egal in welcher Form. Wenns ums "Haben-wollen" geht, dann go for it.

Aber du hast natürlich Recht. Sinn oder Unsinn ist natürlich jedem selbst überlassen zu attestieren. Theoretisch und praktisch ließe sich auch in einer Höhle mit Feuerstelle leben. Hat bei vielen Generationen vor uns auch geklappt ^^
 
P

pagoni2020

Stimmt, deswegen kauft man sich als Privatperson ja auch keinen Neuwagen
Ich bin nicht gegen einen Ofen. Öfen sind toll.
Ich wollte lediglich auf humoröse Art aufzeigen, dass die Verwendung eines (bei KfW40+ Haus höchstwahrscheinlich zusätzlichen) Heizsystems nicht den Geldbeutel schont. Und viele (auch die TE in diesem Thread) versuchen verständlicherweise überall beim Hausbau Kosten zu optimieren. Daher komme ich zu dem Schluss: wenns ums Geld geht niemals zusätzlicher Ofen, egal in welcher Form. Wenns ums "Haben-wollen" geht, dann go for it.
Ich hab das schon verstanden aber mit der Automeinung bist Du (und ich auch) wohl eher in der Minderzahl. Wenn ich die generell als "normal" akzeptierten Ausgaben für Auto(s) sehe schüttelt es mich. Im Neubaugebiet ist Vieles einfach und üpnstig gehalten, die Autos aber nie.
Ich finde generell die Endlosberechnungen manchmal wirr, weil sie UNS als handelnde Wesen nicht beinhalten, sondern manchmal nur etwas passend rechnen, was man aus anderen Gründen einfach gerne haben möchte.
Humor? Sorry, das liegt wohl an meinem aktuell verstellten Baustress-Filter, so schlimm ist es schon :D.
 
H

hampshire

Im Neubaugebiet ist Vieles einfach und üpnstig gehalten, die Autos aber nie.
Möglicherweise sind Menschen, die sich ein Haus leisten können öfter in Berufen, in denen ein Firmenwagen gestellt wird. Diese sind meist neu. Meine selbstauferlegte Regel: Auto in der Anschaffung nicht teurer als 3 Monatseinkommen und kaufen statt finanzieren.
 
Zuletzt aktualisiert 22.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3147 Themen mit insgesamt 68920 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Unsere finanzielle Situation - Eure Meinung?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Luft-Wasser-Wärmepumpe in Kombination mit Fußbodenheizung arbeitet nicht korrekt 65
2Fußbodenheizung in Kinderzimmer? Einige Räume ohne Fußbodenheizung geplant? Luft-Wasser-Wärmepumpe raus? 48
3Einzel-Raum-Regelung bei Luft-Wasser-Wärmepumpe und Fußbodenheizung 20
4Altbau WHG mit Gastherme - Fußbodenheizung jetzt, Wärmepumpe später 14
5Fußbodenheizung und Luft-Wasser-Wärmepumpe im Neubau: handele ich mir Probleme ein? 28
6Angebot Luft-Wasser-Wärmepumpe incl Fußbodenheizung ok? 19
7Wärmepumpe, Wasserspeicher, Durchlauferhitzer, wfK, Fußbodenheizung, Heizen und Kühlen 12
8Luft-Wasser-Wärmepumpe + Fußbodenheizung + Kontrollierte-Wohnraumlüftung m. Wärmerückgewinnung - Einzeln. Raum unterschiedlich temperierbar? 10
9Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Solarthermie und Kamin? Kosten/Nutzen/Sinn 34
10Neubau Bungalow - Luft-Wasser-Wärmepumpe, Photovoltaik und Solarthermie? 17
11Energieeinsparverordnung 2016 oder KFW 55 für Bungalow mit Luft-Wasser-Wärmepumpe & Kontrollierte-Wohnraumlüftung optional Photovoltaik 47
12Umstieg von Gas auf Solar / Photovoltaik mit / ohne Wärmepumpe 31
13Hybridheizung: Wärmepumpe mit Gas-Brennwertgerät im Altbau sinnvoll? 26
14Erneuerung Heizung Bestandsimmobile - Brennwert/Luft-Wasser-Wärmepumpe/BWWP 25
15Erfahrung mit reversiblen Betrieb der Wärmepumpe 10
16Hydrogeologisches Gutachten - Erdwärme, Luft-Wasser-Wärmepumpe oder Eisspeicher? 26
17Luft-Wasser-Wärmepumpe Neubau - Einfamilienhaus mit Keller - Modell? 16
18Kamin für KFW 55 Haus 22
19Schwierigkeiten TGA Planer, Vorlauftemperatur Fußbodenheizung + Abwasserentlüftung 124
20Wärmepumpe nicht lieferbar, Hausbau stockt 16

Oben