Tilgungssatz ändern - Bank verlangt nun neue Unterlagen

4,90 Stern(e) 8 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 11 der Diskussion zum Thema: Tilgungssatz ändern - Bank verlangt nun neue Unterlagen
>> Zum 1. Beitrag <<

R

RotorMotor

Das ist gar kein Problem. Genau so mache ich das. Richtig ist, dass die Angebote mit den höchsten Zinssätzen oft Mindesteinlagen von 5-20T € haben, aber im Vergleich zu den restlichen Angeboten ab 500€ liegen da aktuell 0,1% dazwischen. Gerade mal reingeschaut: 1 Jahr Laufzeit, 100€ Mindesteinlage, 4,41%, Einlagensicherung 100.000€. Alternativ 1.000€ Mindesteinlage, 4,51%.
Joa, wenn man Lust dazu hast, geht das schon.

Wobei, mich deine ZInssätze auch etwas wundern, für Deutschland zu hoch, für Ausland zu niedrig?!
 
U

Ubibubi

Bei mir liegt der Mischzins bei 1,64% und ich mache es so, dass die Sondertilgung auf dem Tagesgeld angesammelt wird, wo jeden Monat aktuell 3,7% Zinsen ausgeschüttet werden und zum
Jahresende wird die Sondertilgung des Darlehens bedient. Dh. Ich nehme immer ein wenig Tagesgeldzins mit und habe ein gutes Gefühl, weil mein Darlehen neben der monatlichen 6,4% Tilgung immer kleiner wird.
Sowas geht natürlich auch. Ist quasi die "Light" Variante, man verliert dann nur den Zinseszinseffekt.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht die mögliche Einsparung zu berechnen, bin mir aber nicht so ganz sicher ob die passen. Bin leider auch ein Laie.
Bitte schaut mal jemand drüber, ob das so passen könnte.

Anhang anzeigen 82135



Die Einsparung erscheint ja schon recht hoch, zumindest wenn man von einer recht hohen Tilgungsrate, die Tilgung sehr stark runterschraubt und alles Geld voll verzinst und zinseszinst.
Ja die Rechnung kommt abgesehen von Kapitalertragssteuer hin. Wenn man davon ausgeht, dass die Zinsen so lange stabil hoch bleiben, wäre die Ersparnis über die lange Laufzeit tatsächlich sehr hoch und man kann dann mit der Differenzsumme auf einen Schlag einen guten Extrabatzen sondertilgen.

Ich habe mich jetzt letztendlich erstmal gegen die Veränderung des Tilgungssatzes entschieden, da ich den Markt erstmal noch etwas beobachten möchte. Momentan sind die meisten Tagesgeldkonten-Angebote zeitlich befristet mit > 4 % und vielleicht werden die Konditionen ja noch besser, wenn man wartet. Es ist auf jeden Fall ein spannendes und auch heiß diskutiertes Thema ;) vielen Dank auf jeden Fall für den Austausch bis hierhin!
 
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3117 Themen mit insgesamt 67449 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben