Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
12
Gäste online
691
Besucher gesamt
703

Statistik des Forums

Themen
29.973
Beiträge
390.354
Mitglieder
47.481

Terrassenüberdachung Profile falsch

4,50 Stern(e) 4 Votes
Generell haben Sie das Recht die richtige Ware zu liefern oder nachzubessern. Die Rückbaukosten wären dann aber zu übernehmen.
Ich kanns nicht einschätzen, aber es gibt sicherlich Möglichkeiten das fachgerecht auch unter 10.000 zu beheben.

Vermutlich ist das Glas kürzen die günstigste Variante, aber du hast kein Recht auf eine Wahl.
 
aber es gibt sicherlich Möglichkeiten das fachgerecht auch unter 10.000 zu beheben.
Hallo Musketier

viel drunter wird es nicht gehen. Die Pfosten, 3 an der Zahl, wurden auf die doppelt abgedichtete Betondecke der Garage gedübelt. Die Winkel und Dübel wurden mit einer Spezialmasse ausgegossen. Darauf wurde dann komplett eine Gefälledämmung angebracht. Wieder 2 mal abgedichtet.
Es müsste erstmal großflächig alles runter, Pfosten (die Pfosten sind millimetergenau geschnitten, müssten sicherlich ersetzt werden) neu gesetzt, Abdichtung und Dämmung erneuern.
OK, kommt nicht auf 10 Mille. Aber der Aufwand und die Kosten wären erheblich höher als die Scheiben kürzen. Und auf die 10 cm weniger Terrassenüberdachung kann ich verzichten.

Steven
 
Es ist ja auch nicht so, dass die Nachbesserung durch die lange Zeit bis zur Mangelanzeige erschwert worden wäre oder der Mangel dadurch schlimmer wurde. Insofern wäre für mich auch nicht nachvollziehbar, warum das jetzt einen Unterschied machen sollte, ob die Pflicht zur Nachbesserung besteht oder nicht.
Die Frage ist doch auch, was kosten den Profillieferanten die neuen Profile quasi im EK? Also Material und Lohn sowie Lieferung. Kommt er da wirklich günstiger weg, als wenn er einfach die Glaserkosten bezahlt? Vielleicht kann man ihm das so aufdröseln und damit schmackhafter machen?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Also ich denke auch, dass es hier am Ende nur zwei Wege gibt:

1. Er entscheidet sich neue Profile zu liefern und die alten nimmt er wieder mit (oder verzichtet darauf) und dann müssen die getauscht werden. Ob man ihm da den Tausch anlasten kann? Da könnte man eben auch argumentieren, man hätte ja vorher nachmessen können.

2. Glas wird passend gekürzt oder neu bestellt.

Ein Rückbau wird ja jede Verhältnismäßigkeit sprengen, ist auch nicht gewünscht denke ich und da wird man auch kaum die Kosten umlegen können. Die Frage ist halt, was ihn neue Profile in passender Länge kosten, ob er dann eher das macht.
 
Sehe ich ja prinzipiell auch so.

Es könnte aber ja auch eine weitere technische Lösung geben, die wir alle nicht sehen.

Selbst wenn der Mangel bei der Lieferung nicht offensichtlich festzustellen ist, dann hätten die Maße vielleicht vor dem Aufbau geprüft werden müssen.
Vielleicht gibts aber auch ein Urteil, auf das sich der Lieferant berufen kann.
Der Fliesenleger muß auch vor dem Verlegen die Restfeuchte vom Estrich prüfen, ansonsten geht er mit in die Haftung.
 
Hallo Musketier

natürlich habe ich die Lieferung auf Richtigkeit laut Lieferschein geprüft. Die Überdachung wurde extra für mich angefertigt. Die tatsächlichen Maße habe ich nicht überprüft. Sollte bei der Auslieferung, so dachte ich, aber gemacht worden sein.

Steven
 
Oben