Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
33
Gäste online
647
Besucher gesamt
680

Statistik des Forums

Themen
30.357
Beiträge
399.130
Mitglieder
47.724

Staubproblem und "Schimmelproblem" zugleich

4,00 Stern(e) 4 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Wir sind zwar erst seit Kurzem im Neubau aber wir haben zwei Dinge angeschafft:

a) für jedes Stockwerk einen Luftentfeuchter à 180 Euro (für maximal 72m2):

Diese stellen zentral auf. An anderen Tagen dann mal auch nur in einzelne Räume mit geschlossener Tür. Auf Automatik eingestellt, so dass die Geräte bei Luftfeuchtigkeiten über 65% zu laufen beginnen.

b) Einen starken Luftreiniger für 230 Euro der angeblich Pollen, Schimmelpilzsporen und Feinstaub aus der Luft filtern kann. Der Sensor ist recht gut: Sobald ich mal was schreddern muss und der Luftreiniger daneben steht, erkennt er sofort die Belastung und verstärkt die Leistung. Den Luftreiniger stellen wir immer wieder woanders auf. Ggf. kaufen wir noch ein zweites Gerät.


P.S.: Falls jemand dieses Setup irgendwie problematisch findet, Feedback/Kritik ist willkommen ;-)
 
Diese stellen zentral auf. An anderen Tagen dann mal auch nur in einzelne Räume mit geschlossener Tür. Auf Automatik eingestellt, so dass die Geräte bei Luftfeuchtigkeiten über 65% zu laufen beginnen.
Hast du überhaupt mal Luftfeuchtigkeit von über 65% im Raum (außer Bad)?
Das geht doch wahrscheinlich nur bei zwei Wochen Dauerregen draußen oder?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wir sind zwar erst seit Kurzem im Neubau aber wir haben zwei Dinge angeschafft:

a) für jedes Stockwerk einen Luftentfeuchter à 180 Euro (für maximal 72m2):

Diese stellen zentral auf. An anderen Tagen dann mal auch nur in einzelne Räume mit geschlossener Tür. Auf Automatik eingestellt, so dass die Geräte bei Luftfeuchtigkeiten über 65% zu laufen beginnen.

b) Einen starken Luftreiniger für 230 Euro der angeblich Pollen, Schimmelpilzsporen und Feinstaub aus der Luft filtern kann. Der Sensor ist recht gut: Sobald ich mal was schreddern muss und der Luftreiniger daneben steht, erkennt er sofort die Belastung und verstärkt die Leistung. Den Luftreiniger stellen wir immer wieder woanders auf. Ggf. kaufen wir noch ein zweites Gerät.


P.S.: Falls jemand dieses Setup irgendwie problematisch findet, Feedback/Kritik ist willkommen ;-)
65% in den Wohnräumen ?
Das hatten wir nur mal im Keller im Sommer im Neubau u drum dort dieses beiden Geräte auch mal aufgestellt ...
Den Luft Reiniger brauchten wir am Anfang auch es
War
Soooo viel Staub ...

Aber einmal pro Woche alles wischen in der ersten Zeit u Roboter fahren lassen hat es Irgendwann überflüssig gemacht
 
Im Prinzip ist es so: Nach dem Start der Luftentfeuchter dauert es meistens lediglich wenige Stunden bis sie von 65% auf knapp 50% runtergehen. Ohne Lüften und ohne Luftentfeuchter gäbe es aber schon auch höhere Werte. Nachdem es ein Neubau ist, hoffe ich, dass dies so Ordnung ist.
 

Ähnliche Themen
10.04.2018Kalkputz und Kalkfarbe oder doch was anderes - NeubauBeiträge: 24
20.01.2018Deutlich zu hohe Luftfeuchtigkeit im KellerBeiträge: 11

Oben