Tags dieser Seite in anderen Beiträgen

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
131
Gäste online
849
Besucher gesamt
980

Statistik des Forums

Themen
29.548
Beiträge
380.399
Mitglieder
47.195

Silikonharz oder Dispersion - Welche Farbe für Innen?

4,00 Stern(e) 11 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
@Scout Was Du hier schreibst ist einfach schlichte Propaganda. Wen es interessiert, der möge sich einmal das im Netz leicht zu findende Sicherheitsdatenblatt von Stocolorbasic ansehen. Diese Innenfarbe auf Dispersionsbasis ist typisch in Objekten, denn der Maler kann sie in grossen Mengen günstig einkaufen, dennoch ist eine gute Verarbeitung und auch Deckfähigkeit gewährleistet. Diese middle of the road Innenfarbe ist null giftig, hat keine Biozide, ist völlig unbedenklich und in 1000 nden von Kliniken, Heimen, Mietsblöcken, Bürotrakten an der Wand. Das ist Fakt und no Fake News.
 
Diese middle of the road Innenfarbe ist null giftig, hat keine Biozide, ist völlig unbedenklich und in 1000 nden von Kliniken, Heimen, Mietsblöcken, Bürotrakten an der Wand.
Nee, Karsten, so nicht! Da plapperst du jetzt nur deinem Bruder was nach.

Im Sicherheitsdatenblatt dieser Farbe steht eindeutig:

Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on, Gemisch aus 5-Chlor-2-methyl2H-isothiazol-3-on [EG Nr. 247-500-7] und 2-Methyl-2H-isothiazol-3- on [EG Nr. 220-239-6] (3:1), 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Was denkst du welchem Zweck ist da Isothiazol enthalten? Klar, nur als Biozid! Gegenrede?

Codecheck schreibt dazu:
Mögliches Sensibilisierung- oder Allergiepotenzial. Nur eine geringe Konzentration am Arbeitsplatz erlaubt.

Google mal nach Dr. Wolfgang Plehn vom Bundesamt für Risikoabschätzung
"Isothiazolinone auf der Haut und in der Innenraumluft – Fehleinschätzungen und deren Auswirkungen "

Dort steht etwa

"Informationsbund Dermatologischer Kliniken (IVDK) schätzt, dass in D 1-2 Mio. Menschen auf MIT sensibilisiert sind ▸ Nach den Daten der Bauberufsgenossenschaft (BGBau) sind in den letzten 10 Jahren 80 Fälle von Berufserkrankungen auf Isothiazolinone anerkannt worden"

Und es steht im Datenblatt:

Enthält VOC (Richtlinie 2010/75/EU) 0,02 % 0,3 g/l.

Also flüchtige organische Verbindungen, sprich: das dünstet aus.
ist völlig unbedenklich
mindestens das "völlig" würde ich durch "angeblich" ersetzen wollen.

Günstig einzusetzen ist und gut verarbeiten und aussehen tut die Farbe sicherlich. Aber dein "unbedenklich" gilt nicht für alle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube, da werden wir nicht einig. Das UBA hält dieses Konservierungsmittel offenbar für harmlos, Du und andere nicht. Meine Frau und ich sind nicht allergieanfällig. Ich habe nicht das Gefühl, diese Wandfarben tun mir was.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben