Rigips streichen mit/ohne Malervlies

5,00 Stern(e) 5 Votes
P

Pumbaa

Q2 kann man auch einfach so streichen. Im Neubau kommt es allerdings in den ersten Jahren an den Wänden nicht selten zu Setzrissen, die man dann natürlich sofort sieht. Aber wenn einen das nicht stört, kann man sicherlich einiges sparen. An den Decken ist direkt Streichen relativ unproblematisch. Wir haben da nicht einen Riss gehabt.
 
One00

One00

Nene.... Also: grundieren muss dennoch sein! Rigips saugt zuviel.
Grundieren habe ich (gedanklich) vorausgesetzt, das gehört für mich natürlich zum Streichen dazu.

Wir haben die verputzten Wände ebenfalls direkt gestrichen (vorher natürlich grundiert ). Sieht super aus, sehr saubere Optik und man spart sich das Tapezieren. Wenn ein glattes Vlies verarbeitet werden soll, müssen die Wände ohnehin so gut vorbereitet werden, dass man auch gleich grundieren und streichen kann (sofern man mit Setzrissen leben kann).
 
blockhauspower

blockhauspower

Aus Erfahrung mit unserem Massivholzhaus, reicht, wenn es ordentlich gespachtelt ist, grundieren und streichen. Wenn irgendwo, in den Ecken, ein kleiner Riss entsteht, kann ich den immer noch mit Acryl ausspritzen. Das steht in keinem Verhältnis zu der Riesenarbeit alles mit Backgroundvlies zu kleben. Grundieren mit dem Airlessgerät halte ich für übertrieben. Eine Rolle oder eine Deckenbürste reicht hier, sonst klebst und deckst du länger ab, als du streichst.

Grüße

P.s. Darf ich fragen mit wem ihr euer Massivholzhaus gebaut habt?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Masipulami

Masipulami

Wir haben alle Wände und Decken auf Q2 Schleifen gelassen. Dann alles grundieren lassen und danach überall Glattvlies an die Wände und Decken bekommen, um Rissbildung zu vermeiden.

In den Fluren und im Treppenhaus haben wir nen ganz feinen Edelputz bekommen. Decken alle glatt und weiß gestrichen. Der Edelputz wurde auch noch 2 mal weiß gestrichen.

In allen Wohnräumen überall Glattvlies in weiß gestrichen (die ein oder andere Wand in Farbe).

Die Bäder haben wir halbhoch Fliesen lassen (bis auf den Nassbereich). Im oberen Bereich dann wieder Edelputz, der zum Teil farblich gestrichen wurde.

Falls es jmd. interessiert:
Kostenpunkt alles zusammen (ohne Eigenleistung) bei knapp 190qm Wohnfläche ca. 15.000 €.
 
E

eisbaer_oz

Ich habe dazu auch eine Frage: Wir haben von unserem GU eine Mappe mit den wichtigsten Hinweisen vorab bekommen und da steht drin, dass wir die Wände im ersten Jahr nicht Verputzen sollen. Angeblich geht es hier um Schimmelbildung, weil im Bau noch Rechtfeuchtigkeit wäre und diese sonst nicht entweichen kann. Für uns wäre das natürlich richtig blöd, da wir aufgrund unserer Katzen alle Wände nicht Tapezieren sondern nur verputzen wollten.

Wie ist eure Erfahrung bzw Meinung?
 
blockhauspower

blockhauspower

Das versteh ich nicht. Wenn tapeziert wird, müssen die Wände vorher verputzt werden. Ich geh mal davon aus, dass es Steinwände sind. Das Verputzen geschieht in der Regel bevor man einzieht
 

Ähnliche Themen
15.06.2015Neubau: Betondecke im EG verputzen lassenBeiträge: 18
23.02.2021Wände im Badezimmer mit Gipskarton beplanken?!?Beiträge: 15
19.02.2021Neubau nicht gedämmt und nicht verputzt durch den Winter ?Beiträge: 21
14.12.2017Wie viel Zeit für 650m² Malern?Beiträge: 28

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben