Offene Küche bereut oder doch das Non plus Ultra?

4,80 Stern(e) 11 Votes
Zuletzt aktualisiert 23.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 9 der Diskussion zum Thema: Offene Küche bereut oder doch das Non plus Ultra?
>> Zum 1. Beitrag <<

Nida35a

Nida35a

unsere erste Wohnung mit geschlossener Küche von ca 6-7m2 war schon gut besucht.
Bei Besuch saßen die Männer im WZ, und alle Frauen drängten sich in die Küche, Frau will ja alles mitkriegen was erzählt wird.
Jetzt in der offenen Küche stehen alle entspannt um die Halbinsel rum und reden
 
H

haydee

Bei uns auch. So oft ist ein kommen und gehen. Bei manchen Besuchern höre ich nicht auf mit meiner Küchenarbeit. Wie oft lümmelt jemand an der Halbinsel oder sitzt am Esstisch, ich kramer weiter. Hier ist an manchen Sonntag ein kommen und gehen. Wenn ich aufhöre gibt es erst zum Abendessen Frühstück
 
Tolentino

Tolentino

Man bräuchte einfach genügend Platz, dass man zwei Flügel einen zum Wohnen einen zum Kochen und Essen mit einem klassischen Salon verbinden kann.
Und für den stillen Rückzug dann halt noch die Bibliothek oder im Sommer ein Gartenlabyrinth mit Plätscherbrunnen.

Ok im Ernst:
Hatte in meinem Leben öfter geschlossene Küchen als offene (jetzt offen) und finde alles hat seine Vor- und Nachteile. Ich finde auch eine offene Küche braucht mehr Platz um zu wirken. Ich mag auch das gesellige, was @hampshire beschreibt.
Gerüche und Lärm sind durchaus ein Problem, bzw können es werden, auchw enn mit entsprechendem Technikeinsatz alles in den Griff zu bekommen ist.
Das größte Problem sind derzeit die Kompatibilitäten. Meine Frau kann z.B. 3/4 der Gerichte, die ich koche nicht riechen, ihr wird z.T. richtig übel dabei.
Ich hoffe, das mit einem entsprechenden Muldenlüfter in den Griff zu bekommen.
 
B

BauFamily

Vielen lieben Dank für die ganzen Antworten hier. Ich hoffe, dass die Diskussion auch anderen Bauherren bei der Entscheidungsfindung hilft. Für uns war offen gesagt keine Antwort dabei, die uns von einer offenen Küche klar abbringt. Man muss ja sagen, dass offene Küche nicht gleich offene Küche ist.. Es gibt, wie hier bereits geschrieben, viele Varianten. Daher möchten wir die Dynamik der Diskussion gerne nutzen, um (insbesondere von den Verfechtern der offenen Küche) Feedback zu unseren Überlegungen zu erhalten.

Es besteht die Option 1 mit einer offenen Küche inkl. Küchenwand:

3-11-2021_15-24-51_960_540.jpg


Vorteile:
-
Eine Tür im Flur ist möglich.
- Gäste sehen nicht direkt die Küche beim betreten des Wohnzimmers.
- Sichtachse aus Wohnzimmer auf Küche beschränkter

Nachteile:
- Weniger ergonomisch
- kleinere Garderobe als bei Option 2
- kleinere Speise als bei Option 2

Bei der Option 2 entfällt die Küchenwand:

3-11-2021_15-22-30_960_540.jpg


Vorteile:
- "Saubere" Angelegenheit: Weniger Ecken und Kanten als bei Option 1. Vermutlich einfacher sogar ordentlich und sauber zu halten als bei Option 1.
- Größere Garderobe + Speise möglich (ja für manche ist vlt. die Speise überdimensioniert, aber für uns optimal).
- Repräsentative Küche (wobei das uns nicht so wichtig ist).
- Noch höherer Geselligkeitsfaktor.

Nachteile:
- Sehr offene Bauweise die wir evtl. aufgrund von Kältezügen (wenn die Außentür aufgeht) und Lärmkulisse bereuen werden.
- Jeder Gast läuft an der Küche erstmal vorbei und sieht ggf. die Unordnung.


Was denkt ihr? Haben wir etwas wesentliches Vergessen? Der Verstand sagt Option 1, das Herz sagt Option 2 :)
 
N

netuser

Vielen lieben Dank für die ganzen Antworten hier. Ich hoffe, dass die Diskussion auch anderen Bauherren bei der Entscheidungsfindung hilft. Für uns war offen gesagt keine Antwort dabei, die uns von einer offenen Küche klar abbringt. Man muss ja sagen, dass offene Küche nicht gleich offene Küche ist.. Es gibt, wie hier bereits geschrieben, viele Varianten. Daher möchten wir die Dynamik der Diskussion gerne nutzen, um (insbesondere von den Verfechtern der offenen Küche) Feedback zu unseren Überlegungen zu erhalten.

Es besteht die Option 1 mit einer offenen Küche inkl. Küchenwand:

Anhang anzeigen 66714

Vorteile:
-
Eine Tür im Flur ist möglich.
- Gäste sehen nicht direkt die Küche beim betreten des Wohnzimmers.
- Sichtachse aus Wohnzimmer auf Küche beschränkter

Nachteile:
- Weniger ergonomisch
- kleinere Garderobe als bei Option 2
- kleinere Speise als bei Option 2

Bei der Option 2 entfällt die Küchenwand:

Anhang anzeigen 66715

Vorteile:
- "Saubere" Angelegenheit: Weniger Ecken und Kanten als bei Option 1. Vermutlich einfacher sogar ordentlich und sauber zu halten als bei Option 1.
- Größere Garderobe + Speise möglich (ja für manche ist vlt. die Speise überdimensioniert, aber für uns optimal).
- Repräsentative Küche (wobei das uns nicht so wichtig ist).
- Noch höherer Geselligkeitsfaktor.

Nachteile:
- Sehr offene Bauweise die wir evtl. aufgrund von Kältezügen (wenn die Außentür aufgeht) und Lärmkulisse bereuen werden.
- Jeder Gast läuft an der Küche erstmal vorbei und sieht ggf. die Unordnung.


Was denkt ihr? Haben wir etwas wesentliches Vergessen? Der Verstand sagt Option 1, das Herz sagt Option 2 :)
In dem Fall eindeutig Option 1.

Bin ebenfalls eher pro offene Küche, aber Option 2 wäre eindeutig zu viel des Guten und die viel besprochene "Gemütlichkeit" der offenen Küche wäre in meinen Augen hier nicht gegeben.
 
Zuletzt aktualisiert 23.06.2024
Im Forum Küchenplanung und Küchenbau gibt es 1103 Themen mit insgesamt 12909 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Offene Küche bereut oder doch das Non plus Ultra?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Idee für den Griff der Haustür 14
2Lösung für die Garderobe 106
3Fenster / Türen / Garderobe 13

Oben