Küchengeräte planen. Wie vorgehen. Markt nicht überschaubar

4,00 Stern(e) 3 Votes
C

Curly

wir haben unsere Küche auch im Möbelhaus bestellt, einfach weil sie dort am günstigsten war und sogar der Verkäufer wirklich Ahnung hatte (auch von einzelnen Details). Wir waren vorher in 4 Küchenstudios (davon zwei Ketten) und hatten in beiden Küchenketten eine sehr schlechte Beratung. Ein Berater konnte uns noch nicht einmal etwas über Dampfgarer erzählen, damit kenne er sich angeblich nicht aus und hat er zuhause auch nicht. In allen Küchenstudios lagen wir bei über 20000 Euro für unsere Küche. Im Möbelhaus liegen wir jetzt bei 17500 Euro inkl. Granitarbeitsplatte, die gleiche Küche sollte im Küchenstudio 23500 Euro kosten.

LG
Sabine
 
G

G-Star1988

Na da bin ich ja mal echt gespannt auf morgen. Wir sind eher in einem kleineren Küchenstudio. Wurden uns von einigen Leuten als kleiner Tipp verkauft wenn man ordentliche Qualität zu einem vernünftigen Preis haben möchte.

In einem größeren Küchenstudio waren wir am Anfang unser Bauplanung auch schon mal. Da sollte unsere "Traumküche 11500€" kosten. Mit den neuen Geräten müssten wir nicht ganz so viel teurer werden, da wir im ersten Angebot nur NEFF-Geräte drin hatten, die ähnlich meiner Liste waren.

Unsere Wunschsumme wäre um die 10000€ daher waren wir ganz Glücklich mit dem ersten Angebot. Aber mal sehen was uns da morgen erwartet.
 
T

Tego12

Was ich daran immer interessant finde: Jeder hier, der eine Küche gekauft hat, freut sich und denkt er hat nen top Preis bekommen. Wir übrigens auch... Das System funktioniert anscheinend sehr sehr gut, obwohl alle darauf schimpfen.

Schade das es keine Ikea-ähnliche Alternative gibt (nur in höherwertig, schöner und individualisierbarer), die hätten mich direkt als Kunden bekommen. Küchenplanung hat mir Spaß gemacht, und durch diverse Foren ist ein Küchenplaner vor Ort total überflüssig (wenn man Lust hat, es selber zu machen).
 
G

G-Star1988

naja solange der Käufer zufrieden ist, ist doch alles super. Man"n" macht sich Gedanken über alles, setzt sich ein Preis und wenn der erreicht ist, ist doch super
 
T

Tego12

naja solange der Käufer zufrieden ist, ist doch alles super. Man"n" macht sich Gedanken über alles, setzt sich ein Preis und wenn der erreicht ist, ist doch super
Sehe ich halt anders. Ich als Käufer will nicht abgezockt werden, weder wissentlich noch unwissentlich. Im Zeitalter des Internets und somit hoher Transparenz und automatisch angeglichener Preise kann ich das ziemlich einfach vermeiden, ohne viel Aufwand. Küchenkauf ist dort halt eine der wenigen Ausnahmen... und ist für die heutige Zeit eine Frechheit. Transparenz geht entweder über Ikea (wird meinen Ansprüchen leider nicht gerecht) oder über unglaublich viel Zeiteinsatz inkl. Vergleich.
 
K

Knallkörper

Die Ikea Küchen sind aus meiner Sicht höherwertiger als z.B. Nobilia. Also qualitativ Mittelfeld. Man muss mit dem Rastermaß leben und eine Front finden.
 

Ähnliche Themen
20.02.2014IKEA Küchen - Qualität, Preis und Erfahrungen?Beiträge: 28
13.10.2017IKEA-Küchen Erfahrungen?Beiträge: 140
27.05.2016Feedback zur Ikea-KücheBeiträge: 170
06.08.2018Umfrage Ikea-Möbel im neuen Haus - Kastenmöbel, Polster, usw.Beiträge: 35
21.11.2017Ikea-Bummel und Kauf - Diesmal mehr Frust statt LustBeiträge: 123
09.01.2012Verlust eines langjährigen IKEA KundenBeiträge: 25
21.09.2018Neue Küche -Geschirrspüler von Ikea oder anderem Hersteller?Beiträge: 27
28.09.2018Neue IKEA-Küche - Fragen vor dem Aufbau - Ersatzartikel lagernd?Beiträge: 15
28.01.2020Küchen-Preis-Vergleich-Nobilia-KücheBeiträge: 25
05.01.2016Preiseinschätzung für Next125 Küche Beiträge: 39

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben