EnEV Blockbohlenhaus Mauerwerk Grundstück Beschläge

5,00 Stern(e) 4 Votes
Nun die Fragen: Planvorlageberechtigt sollte in der Regel jeder Zimmerermeister sein, oder?
Wenn ich keinen KfW Kredit nehme, welche (Mindest-)Anforderungen an Dämmwerte etc muss ich erfüllen? Bzw , wie ermittele ich die, oder kann ich mich darauf berufen dass ein Hersteller einen gleiche Bauform vertreibt?
Wie sieht es aus mit Brandschutzvorgaben?
Die Mindestwerte zeigen die EnEV-Berechnung (ohne die geht es auch nicht) auf, das kann man nicht Pauschal sagen. Ohne Zusatzdämmung funktioniert ein Blockbohlenhaus aber nicht.
Brandschutzvorgaben sind Ländersache - bei einem EFH ist aber nicht sonderlich entscheidend ob das Haus aus Holz oder Stein ist.
 
In der Tat habe ich bereits Angebote mit einem erstaunlich niedrigen Quadratmeterpreis, da ist man bei Mauerwerk manchmal schon mit dem Innen und Aussenputz schon drüber. Sprich 33€ für 58 mm Bohlen oder 60€ für 92 mm
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Um die Enev mit einem reinen Blockhaus zu erfüllen bräuchte man schon eher 500 mm... sowas wird wohl keiner bauen. da kostet der qm 600-700€.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!

Holznagel

Gesperrt
Hallo Peter
Haben selbst ein Blockbohlenhaus gebaut ( und mit selbst, meine ich auch selbst, ohne ein Montageteam) und sind äußerst zufrieden damit.
Die Baukosten waren incl. Grundstück ! weit unter 100000,-€.
Unser Haus war auch ein Standarttyp, wurde jedoch (Ohne Mehrkosten) nach unseren Vorstellungen umgeplant. Die Firma heißt Betana. Sie baut die Häuser nicht selbst, sondern ist nur der Vermittler in Deutschland.
Die Häuser werden in Estland hoch modern produziert. Alle Beschläge bei den Fenstern und Türen sind deutsche Beschläge nach neuesten Standards. Auch die Isoscheiben. Man darf sich nicht daran stören, das es eigentlich nur Ferienhäuser sind. Sie lassen sich ohne großen Aufwand zu vollwertigen Wohnhäusern umplanen.
Nach Auftragserteilung dauerte es (genau wie angekündigt) nur 3 Monate, dann stand der 40zig-Tönner vor dem Grundstück mit dem kompletten Haus darauf. (natürlich noch in Einzelteilen -:)). Außer die Treppe. Die war schon zusammengebaut.
Drei Tage später war schon Richtfest.
Solltest Du Interesse haben, kann ich Dir noch sicher viel erzählen. Vor allem auf was Du unbedingt achten solltest.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben