Hausbautraum 2025/26 realistisch? Aktuell kaum Eigenkapital, aber wir kämpfen!

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 23.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 8 der Diskussion zum Thema: Hausbautraum 2025/26 realistisch? Aktuell kaum Eigenkapital, aber wir kämpfen!
>> Zum 1. Beitrag <<

N

neo-sciliar

ja, es wird OT ... aber: Selbstbestimmung hört da in meinen Augen auf, wo ich merke, dass ich anderen zur Last falle. Das ist bei Klimaklebern das gleiche, wie bei Eltern mit lärmenden Kindern an Orten, wo eher Ruhe herrscht. Raucher, Hardrocker, Motorradfahrer. Alles nette Menschen. (Ich wüsste gern, die die Eltern des Kleinkinds reagieren, wenn der Mitarbeiter der Hausbaufirma sich während des Termins eine Zigarre anzündet. Ist das auch Selbstbestimmung, ist da auch Toleranz gefragt?) Ja, wir leben in einer selbstbestimmten Welt, aber wir leben auch in einem Sozialgefüge, wo Rücksichtnahme immer mehr verwahrlost. In alle Richtungen. Leider.
Die Erziehung meiner Kinder hat Rücksichtnahme beinhaltet, und dazu gehörte auch Vorbild sein. An Orten, an denen es konzentriert und ruhig zugeht, haben kleine Kinder nix zu suchen.

Ich weiss, dass ich provoziere und polarisiere (gelle, @11ant ;-) ). <\OT
 
Y

ypg

Wenn der Verkäufer damit ein Problem hat, dann soll er auch nicht jammern, wenn sein Arbeitsplatz durch einen Webshop erstetzt wird.
muss man schon mittlerweile als Dienstleister dankbar sein, dass es seinen Job noch gibt? Koste es auch den eigenen Respekt, Würde und Wertschätzung?

Ich denke, dass in der Kommunikation beide erwachsene Parteien darauf achten sollten, dem anderen dem entsprechenden Respekt zu würdigen. Das macht der Fliseur mit dem Joghurtbecher voller Bausteine (Beispiel von @WilderSueden). Die Spielerei damit müssen die Eltern bei dem Verkäufer nicht ausarten lassen, dafür geht es ja irgendwann wieder nach Hause.
Vielleicht wäre mit der Pipi-Hose der bessere Weg gewesen, mal draußen zu warten. Sofern ich weiß, waren sich Kati und ihr Mann in der Mehrheit der Ausstattungswahl einig.

Denn dahin geht mittlerweile zum Glück der Weg: dass auch der kleine Dienstleister das Recht auf Würde hat (Grundgesetz). Das war ja lange Zeit nicht so.
 
Tassimat

Tassimat

Versteh ich das richtig, dass sich (kinderlose) erwachsene Menschen in der eigenen Würde verletzt fühlen, wenn ein kleines Kind es noch nicht rechtzeitig schafft auf die Toilette zu kommen?
 
P

Pacmansh

Also wenn jetzt schon argumentiert wird, dass die Mitnahme eines Kindes zu einem Termin (was man im Regelfall ja auch nicht aus Spaß macht sondern weil es notwendig ist) eine Verletzung der Grundrechte des Gegenübers zur Folge hat, dann bin ich hier raus. Irgendwas läuft hier verkehrt.

An den TE: Auch ich würde den Kinderwunsch an erste Stelle setzen. Kinder bekommen ist keine Internetbestellung, die man gerade dann tätigt, wenn es passt. Mal passiert es unerwartet, mal genau dann wie geplant, mal deutlich später, mal mit Fehlgeburten und der entsprechenden psychischen Belastung und auch mal gar nicht. Wenn ihr jetzt noch keine Kinder wollt, kein Thema, aber verschiebt es nicht des sparen Willens.

Ein Hausbau mit Kindern ist sicherlich stressig, ein Haus haben mit 2 Kinderzimmern, zwei Fehlgeburten und keinem Kind kann aber noch viel belastender sein.

Ob ihr es euch leisten könnt? Mag ich nicht so ganz beurteilen, knapp wird es allemal.
 
kati1337

kati1337

Also bevor jetzt jemand Sorge um den armen Dienstleister bei der Bemusterung hat, wir haben natürlich mit dem Mann gesprochen. Wie erwachsene Leute das untereinander so machen. Wir haben ihm das optisch unauffällige Kleidungsstück jetzt auch nicht ins Gesicht gewedelt oder so. Alles wird gut.
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3133 Themen mit insgesamt 67873 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben