Hausbautraum 2025/26 realistisch? Aktuell kaum Eigenkapital, aber wir kämpfen!

4,60 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 9 der Diskussion zum Thema: Hausbautraum 2025/26 realistisch? Aktuell kaum Eigenkapital, aber wir kämpfen!
>> Zum 1. Beitrag <<

N

neo-sciliar

Versteh ich das richtig, dass sich (kinderlose) erwachsene Menschen in der eigenen Würde verletzt fühlen, wenn ein kleines Kind es noch nicht rechtzeitig schafft auf die Toilette zu kommen?
nein, das steht nirgends. In einem der Postings wird berichtet, wie dies 3 mal am Vormittag passiert und dann halt eine durchnässte Kinderhose im Bemusterungsraum hängt. Da wäre ich als Mitarbeiter des Hausbauunternehmens dann aber raus und würde den Bemusterungstermin abbrechen und nachholen.
 
kati1337

kati1337

Ich glaube wir leiden hier unter dem Problem, dass meine textuelle Beschreibung der Situation in manchen Köpfen Bilder auslöst die absolut nicht der realen Situation entsprachen. Es gab eine angenehme Kommunikation auf Augenhöhe, den ganzen Tag über bis nach 19 Uhr abends. Der Mitarbeiter der Baufirma war hochprofessionell, stets freundlich, authentisch, und ich bin überzeugt er hätte es uns gesagt, wäre die Situation für ihn unangenehm gewesen. Wir sprechen hier auch über ein ganz kleines Baby, in einem Alter wo die weder mobil sind, noch deren kleines Geschäft in besonderem Maße riecht. Wenn an so einer Windel mal seitlich was rausläuft, dann ist das Kind ja auch nicht klitschnass bis auf die Knochen, dennoch zieht man ihm dann aber diskret was frisches an.
Wir wollten wirklich nur unsere amüsante Anekdote teilen, dass wir eben schon 2 Garnituren Wechselklamotten mit hatten, es aber nicht gereicht hat. Die Moral der Geschicht' sollte sein: Manchmal läuft's blöd bei nem Bautermin, ist aber trotzdem kein Beinbruch. Niemand wurde an diesem Tag in seiner Würde verletzt. Ich kann gar nicht glauben was ich hier tippe.... :D
 
Y

ypg

Versteh ich das richtig, dass sich (kinderlose) erwachsene Menschen in der eigenen Würde verletzt fühlen, wenn ein kleines Kind es noch nicht rechtzeitig schafft auf die Toilette zu kommen?
Die Situation ist hier nicht beschrieben.
Kinder bekommen ist keine Internetbestellung, die man gerade dann tätigt,
Genau! Man hat genug Zeit, sich der Rolle bewusst zu werden und sich damit zu beschäftigen, wie man zukünftig mit Alltagssituationen umgehen wird.
Das muss man als künftiger Hundebesitzer auch, da gibt es hinsichtlich solcher sozialer Themen genau diese Fragen zur Sachkunde, damit man sich bewusst wird, ob man mit einem neuen Lebewesen den Verstand abgeben will.

Nicht falsch verstehen: ich war gerade auf so ein Clubschiff, Urlaub machen. Zu einem Viertel Kinder an Bord. Da funktionierten Eltern, andere überhaupt nicht ggü Dritten.
Das will ich hier @kati1337 nicht unterstellen. Letztendlich habe ich auf diese Tassimats-Aussage reagiert und bewusst kein Gefällt mir (nicht) gesetzt.
 
andimann

andimann

Moin,

also hier....

Da wäre ich als Mitarbeiter des Hausbauunternehmens dann aber raus und würde den Bemusterungstermin abbrechen und nachholen.
wärst du als Mitarbeiter eines Bemusterungszentrum aber wirklich sowas von raus. Und zwar wegen mangelnder Krisenfestigkeit. Wenn du dich schon von einer Babypipihose aus dem Konzept gebracht und bedroht fühlst hättest du draußen an der Front beim Kunden nix verloren... ;-)

Wer das reale Leben kennt, sollte mit sowas umgehen können. Unser Bemusterungsmensch erzählte uns erstmal, dass er regelmäßig Ehekrisen schlichten und mittlere Nervenzusammenbrüche behandeln muss, weil "ihre" Vorstellungen des Traumbades, oder "seine" Traumgarage mit dem Budget nicht zusammenpassen. Ich glaube, so 'ne Babyhose frisst der zum Frühstück... ;-)

ja, es gibt Situationen, wo man es vermeiden sollte, kleine Kinder mitzunehmen, in der Oper oder im Sterne-Restaurant ist wirklich nicht der richtige Platz, aber allgemein wäre es schön, wenn kleine Menschen von allen auch mal als vollwertige, lebensberechtigte Wesen akzeptiert werden würden.

Viele Grüße,

Andreas
 
Zuletzt aktualisiert 13.04.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3116 Themen mit insgesamt 67439 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben