Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
8
Gäste online
548
Besucher gesamt
556

Statistik des Forums

Themen
30.307
Beiträge
398.091
Mitglieder
47.694

Hausbau Finanzierung (Patchwork Familie)

4,50 Stern(e) 4 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Ich vermute mal das die 27% gleich 2,7% sein sollten. Ich vermute aber auch, das dieser Zins auf 15 Jahre fest mit dem EK nicht zu erreichen sein wird.

Das Thema EK und Beleihungswert ist getrennt zu betrachten. Der Zinssatz basiert entgegen vieler Annahmen nämlich nicht auf dem EK sondern auf dem Beleihungswert. In einem meiner letzten Beträge Jane ich da mal mehr zu geschrieben. Findet du bestimmt, sollte es dich interessieren ;)

Selbst wenn es zu 2,7% kommt, seid ihr in 31 Jahren über 67 ich würde jetzt spontan zu "eher fertig sein" raten, was in Anbetracht der Summen wohl schlicht leicht wird.
 
@Jaydee. 1. Ausbildung (oder Studium) sind unterhaltspflichtig. Daher ist der Zeitraum etwas länger. Zudem würde mit dieser Begründung auch der von mir zu zahlende Unterhalt wegfallen. Aber Du hast Recht, ein Puffer ist wichtig, zumal Kinder mit wachsendem Alter höhere Ansprüche haben.
Korrekt, allerdings wird dann auch Deine Frau barunterhaltspflichtig (ab 18). Und der Unterhalt steht dem "Kind" dann zu, ebenso das Kindergeld. Und wenn die lieben Kleinen sich dann noch entscheiden, ausserhalb zu studieren, geht der Unterhalt komplett für Unterkunft und Essen darauf.

Natürlich fällt dann auch Dein Unterhalt weg, den hättest Du dann mehr zur Verfügung. Aber ich finde, mit knapp 950,- € zu rechnen, was den Kindern zusteht, ist schon etwas gewagt. Da Du in Deiner Überschrift extra auf die Patchwork-Situation eingegangen bist, wollte ich dieses Thema noch mal ansprechen. Und einen knappen Tausender in die Finanzinierung mit einzurechnen, was früher oder später voraussehbar wegfällt, finde ich halt gewagt.

Bei uns ist es anders herum, da zahlt mein Mann an seine Kinder aus erster Ehe. Und diesen Unterhalt haben wir dauerhaft aus der Finanzierung heraus gerechnet. Wir können allerdings unsere Tilgung zwischendurch ändern und werden höher tilgen, wenn mein Mann nicht mehr unterhaltspflichtig ist.

Ich kann mir denken, dass Du das nicht hören magst, aber es kann - rein theoretisch - auch sein, dass eines der Kinder sich entscheidet zum Vater zu ziehen. Dann würde Euch nicht nur der Unterhalt fehlen, sondern Deine Frau müsste auch noch Unterhalt zahlen.
 
@emer: Werde Euch bzgl. Zins auf dem laufenden halten. Die beiden KFW-Darlehen á 50.000 Euro sind ja deutlich unterhalb der 2,7%. Und natürlich ist "eher fertig" das erklärte Ziel. Was meinst Du mit "was in Anbetracht der Summen wohl schlicht leicht wird"?

@ Jaydee: Dankeschön für die Hinweise. Über das ein oder andere haben wir uns auch schon Gedanken gemacht. Sind alles Sachen, die man im Hinterkopf behalten muss.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Was meinst Du mit "was in Anbetracht der Summen wohl schlicht leicht wird"?

Das sollte heißen: "was in Anbetracht der Summen wohl nicht leicht wird"
 
Oben