Grundriss Optimierung - Doppelhaushälfte ca. 150qm

4,90 Stern(e) 7 Votes
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 14 der Diskussion zum Thema: Grundriss Optimierung - Doppelhaushälfte ca. 150qm
>> Zum 1. Beitrag <<

Y

ypg

Und kommt dabei immer wieder auf die Quelle heraus, derentwegen ich den Spruch nicht leiden mag: die mit "Mutti, Mutti," beginnenden Behinderten"witze" aus den 70ern, in diesem Fall Contergangeschädigte betreffend :-(
Es ist ein normaler Spruch… wenn man damit Unfug betreibt und missbraucht, auch noch diskriminierend, da kann der nichts für, der ihn normal benutzt.
wenn man hier mit Verknotungen, Vergleiche aus der Nazi-Zeit usw. kommt, dann dürfte man auch einige Autobahnen nicht befahren, Schäferhunde nicht mögen und und und.
einfach mal die Kirche im Dorf lassen.
 
C

chand1986

Kinder…

Wir hatten bei anderen Ausdrücken doch schonmal, dass man sie nicht wegen mangelnder Beschreibungskraft nicht mehr benutzen sollte, sondern wegen des Umstandes, das es „Betroffene“ gibt, die sich gekränkt fühlen wegen der Historie des Begriffs.

@11ant hat Recht, dass „keine Arme, keine Kekse“ durch die derben Behindertenwitze einfach verbrannt wurde. Inhaltlich passt der Sinn des Spruch auf die Informationseingabe des TE zu 100% - das heißt aber nicht, dass man ihn anbringen sollte. Man hat ja Alternativen des Ausdrucks.

“Autobahnen“ und „Schäferhunde“ haben weder gekränkte Betroffene im Hintergrund, noch gibt es Alternativen um auszudrücken, wofür sie stehen. Sie sind kein Argument für nichts.

Der Film, den @ypg meint, dürfte „ziemlich beste Freunde sein“, der mit dem Humor des Behindertenwitzes gewollt spielt, um einen bestimmten Effekt zu erzielen.
Meintest du den, ypg?

Ich würde das wirklich nicht so hoch hängen, Mal erklären, WARUM man etwas problematisch findet, statt jemanden mit seinem erigierten Zeigefinger anzuschießen. Bringt mehr und schadet weniger.

Und @KleinUndFein: Keine Infos, keine sinnvolle Hilfe. Die Idee, konkrete Teilvorschläge zu bekommen, wo man ausschließlich in Gesamtheit vernünftig bewerten kann ( SO ist das beim Hausbau ), ist vom Grundsatz her falsch.

Gute Tipps gibt es nur, wenn die geforderten Infos kommen. Wenn du nicht verstehst, warum das so ist, hast du eine Grundlage der Hausplanung noch nicht verstanden.
 
Zuletzt aktualisiert 17.04.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2294 Themen mit insgesamt 80103 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben