Statistik des Forums

Themen
29.605
Beiträge
337.100
Mitglieder
45.276
Neuestes Mitglied
Noname46

Gartenhäuschen Unterbau

4,00 Stern(e) 5 Votes
Hab noch eine PN gefunden, die ich mal jemanden geschickt habe:

Das Skelett besteht komplett aus Fichtenholzrahmen in 58x78mm. Diese Unterkonstruktion habe ich dann mit einer schwarzen Unterdeckbahn "eingewickelt", um das Ganze winddicht zu bekommen und um später an den Stößen der HPL-Platten eine schwarze Fuge zu haben.

Die HPL-Platten waren mit ca 780,- mit Abstand der teuerste Posten. Diese habe ich vorgesägt in 1000x500 und in 1000x250 bestellt. Die restlichen schmalen HPL Leisten an der Tür habe ich dann aus Resten selbst zugesägt, das geht mit einer guten Handkreissäge und geeignetem Sägeblatt sehr gut. Die Fenster sind getönte Makrolonplatten. Montiert habe ich die Platten mit Spenglerschrauben. Sehr wichtig ist die Maßhaltigkeit der Unterkonstruktion. Wenn die nicht passt passen später die Platten oder die Fugen nicht, also immer genau arbeiten!

Das Dach habe ich mit 22mm OSB-Platten gedeckt und darauf eine Flachdachabdichtung von verklebt. Das Dach selbst hat ein Gefälle von ca 4 Grad, so dass das Wasser nach hinten in eine Rinne und dann über ein Fallrohr ablaufen kann. Die Rückseite des Hauses habe ich nur mit Teerpappe verkleidet.

Das Türblatt ist selbst gebaut, den Schiebemechanismus habe ich natürlich gekauft. Ist ein oberhalb der Tür angebrachtes Rollensystem in einer Schiene.

Man könnte auch ein fertiges Türblatt nehmen aber ich habe keines in der gewünschten Breite und Höhe gefunden.

Das Schloss einzubauen war ebenfalls kein Problem.

Gekostet hat das Ganze ohne Fundament / Pflaster schätzungsweise 1500,- €.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Hallo One00! Nochmals ganz lieben Dank für die umfassenden Infos! Toll, dass es unterstützende Menschen gibt wie Dich.
Ich denke mit der Anleitung komme ich gut zurecht. Wird aber wahrscheinlich erst ein Frühjahrsprojekt. Liebe Grüße Steve
 
Oben