Entkalkungsanlage sinnvoll oder nicht?

4,90 Stern(e) 8 Votes
Tolentino

Tolentino

Liebe alle,
ich habe starkes Interesse an einer Enkalkungs-/Enthärtungsanlage da in Berlin die Wasserhärte auch erhöht ist. Ich finde es sehr hart, aber laut Wasserbetrieben ist die durchschnittliche Härte "nur" 14°dH.
Deswegen folgende Fragen:
  1. Lohnt sich das eurer Meinung nach?
  2. Wie groß ist so eine Enthärtungsanlage?
  3. Wie sind die Erfahrungen mit Enthärtern auf Ionentausch-Basis und der Verwendbarkeit in bestimmten Geräten, wie Luftbefeuchtern? Die BDAs von solchen Geräten weisen explizit darauf hin, das solches Wasser nicht zu verwenden ist und die Geräte beschädigen könnte.
  4. Hat jemand einen Suchtipp für ein Ergebnis das einem einen Überblick gibt? Ich finde beim Googeln nur "Werbung". Wikipipi erklärt nur die Technologie/Chemie ohne sich zu einer Pro/Con Liste herabzuslassen.
Weiß hier jemand darüber Bescheid?

LG

Tolentino
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Ich habe letzte Woche bei uns eine Enthärtungsanlage eingebaut. Wir waren es einfach Leid immer wieder trotz ständigem Putzen der Spüle etc. einen hellen Schleier darauf zu haben.

1. IMHO ja ich hätte es gleich beim Bau machen sollen.
2. Kommt darauf an was du für Anforderungen stellst. Es geht von Mikrowellengröße bis Palette. Je nachdem was man braucht.
3. Wenn die Hersteller das sagen dann wird das so sein.
4. Hmm das Ganze ist keine Raketenwissenschaft. Die Großen sind BWT, JUDO, Grünbeck. Da macht man eigentlich nichts falsch.

P.S. Ebenfalls in Berlin

Vorher/Nachher:

 
Zuletzt aktualisiert 30.11.2021
Im Forum Haustechnik / Ökologisches Bauen gibt es 890 Themen mit insgesamt 11270 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben