Einsparung Photovoltaik-Anlage, Speicher, Stromcloud

4,80 Stern(e) 5 Votes
Zuletzt aktualisiert 28.01.2023
Sie befinden sich auf der Seite 7 der Diskussion zum Thema: Einsparung Photovoltaik-Anlage, Speicher, Stromcloud
>> Zum 1. Beitrag <<

D

DaGoodness

Ja, die Stromcloud von Senec gibt es nur in Verbindung mit einem Speicher von denen. Was der aktuell kostet kann ich dir nicht sagen. Kommt natürlich immer auch auf den Solarteur an, zu welchem Preis er den Speicher anbietet.
Ich habe meinen ja anscheinend recht günstig bekommen. Natürlich auch dank Förderung. Wenn ich das so im entsprechenden Fachforum lese, haben viele andere sehr viel mehr bezahlt.
Mit dem Wissen von heute würde ich auch eigentlich keinen Senec Speicher mehr nehmen. Es gibt halt doch einige Nachteile bei Senec, die mir dann aber erst später bewusst wurden.
 
D

driver55

Es gibt halt doch einige Nachteile bei Senec, die mir dann aber erst später bewusst wurden.
Die da wären?

Ich bin einer Energie-Selbstversorgung ja nicht abgeneigt. Man benötigt aber erstmal zusätzlichen Investitionen, hat zusätzliche Technik im Haus, trotzdem laufende Kosten (Abo) und weiß insgesamt nicht, wo die Energiereise hingeht, Preise ebenso.
Wartung/Reparatur/ggfs. zus. Versicherung

Eine echte Kostenaufstellung muss dann alles beinhalten/betrachten, was i.d.R. erst in einigen Jahren möglich ist.
 
D

DaGoodness

Zum Beispiel die Sache mit dem Onlinezwang. Senec wirbt ja auch grundsätzlich damit, dass der Speicher eine Internetverbindung vorausetzt. Kann ich auch nachvollziehen, da man ja auch mit der App unterwegs seine Verbrauchsdaten überwachen kann.
Das sich der Speicher nach 72 Stunden ohne Internetverbindung allerdings komplett abschaltet und quasi nicht mehr nutzbar ist, war mir nicht bewusst und das wird auch nicht wirklich ersichtlich von SENEC kommuniziert. Habe ich jetzt ein Problem mit meinem Internetprovider und mir fällt eine Woche das Internet aus, funktioniert nach 3 Tagen der Speicher nicht mehr. Das geht einfach nicht.

Die zweite Sache ist halt die mit den verbauten Akkus. Wer es mitbekommen hat, SENEC hatte ja ab März für mindestens 9 Wochen aufgrund einiger Vorfälle sämtliche 80.000 Speicher per Fernabschaltung stillgelegt. Erst dadurch habe ich mich etwas genauer mit den verschiedenen Akkutypen befasst und würde mittlerweile eher einen Speicher mit LiFePo Akkus nehmen, anstelle der verbauten LiIon Akkus bei SENEC.

Ich bin einer Energie-Selbstversorgung ja nicht abgeneigt. Man benötigt aber erstmal zusätzlichen Investitionen, hat zusätzliche Technik im Haus, trotzdem laufende Kosten (Abo) und weiß insgesamt nicht, wo die Energiereise hingeht, Preise ebenso.
Wartung/Reparatur/ggfs. zus. Versicherung…
Hast du denn die Rechnung bei dir mal aufgestellt? Was für Kosten hast du aktuell? Was kostet die Anlage und was musst du jedes Jahr dadurch einsparen, damit sich die Anlage rechnet? Nur so kann man ja zu einem Ergebnis kommen.
mein Ergebnis ist definitiv, ich spare Geld durch die Anlage.
QUOTE="driver55, post: 588881, member: 55111"]
Eine echte Kostenaufstellung muss dann alles beinhalten/betrachten, was i.d.R. erst in einigen Jahren möglich ist.
[/QUOTE]
Natürlich kann niemand in die Zukunft sehen. Aber ich sehe ja jetzt, was ich im letzten Jahr bereits eingespart habe und versuche dann hochzurechnen. Die Unbekannten sind natürlich die Kosten für die Stromcloud in Zukunft im Verhältnis zu einem anderen Stromtarif und natürlich eventuelle Reparaturkosten. Wenn bei dem Speicher nach 4 Jahre alle Akkus plötzlich defekt sind, ist meine komplette Rechnung erstmal für den Allerwertesten. Aber das sind die Sachen die man dann halt als Risiko einplanen muss.
Welche Kosten fehlen denn zum Beispiel sonst noch in meiner Aufstellung?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DaGoodness

Ich antworte mal in diesem Thread um den anderen nicht noch weiter zuzumüllen ;)
Die spielen dann ohnehin in einer anderen“Liga“…ich muss immer erst viele Tausend € einbringen, um anschließend etwas sparen zu können. ;)

Photovoltaik/Speicher/Cloud…: Ich bezweifle nach wie vor, dass die Rechnung über 10…15 oder gar 20 Jahre aufgeht.
Für 0€ (Wenige€)
Hier nochmal die Frage… “du bezweifelst“? Hast du denn für dich schon eine aussagekräftige Rechnung aufgestellt?
Hast du dir mittlerweile meine Aufstellung trotz der falschen Einheitenwerte angesehen? Meiner Meinung nach geht die Rechnung bei mir bestens auf. Muss aber auch nicht bei allen so sein.
sorry, nochmal kurz Auto

Das musst du mir jetzt mal genauer erklären.

@TE: Je nach geplanter Laufleistung kann ein zweites Päärchen Reifen fällig werden, Dank Nm. ;)
was habt ihr alle für einen Reifenverschleiss? :oops:
Bei mir hält ein Satz ca. 50.000-60.000km.
Also fahre ich den jetzigen auf, und mache den Satz Sommerreifen drauf bevor ich das Fahrzeug abgebe.
 
D

Dogma

Ich habe mal von ein paar Monaten mal geguckt was ich so auf das bekommen könnte.
Das ist dabei raus gekommen.
einsparung-pv-anlage-speicher-stromcloud-diskussionsthread-588895-2.jpg
einsparung-pv-anlage-speicher-stromcloud-diskussionsthread-588895-1.jpg
Ist jetzt mit Speicher aber ohne finde ich gerade nicht.
 
Zuletzt aktualisiert 28.01.2023
Im Forum Photovoltaik gibt es 169 Themen mit insgesamt 4143 Beiträgen

Ähnliche Themen
24.06.2022Senec Erfahrungen, Senec Preise - Seite 4Beiträge: 32
05.05.2020Photovoltaik Anlage + Speicher mit oder ohne Cloudtarif Beiträge: 13
04.01.2023Baukosten gehen aktuell durch die Decke - Seite 1023Beiträge: 9577
28.03.2022Photovoltaik steht an - Optionen: 19 kwp, 25 kwp, 30kwp, Speicher? - Seite 4Beiträge: 30
19.12.2022ENPAL Erfahrungen - Anschaffungs-Kosten, Preise? - Seite 5Beiträge: 64
12.12.2022Angebot Photovoltaik mit Speicher Erfahrungen? - Seite 2Beiträge: 11
05.03.2018Planung Photovoltaik - mögliche Nachrüstung von Batterie-Speicher - Seite 2Beiträge: 13
10.11.2021Photovoltaik-Anlage: Kosten, Einsparpotenzial? - Erfahrungen? - Seite 35Beiträge: 240
13.07.2016Photovoltaik-Speicher - Erfahrungen? Tipps? Beiträge: 17

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben