Statistik des Forums

Themen
29.605
Beiträge
337.100
Mitglieder
45.276
Neuestes Mitglied
Noname46

Dachdämmung ?? Welche Möglichkeiten/Varianten sinnvoll

4,50 Stern(e) 4 Votes
Hallo Borderpuschel,
Danke für deine Antwort. Würdest du auch auf die Untersparrendämmung verzichten? Wollte Klemmfilz in 120mm und Untersparrendämmung in 50mm nehmen. Beides in 035 Wlg.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Ist denn SICHER, dass das Dach in den nächsten Jahren neu gedeckt wird? Wenn es kaputt ist, sollte es gleich gemacht werden und wenn nicht, wieso sollte es in fünf Jahren kaputt sein?

Generell: Nach Entfernung der alten Dämmung alle Pappdocken auf Dichtheit bzw. korrekten Sitz prüfen. Wenn da Ecken raushängen, tropft dort bei ordentlich Regen etwas Wasser rein. Bei einem offenen Dachraum ohne Dämmung kein Problem. Mit hinterliegender Dämmung nicht so schön. Am besten du achtest beim entfernen der alten Dämmung schon auf durchfeuchtete / schimmlige Stellen. Dort solltest du dann sofort nachbessern. Pappdocken kann man ja zum Glück einzeln tauschen.

Unter den Pappdocken die Hinterlüftung erhalten mit 2, besser 4 cm Abstand. Als Klemmfilz bei begrenzter Aufbauhöhe am besten WLG032 nehmen, 035 ist jetzt aber auch kein Beinbruch, macht am Ende nicht viel.

Untersparrendämmung wenn der Platz da ist. Ob EPS Verbundplatte oder Lattung und Platte oben drauf ist am Ende des Tages egal. An Ecken und schwer zugänglichen Stellen ist Mineralwolle einfacher zu verarbeiten. Wie dick, hängt von der vorhandenen Fläche ab. Wenn du am Ende des Tages (mit Dämmung außen) auf 24cm kommst, ändert sich darüber nicht mehr viel.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben