Bauen mit Okal Haus - Erfahrungsaustausch

4,50 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 22.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Bauen mit Okal Haus - Erfahrungsaustausch
>> Zum 1. Beitrag <<

G

Gaby u. Tom

Hallo Anna,
wir hatten letzte Woche das erste Architektengespräch. War sehr konstruktiv. Wir konnten zwar nicht alles nach unsern Wünschen umsetzten,haben aber gute Kompromisse gefunden. Die Architektin war sehr bemüht und in unseren Augen auch kompetent.
Unser Haus liegt jetzt so um die 400.000 €. Allerdings waren wir noch nicht bei der Bemusterung.
Wo baut ihr denn?
LG
Gaby u. TOM
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gaby u. Tom

Na ja,auch bei BMW,Mercedes oder Audi kann man mal ins Klo greifen. Ob wir zufrieden bleiben,wird sich die nächste Zeit zeigen.
 
B

bobokoko

Sicherlich gehören Massa Haus, Allkauf Haus und Okal Haus zur dfh.
ABER so hat doch jede Firma ihre eigenen Verkäufer/Berater. und zudem ist das ja auch regional sehr unterschiedlich.
viel interessanter wäre doch bspw. ob die Architekten innerhalb der dfh "geteilt" werden oder auch spezifisch für eine der firmen arbeiten. hieraus könnte man ja einigermaßen sich ein einheitliches Bild machen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

HausamSee17

Vorweg: das Haus ist weitgehend in Ordnung und effektiv sind wir zufrieden mit der Qualität und auch mit den ausführenden Gewerken.
Was aber zu einer Abwertung der Firma führt, sind die vielen unerfüllten Versprechungen, der Ärger und die Umstände wenn etwas mal nicht läuft und die unterirdische Reaktionszeit und Erreichbarkeit der Ansprechpartner die oft erst ein Ende hat wenn man mehr oder weniger gesamt Okal Haus in den Verteiler nimmt.
Unser Verkäufer war sehr geschäftig...der gute Herr Rauer aus Bautzen...bis wir unterschrieben haben. Dann auch nicht mehr erreichbar bzw.,ausser für große Reden und Versprechen nicht brauchbar.
Der Bauleiter war sehr nett...aber seltenst telefonisch erreichbar. Immer nur per Mail ohne Rückmeldung ob oder was er veranlasst hat wenn es Probleme gab. Leider war er für die ausführenden Gewerke genauso schlecht erreichbar.
Der Kundenbetreuer (wechselte zwischendurch) antwortete nur schriftlich...per Post...also absolut zeitnah.
Die einfache Kommunikation um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen oder einfach zu informieren ist nicht drin. Alle sind überlastet und sitzen Sachen gern aus.
Die Architektin, war zu Beginn krank, dann mal im Urlaub. Bei aller Kreativität...durch die Überlastung an allen Ecken und Enden hat sich allein die Planungsphase über 1 Jahr gezogen. Wer irgendwann einen Kredit abschließen will oder abgeschlossen hat, kennt das Thema Bereitstellungszinsen und cih denke, das sollte auch ein Bauträger kennen. Aber es hebt keinen an, wenn da mal ein paar Wochen was liegen bleibt...in Kombination mit dem viel erzählenden Verkäufer..."ich kümmer mich darum"...blablabla

Besonders enttäuschend sind die Super-Angebote zur Photovoltaik-Anlage. Gibt es zum Einen zum gleichen Preis am Markt, zum anderen verspricht Okal Haus im Vertrag einen korrekte Wirtschaftlichkeitsberechnung, was ja ein Verkaufsargument ist. Wenns ich die Anlage nicht rechnet, setze ich sie mir nicht aufs Dach.
Die erste Berechnung war für den Laien erkennbar falsch, da sämtliche umliegende und beschattende Bäume falsch eingezeichnet waren. Das war vor 1,5Jahre. Seither wurde immer wieder auf Korrektur gedrängt, da ja zu entscheiden war ob wir die Anlage kaufen oder nicht. nichts passiert.
Jetzt, nach Fertigstellung kam 8nachdem ein Anwalt eingeschaltet wurde) die Info, dass man eine Photovoltaik-Anlage ja gar nicht standortbezogen genau berechnen kann. Nennt man so etwas Betrug oder Unfähigkeit? Ich denke eine solche Berechnung kann jeder kleine Solaranlagen-Bauer aufstellen.
Das Thema ist noch nicht durch...der Anwalt ist weiter aktiv.

insgesamt bietet Deutsche Fertighaus Holding( Okal Haus, massahaus, Allhaus) sicher keine schlechten Produkte an, aber die Kommunikation und der Umgang mit Kunden nach Vertragsabschluss ist unter aller Kanone.

Eine Ergänzung noch zu Verkausfgesprächen und Mehrkosten: alles was der Verkäufer sagt, (vor allem Thema: da ist jetzt alles drin, das wird nicht teurer)--> 10% darauf rechnen. Da mal ein größerer Kran, wo NIEMAND ahnen könnte, das der größer ist als in der Kalkulation,da mal ein zusätzliche Gerüst : "nee, dass man vor der Tiefgarage noch etwas Gerüst brauch um umlaufend ums Haus ein Gerüst zu bauen, konnte auch NIEMAND ahnen"...lauter Kleinigkeiten die man von nem 1-Mann-Bauunternehmen erwartet.
 
Zuletzt aktualisiert 22.07.2024
Im Forum Okal Haus GmbH gibt es 6 Themen mit insgesamt 74 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Bauen mit Okal Haus - Erfahrungsaustausch
Nr.ErgebnisBeiträge
1Allkauf Haus Fertighaus-Werkvertrag nicht änderbar - Rechtlich ok? 11
2Absage des Montagetermins bei Allkauf Haus - Kosten oder Schadenersatz? 36
3Allkauf Haus Finanzierungsvorbehalt 50
4Okal Haus Erfahrungen? Okal Haus Preise? 48
5Erfahrungen mit Allkauf Haus im Raum BaWü 11
6Allkauf Haus Erfahrungen - Wer kann über die Firma berichten? 10
7Allkauf Haus. Erfahrung zum Thema Rücktritte 18
8Sind die Sachen in diesen Bemusterungszentrenwirklich zu teuer? 13
9Bauträger hat uns im Stich gelassen - was nun tun? 42
10Lüftungsanlage falsch angeschlossen? 13
11Einstein Massivhaus, kennt das jemand? 19
12Besonderer Grundriss oder langweilig mit Keller? 20
13Fertighaus Pro-Contra 18
14BAFA-Förderung hängt an Formular "Bestätigung des Bauträgers" 20
15Fertighaus oder Massivhaus - Erfahrungen und Empfehlungen? 17
16Hausbau-Finanzierung realistisch? Erfahrungen? 11
17Photovoltaik Auslegung Wärmepumpe mit berücksichtigen oder nicht? 20
18Neubau Photovoltaik Doppelhaushälfte - Angebotsvergleich 24
19Welche Heizung und wie mit Photovoltaik / Solarthermie kombinieren? 18
20Photovoltaik-Anlagen & Speichersysteme *Sammelthread* 21

Oben