Zusätzliche Baukosten bei Hausbau mit Bauträger

4,90 Stern(e) 7 Votes
L

Lupfer1

Kurze Frage: Was steht denn zu den Erdarbeiten in der BLB? Das wird mit der teuerste vergessene Posten sein.
Ich zitiere aus der BLB:
"Erdarbeiten:
Der gewachsene Boden wird in einer Stärke von 20-30cm abgeschoben und auf dem Baugrundstück seitlich gelagert. Die Größe der Abraumfläche wird in der Regel mit ca. 5m über die zukünftigen Hauskanten hinaus durch die Bauleitung festgelegt.
Bei einer Ausführung mit Keller werden die Erdarbeiten wie folgt ausgeführt:
Aushub der Baugrube Homogenbereich I.A nach DIN18300 bis auf Unterkante Bodenplatte, inkl. seitlicher Lagerung auf dem Baugrundstück. Die Böschungswinkel und der Arbeitsraum werden nach Vorschriften der Bau-Berufsgenossenschaft eingehalten.
Die Wiederverfüllung der Baugrube erfolgt nach Fertigstellung des Kellerbauwerks mit dem seitlich gelagerten Aushubmaterial bis auf die Höhe des bestehenden Geländes.
Voraussetzung ist die Eignung des Materials zur Wiederverfüllung und Verdichtung.
Das Abfahren von überschüssiges Aushubmaterial und das Entsorgen sowie die Anfuhr von zusätzlichem Auffüllmaterial ist im Preis enthalten.
Voraussetzung für die Kellererstellung ist ein Grundwasserstand von mindestens 0,5m unter Baugrubensohle.
Sind auf Grund der örtlichen Situation Wasserhaltungsmaßnahmen notwendig, sind diese nach Prüfung der örtlichen Verhältnisse zusätzlich zu vereinbaren.
Eine Beurteilung des Baugrundes erfolgt i.d.R. durch die Einholung eines Bodengutachtens. Diese Leistung ist im Angebotspreis nicht enthalten. Wenn ausreichende Informationen zum Baugrund vorliegen (z.b. Informationen aus Nachbarbebauungen), kann auf das Bodengutachten verzichtet werden. Die Erstellung eines Bodengutachtens ist baurechtlich nicht zwingend erforderlich. Die Baugrubensohle wird augenscheinlich von unseren Baumeistern beurteilt.

Eventuell notwendige Bodenaustauschmaßnahmen unterhalb der oben genannten Tiefe sind im Angebot nicht enthalten. Das Ausheben der Streifenfundamente der Garage bzw. Nebengebäuden inkl. seitlicher Lagerung und das Wiederverfüllen unterhalb der Bodenplatte mit bauseits gelagertem Material ist im Angebot enthalten.
Die Gestaltung der Außenanlagen obliegt dem Bauherrn und ist nicht im Angebotspreis enthalten. (Siehe auch Punkt Außenanlagen)"
 
N

nagner99

Ich zitiere aus der BLB:
"Erdarbeiten:
Der gewachsene Boden wird in einer Stärke von 20-30cm abgeschoben und auf dem Baugrundstück seitlich gelagert. Die Größe der Abraumfläche wird in der Regel mit ca. 5m über die zukünftigen Hauskanten hinaus durch die Bauleitung festgelegt.
Bei einer Ausführung mit Keller werden die Erdarbeiten wie folgt ausgeführt:
Aushub der Baugrube Homogenbereich I.A nach DIN18300 bis auf Unterkante Bodenplatte, inkl. seitlicher Lagerung auf dem Baugrundstück. Die Böschungswinkel und der Arbeitsraum werden nach Vorschriften der Bau-Berufsgenossenschaft eingehalten.
Die Wiederverfüllung der Baugrube erfolgt nach Fertigstellung des Kellerbauwerks mit dem seitlich gelagerten Aushubmaterial bis auf die Höhe des bestehenden Geländes.
Voraussetzung ist die Eignung des Materials zur Wiederverfüllung und Verdichtung.
Das Abfahren von überschüssiges Aushubmaterial und das Entsorgen sowie die Anfuhr von zusätzlichem Auffüllmaterial ist im Preis enthalten.
Voraussetzung für die Kellererstellung ist ein Grundwasserstand von mindestens 0,5m unter Baugrubensohle.
Sind auf Grund der örtlichen Situation Wasserhaltungsmaßnahmen notwendig, sind diese nach Prüfung der örtlichen Verhältnisse zusätzlich zu vereinbaren.
Eine Beurteilung des Baugrundes erfolgt i.d.R. durch die Einholung eines Bodengutachtens. Diese Leistung ist im Angebotspreis nicht enthalten. Wenn ausreichende Informationen zum Baugrund vorliegen (z.b. Informationen aus Nachbarbebauungen), kann auf das Bodengutachten verzichtet werden. Die Erstellung eines Bodengutachtens ist baurechtlich nicht zwingend erforderlich. Die Baugrubensohle wird augenscheinlich von unseren Baumeistern beurteilt.

Eventuell notwendige Bodenaustauschmaßnahmen unterhalb der oben genannten Tiefe sind im Angebot nicht enthalten. Das Ausheben der Streifenfundamente der Garage bzw. Nebengebäuden inkl. seitlicher Lagerung und das Wiederverfüllen unterhalb der Bodenplatte mit bauseits gelagertem Material ist im Angebot enthalten.
Die Gestaltung der Außenanlagen obliegt dem Bauherrn und ist nicht im Angebotspreis enthalten. (Siehe auch Punkt Außenanlagen)"
Das klingt sehr gut. Hätte nicht gedacht, dass das für den Preis enthalten ist.
 
H

Hausbautraum20

Klingt wirklich gut!
Bodenaustausch könnte theoretisch noch nötig sein, aber bei uns haben die beschriebenen Positionen gereicht.
 
L

Lupfer1

475+56 wären 531k, die böse Frage lautet also: was passiert mit der Finanzierung, wenn es +15% (= 611k) werden ?
Ja die Frage stelle ich mir leider auch, bzw. versuche ich abzuschätzen, was noch dazu kommen könnte.

"Ich hoffe, der Kamin ist rein für die Gemütlichkeit, spielt für die Beheizung(sberechnung) keine relevante Rolle und würde auch der Nachrüstung vorbehalten werden können."

Ja der ist im Grunde "Deko". Jedenfalls war er das für den Energieberater und wird vom BU auch nicht ausgeführt. Er lässt darunter nur die Fussbodenheizung weg und macht für den Kaminkehrer im Keller und im Dachspitz die Reinigungtürchen am Kamin.

"Am besten zeigst Du mal in einem hier verlinkten neuen Thread (damit der ausgefüllte Fragebogen dann im Eröffnungsbeitrag stehen kann) den Entwurf (fast egal ob aus dem Bauantrag oder die Selfmade-Vorlage), weil unsere Vorstellungen von der Komplexität sonst sehr Kaffeesatzleserei sind; und tust noch die BLB dazu. Mit den bisherigen vagen Informationen kann man eigentlich nur viel Glück wünschen, aber wenig Hinweise mit Substanz geben."

Meinst du den Fragebogen? https://www.hausbau-forum.de/threads/baukosten-auflistung-im-pdf-format.14064/

Meine Skizzen und was letztlich daraus wurde siehe unten:
zusaetzliche-baukosten-bei-hausbau-mit-bautraeger-563285-1.pngzusaetzliche-baukosten-bei-hausbau-mit-bautraeger-563285-2.pngzusaetzliche-baukosten-bei-hausbau-mit-bautraeger-563285-3.pngzusaetzliche-baukosten-bei-hausbau-mit-bautraeger-563285-4.pngzusaetzliche-baukosten-bei-hausbau-mit-bautraeger-563285-5.pngzusaetzliche-baukosten-bei-hausbau-mit-bautraeger-563285-6.jpg
 
S

SoL

Der Grundriss wäre aufgrund der vielen Ecken nicht meiner, muss er aber auch nicht sein. :) Überleg vielleicht, ob Du den Technikraum aus Keller 2 heraus begehbar machst. Dann sparst Du Dir den dunklen Miniflur. Sowas lässt sich auch recht einfach noch ändern.

Aber: Der eingefasste Schreibtisch im Büro ist voll meins, super Idee :D
 
H

Hausbautraum20

Mir gefällt's gut :)

In der Ankleide ist kein Fenster, aber gibt schlimmeres.

Mit kfw55, Kamin und Doppelgarage sind aber eigentlich größere Kostenpunkte drin.
Insgesamt auch 7 Lichtschächte, viele Zimmer, viele Türen und Schiebetür zur Küche, die hat bei uns allein schon 1500€ gekostet.
 
Zuletzt aktualisiert 03.10.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1325 Themen mit insgesamt 34185 Beiträgen

Ähnliche Themen
29.10.2018Frage zu Erdarbeiten in der BLB Beiträge: 17
09.06.2013Kosten Erdarbeiten ohne Keller Beiträge: 15
14.10.2019Nässe im Keller an Bodenplatte und Wänden - Seite 3Beiträge: 25
11.01.2021Keller oder Bodenplatte? - Kostenschätzung - Seite 2Beiträge: 24
15.03.2018Wann ist ein Hang ein Hang? Keller vs. Bodenplatte - Seite 4Beiträge: 19
26.10.2012Außenliegende Perimeterdämmung Bodenplatte, Schimmelrisiko Keller Beiträge: 14
03.03.2018Preisdifferenz Bodenplatte zu Keller. Kann man das abschätzen? - Seite 4Beiträge: 32
14.03.2018Leichte Hanglage, Bauen mit Keller oder Bodenplatte? - Seite 2Beiträge: 16
28.06.2017Kosten Keller - Wird die Bodenplatte gegengerechnet? Beiträge: 17
22.09.2022Keller ohne zusätzlichen Bodenbelag / Reinigung Bodenplatte - Seite 6Beiträge: 34

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben