Statistik des Forums

Themen
30.856
Beiträge
364.244
Mitglieder
46.068
Neuestes Mitglied
Häuslebaur

Vorgehen Kauf renovierungsbedürftiges Objekt

5,00 Stern(e) 3 Votes
Wir (36/36) sind auf der Suche nach einem EFH und haben uns bisher meist nur Häuser angeschaut, bei denen nur Schönheitskorrekturen hätten gemacht werden müssen (Bodenbeläge, Wände streichen etc.).
Wir möchten uns jetzt auch renovierungsbedürftige Häuser anschauen,
Was ist denn das Motiv dafür, wenn das mindestens zweite Wahl ist (oder gar dritte, und Ihr habt erst kein Grundstück gefunden, und Bestandsbauten an sich waren schon eine Notidee) ?
Generell würde ich sagen: Renovierungsstau und eigene handwerkliche Fähigkeiten sollten zusammenpassen; alles weitere hat @wpic ja schon näher ausgeführt, der im übrigen auch in NRW ansässig (und wenn ich nicht irre, durchaus auch ganz klassischer Architekt auch für Neubauten) ist. Was wollt Ihr "eigentlich" und welche Widrigkeiten haben dann die Kompromißbereitschaft wachsen lassen ?
 
Was ist denn das Motiv dafür, wenn das mindestens zweite Wahl ist (oder gar dritte, und Ihr habt erst kein Grundstück gefunden, und Bestandsbauten an sich waren schon eine Notidee) ?
Generell würde ich sagen: Renovierungsstau und eigene handwerkliche Fähigkeiten sollten zusammenpassen; alles weitere hat @wpic ja schon näher ausgeführt, der im übrigen auch in NRW ansässig (und wenn ich nicht irre, durchaus auch ganz klassischer Architekt auch für Neubauten) ist. Was wollt Ihr "eigentlich" und welche Widrigkeiten haben dann die Kompromißbereitschaft wachsen lassen ?
Möchte hier keine Grundsatzdiskussion aufmachen...
Wir hatten Sorge, da wir die Kosten von größeren Renovierungsarbeiten nicht abschätzen können und daher erst einmal einen Bogen um solche Objekte gemacht.
Daher auch die Frage, wie man in solchen Fällen vorgehen soll.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Möchte hier keine Grundsatzdiskussion aufmachen...
Ich auch nicht.
Wir hatten Sorge, da wir die Kosten von größeren Renovierungsarbeiten nicht abschätzen können und daher erst einmal einen Bogen um solche Objekte gemacht.
Soll ich das so verstehen: Bestandsobjekte wolltet Ihr sowieso, und seit nun lediglich von Renovierungs- auf (auch) Sanierungsobjekte umgeschwenkt ?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ja - im Prinzip ist das richtig. Wir haben unser Suchmuster erweitert und dazu benötigen wir dann Experten - wie beispielsweise wpic, mit dem ich Abseits des Posts auch schon Kontakt aufgenommen habe.
Wir schauen zwar auch nach Grundstücken, aber das ist in einem Pendelradius von max 40 Minuten nach Düsseldorf nicht wirklich einfach bzw. bezahlbar.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Von wo und wie wollt und könnt Ihr pendeln? Schon mal in Richtung Niederrhein geschaut (z.B. Moers, Kerken, Kempen usw.)? Für Euer Budget jede Menge Auswahl.
Ja, jedoch haben wir da sowohl mal Testfahrten gemacht, als auch bei Google-Maps geschaut und mit Pendlern gesprochen. In der Theorie knapp unter 40 Minuten. Durch den Real-Verkehr jedoch immer drüber. Hast du da andere Erfahrungen? Ähnliche Situation in Richtung Viersen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben