Schimmelproblem in neuer Küche - wie in Zukunft verhindern?

4,90 Stern(e) 21 Votes
T

T_im_Norden

Prüfen lassen warum es da schimmelt, das lässt sich per Ferndiagnose nicht sicher sagen.
Genau wie Dasch es vorgeschlagen hat.
 
N

Nanopixel

Ja sicher ist da eine Ferndiagnose fast unmöglich, so wie bei fast allen Problemen. Aber dass es sich hier um Kondenswasser handelt, davon kann man wohl sicher ausgehen. Denn jetzt nach mehreren Tagen abgerücktem Schrank ist dort alles trocken. Daher nehme ich gern Tipps und Lösungen entgegen unter der Voraussetzung, die Theorie mit dem Kondenswasser stimmt - auf meine Gefahr.
 
DaSch17

DaSch17

Wie gesagt: Innenwanddämmung mit Klimaplatten und dann einen autarken Kühlschrank hin.

Wenn Du sicher gehen willst: Unabhängigen Gutachter bestellen oder bei einer der bekannten Sanierungsfirmen anrufen.

Wenn Du pfuschen willst: Klemmfilz von Innen an die besagten Stellen der Außenwände anbringen (bspw. kleben) und dann Einbauschrank inkl. Kühlschrank wieder einbauen. Ziemlich sicher wird es in den nächsten Jahren dahinter trotzdem schimmeln.

Übrigens: Ein Lüftungsgerät á la Maicon wird meiner Meinung gar nichts bringen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
N

netuser

Ja diese wurde gerade erst angeschafft. Neue Küche kommt nicht infrage - außerdem gibt es wie gesagt ohnehin keinen anderen möglichen Standort für einen Hochschrank.
In dem Fall betrachte ich es allerdings ebenfalls als Planungsfehler, da jeder Küchenbauer in diesem Fall eigentlich ca. 5 cm Abstand zur Wand einplant und mit einer Leiste vorne abschließt.

Ggf. also noch das geringste und kostengünstigere Übel, die beiden Schränke daneben (unten/oben) in einer schmaleren Variante einzubauen, damit der Kühlschrank mit entsprechendem Abstand zur Wand aufgestellt werden kann?
 
B

bernie

Das Problem liegt höchstwahrscheinlich (Achtung Ferndiagnose) am Kondenswasser (Kochen, warme Luft) und der kalten Ecke (Außenwände, "altes" Haus).

Eigentlich gibr es nur zwei sinnvolle Varianten:

1. Außendämmung komplett (teuer)
2. In der betroffenen Ecke den Innenputz entfernen, spezielle Platten zur Innendämmung (siehe vorher -> "Klimaplatten") verkleben un dann neu verputzen.

Alles andere wird wirklich "Pfusch" werden und ich befürchte, dass es dann früher oder später wieder schimmelt.

P.S.: Es gibt spezielle Farben, die einen Schimmelschutz enthalten (z.B. von der Marke Pufa). Damit habe ich vor 10 Jahren in der Mietwohnung mal eine Ecke ausgebessert, und es hat 5 Jahre gut geholfen. Wir sind dort vor 5 Jahren ausgezogen. (eigenes Haus) Ob das allerdings so großflächig bei Dir auch funktioniert, weiß ich nicht.
 
N

Nanopixel

Ggf. also noch das geringste und kostengünstigere Übel, die beiden Schränke daneben (unten/oben) in einer schmaleren Variante einzubauen, damit der Kühlschrank mit entsprechendem Abstand zur Wand aufgestellt werden kann?
Das geht leider auch nicht, unten ist daneben eine Spülmaschine, daneben Müllsystem und daneben schon der Eckschrank. Alles feststehende Breiten.
Vielleicht kommt Punkt 2. von bernie zur Ausführung. Mal sehen was der Experte sagt, der Ende der Woche einen Blick drauf wirft.
Schonmal danke für die Antworten.
 

Ähnliche Themen
03.03.2016Kühlschrank in Wand integrieren Beiträge: 27
28.01.2014Sockel an Kühlschrank und Arbeitsplatte über KühlschrankBeiträge: 22
20.09.2019Toleranz Türzarge und Spalt zwischen Wand und DeckeBeiträge: 12
31.07.2016Grundriss EFH, ~180m², Keller mit SatteldachBeiträge: 80

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben