Sanitär Angebot - realistisch & angemessen?

4,70 Stern(e) 11 Votes
leben und leben lassen. wenn du es selbst machen kannst dann kaufen und einbauen lassen. glaub nicht das du einen anderen sani für einen hungerlohn erhälst der dir internetteile verbaut
 
ist du der Meinung mit einer höherwertige Regenduschen oder einem professionellen Einbau wäre das Erlebnis jetzt besser?
Gute Frage! Sehr gute Frage!
Wenn es bei anderen "professionellen" Regenduschen auch so ist, dass oben gefühlt 2 Grad kälter herauskommt, dann ist das Erlebnis wohl gleich.
Ich muss aber ganz ehrlich sagen (wenn ich so überlege), dass "Erlebnis" nur die ersten beiden Male war, bzw die ersten 10 Sekunden. Letztendlich treibt mich mein Tageswerk, sodass ich eher ein schneller Duscher bin, wo es effektiv sein muss, also eher die Brause in der Hand. Ich finde, um es mal klar auszudrücken, die Regendusche völlig überbewertet, und ein Strahl, der von oben fix ist, ist auch nicht gerade praktisch. Aber geil sieht sie aus - und das ist eben bei uns so die Sache: wir haben einen Schlauch mehr, da wir einen guten Thermostat ja schon hatten.
Das Erlebnis suchen wir eher beim Baden.

Ob wir uns jetzt für eine 1000€-Regendusche entscheiden würden? Puuh... wahrscheinlich nicht.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Gute Frage! Sehr gute Frage!
Wenn es bei anderen "professionellen" Regenduschen auch so ist, dass oben gefühlt 2 Grad kälter herauskommt, dann ist das Erlebnis wohl gleich.
Ich muss aber ganz ehrlich sagen (wenn ich so überlege), dass "Erlebnis" nur die ersten beiden Male war, bzw die ersten 10 Sekunden. Letztendlich treibt mich mein Tageswerk, sodass ich eher ein schneller Duscher bin, wo es effektiv sein muss, also eher die Brause in der Hand. Ich finde, um es mal klar auszudrücken, die Regendusche völlig überbewertet, und ein Strahl, der von oben fix ist, ist auch nicht gerade praktisch. Aber geil sieht sie aus - und das ist eben bei uns so die Sache: wir haben einen Schlauch mehr, da wir einen guten Thermostat ja schon hatten.
Das Erlebnis suchen wir eher beim Baden.

Ob wir uns jetzt für eine 1000€-Regendusche entscheiden würden? Puuh... wahrscheinlich nicht.
Ich konnte es mir hier quasi aussuchen bzw. nur den Produktmehrpreis zahlen. Letztlich habe ich die Grohe Raindance Select S240 genommen, nachdem ich auch mal mit einer Dame von Grohe direkt telefoniert hatte.
Ich habe die fixe Dusche (wohl als Mann anders) von oben gerne aber ehrlich gesagt, die "Rainfunktion" habe ich zwar mal getestet oder auch der Besuch, wirkllich nutzen tu ich sie aber nicht. Im anderen Bad haben wir die Tempesta 210mm und ich könnte Dir nicht sagen, ob es da einen wirklich spürbaren Unterschied gibt.
Ich würde sagen, es ist nett und wenn es nicht viel mehr kostet kann man das machen, auch die UP-Montage, man kann aber eine schöne Dusche plus Duscherlebnis auch mit weniger Geld haben, definitiv. Zuerst wollte ich so einen Riesenteller aber davon wurde mir dann zum Glück abgeraten.
Die Tempesta, hab ich grad mal nachgesehen, gibt es ja online für wenig Geld und dann kannst ja überlegen, sowas nachzurüsten. falls es jetzt zu teuer oder umständlich wird. Dieses Mehrpreis würde ich auf jeden Fall nicht zahlen wollen und das Geld z.B. lieber in komfortable Sitzmöbel o.ä. investieren.
 
Ich habe bisher noch nie eine Regedusche vermisst. Wenn ich mal in einem Hotel bin oder bei Leute zu Besuch dusche, dann ist das schön. Aber auch nur ganz kurz. Das Gefühl beim Duschen ändert sich für mich nicht wesentlich. Dafür sind für mich eher Aussicht, Wassertemperatur und algemeines Befinden von Bedeutung. So eine Regendusche ist nicht annäherd so wichtig dass sie einen Unterschied machen wüde. Ich habe keine Regendusche installiert. Ich bennutze die Handbrause, manchmal in der Hand, manchmal fest an der Stange.
 
Gute Frage! Sehr gute Frage!
Wenn es bei anderen "professionellen" Regenduschen auch so ist, dass oben gefühlt 2 Grad kälter herauskommt, dann ist das Erlebnis wohl gleich.
Ich muss aber ganz ehrlich sagen (wenn ich so überlege), dass "Erlebnis" nur die ersten beiden Male war, bzw die ersten 10 Sekunden. Letztendlich treibt mich mein Tageswerk, sodass ich eher ein schneller Duscher bin, wo es effektiv sein muss, also eher die Brause in der Hand. Ich finde, um es mal klar auszudrücken, die Regendusche völlig überbewertet, und ein Strahl, der von oben fix ist, ist auch nicht gerade praktisch. Aber geil sieht sie aus - und das ist eben bei uns so die Sache: wir haben einen Schlauch mehr, da wir einen guten Thermostat ja schon hatten.
Das Erlebnis suchen wir eher beim Baden.

Ob wir uns jetzt für eine 1000€-Regendusche entscheiden würden? Puuh... wahrscheinlich nicht.
Ok, ich wollte eher wissen ob du glaubst dass der Aufpreis von ca 800 € (200€ werden für den Standard, der nicht gewählt wird abgezogen) zu dem gleichen Ergebnis kommen würde, wie dein Eigenbau mit Amazon Teilen (80 € + Bepreisung deiner eigenen Arbeitszeit).

Ob eine Regendusche an sich gut oder schlecht ist, ist ja eine andere Debatte.
 
Oben