Neubau - Wie baut man wirtschaftlich sinnvoll?

4,70 Stern(e) 6 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 15 der Diskussion zum Thema: Neubau - Wie baut man wirtschaftlich sinnvoll?
>> Zum 1. Beitrag <<

Y

ypg

Erstmal Danke dafür!
BTW Ich hatte daneben geklickt, wohne in ST (Sachsen-Anhalt)
Mal zu dem Thema Baukosten:
Ich habe bereits mehrere Angebote unter anderem von der Firma Helma.
Dabei handelt es sich um folgendes Haus (grob):
- ca. 142 qm Nettogrundfläche ( 127 qm Wohnfläche)
- Satteldach 42 °
- Kniestock 0,875 m
- KFW 55
- Mauerwerk Ziegel 17,5 cm
- Wärmedämmverbundsystem 160 mm WLG 035
- Fenster Dreifachverglasung Ug 0,5 W/(M2K)
- Nebeneingangstür
- Fußbodenheizung / Heizung (Nibe Abluftwärmepumpe F730 mit zentraler Fortluft und dezentraler Zuluft incl - Brauchwasserspeicher 180 Liter) <-- möchte ich definitiv geändert haben!!!!
- Tondachziegel
- farbiger Außenputz
- Hausecken verklinkert (ist Standard mit drin)
- freitragende Holztreppe
- Multimedia Netzwerkinstallation
Kosten = 218 t €
Ich lese zum einen von Polystyrol, zum anderen einen Preis, der 10% über Deinem "Limit" liegt.

Das ist auch nur ein Angebot. Was später unter Deinem Werkvertrag steht, wird ein anderer Preis sein.

Nehmen wir den KS von 87 cm:
Da passt jedes zweite Bett nicht, birgt auch weitere Nachteile, also werden zwei Steinreihen mehr ins Angebot genommen. Kosten: 4-stellig.
Farbiger Außenputz: farbig ja, aber kein Silikonharzputz, keiner, der chemisch etwas wertiger aufbereitet wurde.
Kosten: 4-stellig
Wo ist das Dachfenster? Man braucht doch ein Dachfenster, denn der DB wird der Lagerraum sein: 1000 Aufpreis
Rollläden... ich persönlich wurde hier schon öfters beleidigt, weil ich sage: man kommt auch ohne Rollläden aus. Das werdet ihr auch müssen. Im Angebot sind keine.

Aber ihr könnt ja Sachen rausstreichen: die Nibe zB. Helma wird Euch zum gleichen Preis Gas anbieten, weil die die Nibe im Dutzend billiger bekommen, die gute Gasheizung nicht. Also bleibt sie wie auch die Fußbodenheizung.
Weil: nur mit Gas gibt es eventuell nicht die 55...

Außenwasserhahn, abschließbare Oliven, separater E-Kreis für Waschmaschine oder/und Herd: alles bescheidene Wünsche... die aber dennoch Geld kosten.
Unterm Strich ist man dort, wo man nicht hinwollte, der Preis auch nichts mehr mit diesem Angebot zu tun hat.
Dafür hat man dann ein Badezimmer ohne Duschtür und ohne Badspiegel. Waschtischschrank ist auch nicht dabei. Podest für die Eingangstür, doppelte Kosten, weil ja hier noch die Nebeneingangstür zu bestücken ist.

Ich gönne jedem sein günstiges Haus, ich habe es ja auch gebaut... manchmal wünschte ich das ein oder andere hochwertiger wie zB den sch* Q2 Putz oder die Elektrik. Aber auch wir mussten und müssen sparsam sein. Zumindest haben wir eine hochwertige Ausbauausstattung, da ist nichts billig oder günstig - das wird nicht so schnell von uns bereut!
 
W

winnetou78

Die 5000 EUR war der Aufpreis für zusätzliche elektrosachen , die nicht ausreichend im Paket enthalten sind .
Putz dunkler Farbton.
Türen mit Glas innen .
 
77.willo

77.willo

Ja natürlich kommen die dazu , hat doch niemals jemand was anderes gesagt .
Die kommen bei meinem Bungalow auch dazu.
Wir reden doch vom Hauspreis in dem Fall mit Grundstück.
Du verdrehst ja jetzt alles .
Doch Du. Oben kamen nur was für Steckdosen und co dazu. Ich meinte jetzt nicht steuern und Notar, sondern die Baunebenkosten
 
Zuletzt aktualisiert 18.07.2024
Im Forum Bauplanung gibt es 4869 Themen mit insgesamt 97510 Beiträgen
Oben