Makler für Eigentümer - Nutzen / Vorteile?

4,60 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Man kennt und hört allerdings auch oft genug über Geschichten, bei denen die Makler die Verkäufer ausnehmen.

Die alte Dame die den Wert nicht kennt wird weit unter Wert an den Schwager vom Makler verkaufen etc...

Ich bleib dabei. Makler ganz klares Ja, WENN es sich dann um eine schlechte Lage handelt und/oder man schlichtweg nicht vor Ort wohnt und man sich nicht um den Verkauf kümmern kann.
Wenn an aber vor Ort wohnt und die Lage gut ist, schmeisst man meiner Meinung nach Geld weg.

Ich habe ohne Makler gekauft und würde auch ohne Makler verkaufen.
 
Wäre dein Traumhaus aber nur über Makler zu kaufen gewesen, hättest du es jetzt entweder nicht, oder eben den Makler bezahlen müssen. Denn wäre das Haus für andere interessant, hättest du dir aktuell eine Verhandlung sparen können.

Durch die geringe Hürde in Bezug auf die Zugänglichkeit des "Titels" Makler, gibt es in Boom Zeiten natürlich sehr viele schwarze Schafe. Ich würde auch nicht zu einem 08/15 Makler gehen, sondern Referenzen sehen wollen etc. Und leider sind alte Leute oft Zielgruppe von Betrügern. Auszuschließen ist das nie.

Wie gesagt: ich wollte es mir nicht antun die Menschen durch mein Haus zu schleusen. Auch auf das Gemecker einiger hatte ich einfach keinen Bock.
Und der erzielte Preis ist Lage, Zustand und Größen angepasst. Und er war für beide Seiten fair.
Möglich dass ich eventuell ein paar Tausender mehr hätte rausholen können. Aber eventuell eben auch nicht. Und verkauft es sich dann nicht, ist die Immobilie erst mal am Markt verbrannt.

Ein Makler hat eben doch viele Vorteile für den Verkäufer. Dass ihn der Käufer bezahlt ist natürlich auch unfair aber eben aktuelle Realität.

Was man machen könnte: man beauftragt einen Makler direkt und lässt sich von ihm mehrere Häuser zeigen und aktiv suchen. Dann muss er sich das Geld wenigstens verdienen
 
Was passieren könnte, wenn man auf einen Makler verzichtet, aus welchen Gründen auch immer, konnte man gestern in der Sondersendung Aktenzeichen xy im Beitrag "Rip-Deal" sehen. Wer mag, kann in der Mediathek die Sendung nachsehen.

Der Rip-Deal zielt auf die Gier (und natürlich die Naivität) des Menschen ab. Die Gier wird während der Verkaufsverhandlungen geweckt und wird erst bemerkt, wenn es zu spät ist.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Was passieren könnte, wenn man auf einen Makler verzichtet, aus welchen Gründen auch immer, konnte man gestern in der Sondersendung Aktenzeichen xy im Beitrag "Rip-Deal" sehen. Wer mag, kann in der Mediathek die Sendung nachsehen.

Der Rip-Deal zielt auf die Gier (und natürlich die Naivität) des Menschen ab. Die Gier wird während der Verkaufsverhandlungen geweckt und wird erst bemerkt, wenn es zu spät ist.
Das ist genauso wahrscheinlich / unwahrscheinlich wie das Klicken auf Phishing Mails oder Betrüger bei eBay. Man muss natürlich seinen Kopf einschalten, gerade bei einer so hohen Summe. Wenn etwas zu gut ist um wahr zu sein, ist es das nicht selten.

Wer sich die Summe bar bezahlen lassen will und dann auf Papierschnipsel hereinfällt - nun ja...

Ein mieser Makler, der sich vielleicht sogar noch nebenbei etwas "verdienen" möchte, ist weitaus wahrscheinlicher.
 
Was passieren könnte, wenn man auf einen Makler verzichtet, aus welchen Gründen auch immer, konnte man gestern in der Sondersendung Aktenzeichen xy im Beitrag "Rip-Deal" sehen. Wer mag, kann in der Mediathek die Sendung nachsehen.

Der Rip-Deal zielt auf die Gier (und natürlich die Naivität) des Menschen ab. Die Gier wird während der Verkaufsverhandlungen geweckt und wird erst bemerkt, wenn es zu spät ist.
Das ist sowas von "ein alter Hut".... Schon vor Jahren, als ich mein erstes Haus zum Verkauf angeschrieben habe, gab es das. Vor allem telefonisch - war in der Phase echt mühsam. Aber für irgendwas sollte man ja ein Hirn haben, denke ich.
 
Ich sag mal, was ich konkret mit engel und völkers erfahren habe. Total seriös. Das Objekt wird sauber bewertet, gründlichst besichtigt, auch die nicht so guten Seiten des Objektes kommer per Foto und Text ins Exposee. Die Besichtigungen verlaufen diskret und mit Anstand, unseriöse Kunden werden gar nicht erst zur Besichtigung zugelassen, das spüren die. Das Ganze ist lohnend für Käufer und Verkäufer. So muss Makler sein. Karsten
 
Oben