Lüftungsanlage in EFH ohne Wirkung = Planungsfehler?

4,90 Stern(e) 23 Votes
Fällt mir gerade auf, wo Du es sagst. Eigentlich haben wir in 2018/2019 alle Möbel im Haus getauscht. Es gibt nur noch sehr wenige Möbel, die es aus unserer Wohnung ins Haus geschafft haben..

Im Bad lüften wir auch direkt nach, (Stoßlüften bei komplett geöffnetem Fenster für ca. 5-10 Minuten) damit der Spiegel wieder frei wird.

Das Gerät misst auch die Luftfeuchtigkeit. Screenshot hänge ich mal an - angeblich top. Aber im Sommer haben wir schon sehr hohe Luftfeuchtigkeit gehabt, ich weis die Werte aber nicht mehr.

Ja, das Nachbessern steht leider bei uns wirklich auf dem Zettel. :(
 

Anhänge

Es gibt gerade im Neubau viele Materialien, die Ausdünsten. Habt ihr Dispersionsfarbe an den Wänden? Bodenbeläge aus Vinyl oder Teppich? Das kann schon viel Geruch erzeugen. Gerade im Sommer kann im Inneren des Hauses auch die Luftfeuchtigkeit ansteigen, wenn es draußen warm und schwül und innen - durch gute Dämmung eher kühl ist. Dann kondensiert einfach mehr. Wir haben im Schlafbereich ein Fenster mit einem Insektengitter ausgestattet und haben es im Sommer nachts immer offen. Dazu habe ich mir angewöhnt, an heißen Tagen morgens früh um sechs quasi im gesamten haus Durchzug zu machen. Das kühlt recht gut und der Feuchte-Effekt ist auch weg.
Ansonsten werden sich die Ausdünstungen auch noch legen.
Darf ich fragen, woraus eure Außenwände bestehen?
 
Jetzt musst du auch mal eine Nacht die Anlage ausschalten und dann messen. Damit wir überhaupt wissen, ob das Gerät richtig misst und das Haus auch wirklich dicht ist (falls kein BD Test gemacht wurde).

Dann kann man sagen ob die Anlage richtig arbeitet.

Das mit den Gerüchen ist tatsächlich ein Thema. Das schafft keine Anlage, da erwartest du zuviel.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Welche Farbe wir genau an den Wänden haben, kann ich nicht genau sagen: im OG ist aber alles, bis auf den Flur tapeziert und gestrichen, ja.
Die Bodenbeläge sind komplett Laminat, außer das Bad ist gefliest und tapeziert. Teppich haben wir nicht.
Ich meine mich zu erinnern, dass die Luftfeuchtigkeit bei uns im Sommer sehr hoch war und die Temperaturen auch extrem hoch waren (Ich hatte mal morgens um 8 Uhr 28 Grad im Schlafzimmer abgelesen)

Unser Wandaufbau ist folgender:
Backstein-Außenmauerwerk
2cm Luftschicht
14cm Dämmung 035er (Glaswolle)
17.5er Ytong
Gipsputz
 
Jetzt musst du auch mal eine Nacht die Anlage ausschalten und dann messen. Damit wir überhaupt wissen, ob das Gerät richtig misst und das Haus auch wirklich dicht ist (falls kein BD Test gemacht wurde).

Dann kann man sagen ob die Anlage richtig arbeitet.

Das mit den Gerüchen ist tatsächlich ein Thema. Das schafft keine Anlage, da erwartest du zuviel.
BlowerDoorTest (?) wurde tatsächlich nicht gemacht. Anlage ausschalten kann ich ja auch über Tag mal machen - dann sollten die Werte ja hochgehen, oder?

Kannst du mir bitte verraten, welches Gerät du da verwendest? Würde mich für mich selbst interessieren. Danke!
Wir haben eine Wolf CWL300 bekommen - bei meinen Nachbarn, die die gleiche Anlage haben, scheint das sehr gut zu funktionieren.
 
Oben