KfW BEG Förderung gestoppt 261, 262, 263, 264, 461, 463, 464

5,00 Stern(e) 54 Votes
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 70 der Diskussion zum Thema: KfW BEG Förderung gestoppt 261, 262, 263, 264, 461, 463, 464
>> Zum 1. Beitrag <<

B

Benutzer200

Solche Förderungen müssen meiner Meinung nach an Einkommen und Vermögen gekoppelt sein.
Nein, das ist der völlig falsche Weg.

Förderung muss an den Zweck gekoppelt werden. Will ich Wohnraum schaffen, muss ich Geschosswohnungsbau fördern - unabhängig davon, wer ihn errichtet.
Will ich echter Fortschritte beim CO2-Ausstoß haben, muss ich Neubauten (Einfamilienhaus) bestrafen bzw. die Messlatte sehr hoch anlegen und den Bestand fördern, wo die Dreckschleudern in Form von z.B. Ölheizungen sitzen.
Punktuelle und zielgerichtete Förderung, kein Gießkannenprinzip wie zuletzt. Was hilft eine 55er Förderung, wenn schon 70 Standard ist und im Fertighausbau 55 quasi nicht zu vermeiden ist. Dann auch noch als Zuschuss, den der, der sowieso baut, natürlich gerne mitnimmt, ohne dafür viel getan zu haben.
 
R

Raiweired

Nein, das ist der völlig falsche Weg.

Förderung muss an den Zweck gekoppelt werden. Will ich Wohnraum schaffen, muss ich Geschosswohnungsbau fördern - unabhängig davon, wer ihn errichtet.
Will ich echter Fortschritte beim CO2-Ausstoß haben, muss ich Neubauten (Einfamilienhaus) bestrafen bzw. die Messlatte sehr hoch anlegen und den Bestand fördern, wo die Dreckschleudern in Form von z.B. Ölheizungen sitzen.
Punktuelle und zielgerichtete Förderung, kein Gießkannenprinzip wie zuletzt. Was hilft eine 55er Förderung, wenn schon 70 Standard ist und im Fertighausbau 55 quasi nicht zu vermeiden ist. Dann auch noch als Zuschuss, den der, der sowieso baut, natürlich gerne mitnimmt, ohne dafür viel getan zu haben.
Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen !
 
WilderSueden

WilderSueden

Ich denke nicht, dass die Neubauförderung wiederkommt. Sie ist schlicht überflüssig (und extrem hoch), man optimiert die letzten 3% dort aus. Bei der Sanierung ist mit dem Geld viel mehr zu bewegen, wenn man im Gebäudesektor Emissionen sparen will.
Ich glaube schon dass sie wieder kommt. Der Empörungswelle ist jetzt einfach zu groß und als neue Regierung will man ja glänzen.
Aber beim EH55 würde ich mit nichts mehr rechnen, das sollte ja eh nächste Woche auslaufen. Beim EH40 vielleicht, 40+ kommt wahrscheinlich zurück aber sicherlich deutlich reduziert. Und ich könnte mir auch gut vorstellen dass das dann stärker befristet und jedes Jahr ein Stück abgebaut wird und in 2-4 Jahren komplett entfällt.

Förderung muss an den Zweck gekoppelt werden. Will ich Wohnraum schaffen, muss ich Geschosswohnungsbau fördern - unabhängig davon, wer ihn errichtet.
Der Geschosswohnungsbau war in der Vergangenheit sehr erfolgreich darin soziale Brennpunkte hervorzubringen. Die aktuell üblichen Flachdach-Staffelgeschoss-Blocks die im Rudel hingekotzt werden, wird man in einigen Jahrzehnten genauso als Bausünde bezeichnen wie die Plattenbauten der Vergangenheit. Statt Förderung wäre wichtig dass die Politik auf allen Ebenen das Problem akzeptiert dass zu wenig Wohnraum da ist und dafür Flächen geschaffen werden müssen. Ohne dass man dabei noch Ökoträumereien wie PlusEnergie-, Biodiversität- oder Autofrei-Quartiere verwirklicht. Das Geschiss um den geplanten Stadtteil Hafner hier in Konstanz ist symptomatisch dafür wie kein Wohnraum geschaffen wird obwohl man ihn dringend benötigt. Hier fehlt es aktuell nicht am Geld sondern daran dass überhaupt eine Bebauung möglich wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

guckuck2

Ich glaube schon dass sie wieder kommt. Der Empörungswelle ist jetzt einfach zu groß und als neue Regierung will man ja glänzen.
Aber beim EH55 würde ich mit nichts mehr rechnen, das sollte ja eh nächste Woche auslaufen. Beim EH40 vielleicht, 40+ kommt wahrscheinlich zurück aber sicherlich deutlich reduziert. Und ich könnte mir auch gut vorstellen dass das dann stärker befristet und jedes Jahr ein Stück abgebaut wird und in 2-4 Jahren komplett entfällt.
Teile der "Ampel" wollten eigentlich überflüssige Subventionen abbauen und zuvor herrschende Lethargie überwinden. Gute Gelegenheit. Wir werden sehen.
Wählergeschenke gibts eigentlich vor der Wahl, und nicht danach ...
KFW 55 war ja schon ordentlich abgekündigt zu Ende Januar. Das hat den Run ausgelöst, der nun zur Antragsflut und damit extrem schnell geleerten Topf geführt hat. Das kommt nicht wieder, zumal im Januar wohl schon 6 Mrd € "ungeplant" nachgeschossen wurden, die auch verpufft sind (wie ich las)

Vielleicht gibts was im Neubau, aber dann sicherlich nicht mehr so easy zu erreichende Standards wie KFW 55, vielleicht Passivhaus. So fänd ich es zumindest gut.
 
D

danixf

Es soll Gegenden geben in denen der Bestandsbau nahezu die selben Kosten verursacht wie ein Neubau auf zugelostem Bauplatz...

Ich habe für jeden Verständnis der anstatt 350k für Altbau + 100-150k für Sanierung/Umbau nicht bezahlen will und lieber für 500k neu baut...
Habe ich vollstes Verständnis für. Bin da kein bisschen besser und habe selber neu gebaut, weil ich keine Lust auf Sanierung habe. Allerdings habe ich keine Umweltargumente in den Raum geworden.


Ganz einfach. Für meine Mutter die seit kurzem leider alleine lebt und mit dem Alltag immer mehr überfordert ist. Ist das verwerflich?

Und ja 300€ mehr im Monat machen einen gewaltigen Unterschied. Wenn du die über hast kannst du mir gerne einen Dauerauftrag einrichten.

Hätte man das alles mit ordentlicher Vorlaufzeit gewusst, dann hätte man ganz anders planen können. Das ist die eigentliche Sauerei.
KFW Bank aus Verantwortung
Der abrupte Stopp ist natürlich lächerlich. Haste recht und nein daran ist nichts verwerflich. Machen ja Einige und würde ich wohl auch in Erwägung ziehen, aber du baust ne Wohnung für deine Mutter was nur mit Geld von der Allgemeinheit in der Ausstattung/Größe möglich ist. Und sorry das finde ich verwerflich. Das ist ein Luxusproblem aus dem obersten Regal. Für sowas ist die Förderung halt eigentlich nicht vorgesehen.

Ich finde es ziemlich heftig, was den meisten Bauherrn und zukünftigen Bauherrn unterstellt wird. In meinem Bekannten- und Familienkreis wollen alle bauen und es ist unmöglich, weil es einfach so teuer ist! Dazu kommt, dass ich in Hamburg lebe. Aber selbst wenn man hier noch eine halbe Stunde rausfährt ist es sehr teuer.
Wohne selber hier im Speckgürtel und weiß wovon du sprichst. Aber es gibt dennoch genug die sich das leisten können. Sonst wären die Preise nicht da wo sie sind. Und wenn ich in meinem Freundeskreis gucke dann ist es auch kein Wunder warum es zu teuer ist. Verblendet von Social Media was Ausstattung angeht und keinerlei Motivation selber tätig zu werden.

Einfach zu sagen, wer sich auf die KFW-Förderung verlässt, der hat zu eng kalkuliert und Pech gehabt, finde ich schon ziemlich krass. Viele Menschen haben den Traum eine eigene Immobilie zu besitzen und reissen sich den Hintern dafür auf.
Mit Abstrichen kann man dennoch eine eigene Immobilie besitzen. Dann halt ohne die 2k Rainshowerdusche. Das ist doch der Witz. Die Förderung wird in den vielen Fällen zur Aufmusterung genutzt.

Da findet ihr keine Altbauten mehr und wenn dann zu extrem überteuerten Preisen. Da lohnt sich eine Sanierung nicht mehr, weil man dann schon fast beim zweifachen eines Neubaus liegt.
Stimmt natürlich. Aber dann muss man nicht mit der Umwelt kommen. Exakt für sowas sollte es Förderungen geben. Dann gerne auch doppelt so hoch. Das sind nämlich eingesparte Emissionen die tatsächlich etwas bewirken können. Und nicht die 5m³ Gas im Jahr weniger.

Nur zu Info: Wir sind von dem Stopp betroffen. Unser KFW-Förderantrag wurde am Donnerstag eingereicht und ist noch nicht bewilligt worden. Das heißt unsere Finanzierung zu dieser Kondition ist hin.
Ich dachte die werden noch geprüft? Stand zumindest mal Anfang... Habe jetzt nicht alles gelesen aus dem Thread.

Der Stopp dieser Förderung gibt ein falsches Signal. Zukünftig sollen sich also nur die Wohlhabenden den Neubau leisten können.
Das ist halt falsch. Du sagst selber, dass du einfach eine Stufe "schlechter" baust. Im Grunde widersprichst du dir selber.

Es ist doch ein moralisches Debakel was gerade in diesem Land läuft. Fristen werden nicht eingehalten und Programme vorzeitig gestoppt. Genesungszertifikate sind über Nacht nur noch 3 Monate gültig und nicht mehr 6 Monate... aber das gilt nur für die Politiker... das ganze erinnert einen doch mehr an Länder wie die Türkei, Russland... dort wo in den Medien immer der Finger erhoben wird. Das was gerade hier passiert, ist keineswegs besser!!
Die Regierung ist wenige Monate im Amt und leistet sich ein Ding nach dem Anderen. Am Allerbesten finde ich unsere Schlaftablette als Gesundheitsminister. Wenn ich den in der Talkshows sehe frage ich mich aus welcher Anstalt der entwischt ist. Wie gewählt wurde ist ja allgemein bekannt. Leider mangelt es an Alternativen in der Politik. Müssen wir jetzt mit leben.


Nein, das ist der völlig falsche Weg.

Förderung muss an den Zweck gekoppelt werden. Will ich Wohnraum schaffen, muss ich Geschosswohnungsbau fördern - unabhängig davon, wer ihn errichtet.
Hast du natürlich völlig recht und habe ich falsch rübergebracht.
Das Ding ist, dass diese Förderung m.M. nach viel zu oft zum Aufmustern genutzt wurde und das Kosten/Nutzen Verhältnis grottenschlecht war. Auf irgendeiner Seite wurde ein sehr schöner Vergleich bezüglich der Umweltbilanz (Altbausanierung vs Neubau) geschrieben. Hast du ja auch selber im Beitrag beispielhaft erläutert wie es Sinn machen würde.
 
P

Pinkiponk

Ich las gerade in der W..........e das Beispiel einer Gastautorin, die 11.000 Euro für eine Energieberatung ausgegeben hat, die sie nun nicht mehr benötigt. 8.000 Euro von diesen 11.000 Euro bekommt sie vom Staat wieder. Für ein wertloses Dokument. Die Differenz von 3.000 Euro ist aber wohl nicht so schlimm, da sie ihr Bürogebäude nun nicht nach 40+ errichten und somit an anderer Stelle Geld sparen wird.
 
Zuletzt aktualisiert 27.02.2024
Im Forum Bau-Förderung / KfW-Förderung / Zuschüsse Hausbau gibt es 809 Themen mit insgesamt 16781 Beiträgen

Ähnliche Themen
10.05.2016KfW-Förderung für 2 Familienhaus Beiträge: 26
10.12.2017Zweite Wohneinheit ins Haus wegen der kfw-Förderung 153 Beiträge: 13
30.09.2018BAFA Förderung Luft-Wasser-Wärmepumpe bei Neubau - Wie läuft das ab? Beiträge: 30
08.07.2021Klima-Anlage nachrüsten --> KFW Förderung weg? Beiträge: 82
18.11.2021KfW Förderung für KfW 40 Plus Häuser ab sofort und ab 01.07.2021 Beiträge: 57
19.07.2023Doppelte KFW 297 Förderung durch zwei Wohneinheiten? Beiträge: 16
12.11.2021Ausschluss Förderung / Kaufvertrag unterschrieben vor KFW Zuschuss Beiträge: 10
15.02.2020KFW55 Förderung + BAFA Förderung Beiträge: 57
18.04.2021KfW 55 - Lüftungsanlage ja/nein? - Erfahrungen Beiträge: 222
03.11.2020Einstieg in das Vorhaben "Neubau" Beiträge: 24
25.02.2020Finanzierungvariante - Einschätzung - Neubau Beiträge: 21
13.10.2020Gebrauchtes Haus sanieren oder Neubau Beiträge: 15
28.02.2016Haus kaufen, umbauen oder Neubau? Beiträge: 41
13.10.2016Welches Heizkonzept für Neubau ohne Lüftungsanlage? Beiträge: 21
11.01.2021Bungalow Ausbau zu Einfamilienhaus - Kosten, KfW Förderung & Planung Beiträge: 12
06.01.2024KfW Förderung Klimafreundliches Wohngebäude ab März 2023 Beiträge: 152
17.04.2021Neue KfW Bauen Kredit Konditionen Beiträge: 17
29.01.2023KFW Kredit 261: Neubau Effizienzhaus 40 NH Beiträge: 17
24.09.2020Finanzierung um 400k bei 60-120k Eigenkapital mit Kombination BANK/KfW/Bausparvertrag Beiträge: 22
07.10.2016Welche Heizung bei kfw 55 empfehlenswert? Beiträge: 58
07.10.2016BAFA Förderung Tipps Beiträge: 38
22.12.2015KFW 70 Förderung noch 2015 Beiträge: 24
06.09.2022KFW 461 - Komplettsanierung zum Effizienzhaus - Wohneinheiten Beiträge: 17
24.01.2024Grundriss: Neubau auf Bungalow-Bestandskeller, 1,5-Geschossige Beiträge: 97
02.08.2017Neubau-planung - wo fange ich an? Beiträge: 24
17.08.2021Hauskosten je KFW Stufe pro m² Beiträge: 32
06.12.2023Stromkosten für ein kfw QNG 40 Haus Beiträge: 19
06.04.2016Finanzierung auf 15 oder auf 20 Jahre? Photovoltaik über KFW? Beiträge: 10
17.02.2015KFW Förderung sinnvoll / Energieberater, Baubegleitung? Beiträge: 10

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben