Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
117
Gäste online
1.352
Besucher gesamt
1.469

Statistik des Forums

Themen
29.618
Beiträge
381.950
Mitglieder
47.247

Kellerkosten realistisch ohne Aushub-Abtransport?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo,

Dabei ist die Deckschicht mit Grünzeugs, der erste Meter lehmiger Boden, darunter Kies
Ungeachtet dessen, dass am Status quo wohl nichts mehr zu ändern ist und vorausgesetzt, der Aushub selbst gehörte zum Auftragsumfang:
- wurde der Verbleib des überschüssigen Bodens vor Auftragsvergabe geklärt?
- wie wurde denn der GU mit der Abfuhr/Deponie beauftragt?
- oder gar kein Auftrag, GU fährt einfach ab und schickt Rechnung?

Mit der Deckschicht meinst Du wohl den Mutterboden, der wird normalerweise abgeschoben und auf dem Grundstück gelagert, sofern Platz vorhanden. Für einen Meter Lehmboden und den Rest Kies (der wiederverwendet werden wird) ist der Preis mit round about 22,00/m³ schon am oberen Ende der Skala anzusiedeln.

Freundliche Grüße
 
Hallo,


Ungeachtet dessen, dass am Status quo wohl nichts mehr zu ändern ist und vorausgesetzt, der Aushub selbst gehörte zum Auftragsumfang:
- wurde der Verbleib des überschüssigen Bodens vor Auftragsvergabe geklärt?
- wie wurde denn der GU mit der Abfuhr/Deponie beauftragt?
- oder gar kein Auftrag, GU fährt einfach ab und schickt Rechnung?

Mit der Deckschicht meinst Du wohl den Mutterboden, der wird normalerweise abgeschoben und auf dem Grundstück gelagert, sofern Platz vorhanden. Für einen Meter Lehmboden und den Rest Kies (der wiederverwendet werden wird) ist der Preis mit round about 22,00/m³ schon am oberen Ende der Skala anzusiedeln.

Freundliche Grüße
Hallo Bauexperte,

du kennst je meinen GU,

ich war im Urlaub und habe Fr. das Angebot bekommen (war ja aber nicht da) und Mo wurde gebaggert. Ich hatte da ja gar keine Wahl und bestätigt habe ich es auch nie.

Kies zum verfüllen ist gelagert worden, kA ob da auch noch etwas Mutterboden drunter/dahinter liegt.

Eine Korrektur, 217m³ Abfahren für 3654netto also 4350€ also pro m³ 20€, der Rest war 5€ pro m² fürs Roden des ganzen Bromberrgestrauchs und Baumstümpfen etc.

Darüberhinaus wäre pro m³ mit Wurzel sogar knapp 22€ lt. Angebot fällig, diese wurden ja obwohl gut 20m³ angefallen sind nicht berechnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

ich war im Urlaub und habe Fr. das Angebot bekommen (war ja aber nicht da) und Mo wurde gebaggert. Ich hatte da ja gar keine Wahl und bestätigt habe ich es auch nie.[
Das wird den GF nicht sonderlich erfreuen, dass seine Leute Arbeiten an Dritte vergeben, ohne die schriftliche/mündliche Bestätigung des Auftraggebers einzuholen :confused:
Kies zum verfüllen ist gelagert worden, kA ob da auch noch etwas Mutterboden drunter/dahinter liegt.
Das ist im Vertrag Deines GU so zugesichert, der Mutterboden sollte hinter dem Kies separat gelagert sein, schließlich wird er später noch gebraucht.
Darüberhinaus wäre pro m³ mit Wurzel sogar knapp 22€ lt. Angebot fällig, diese wurden ja obwohl gut 20m³ angefallen sind nicht berechnet.
Dann kannst Du imho ganz leise sein und zahlen, denn erstens hat sich Dein GU im Angebot für das Entfernen der Wurzeln vertan (sofern wir über Bäume sprechen) – pro Wurzel verlangen die Kommunen nicht selten € 200,00 und mehr – und zweitens hat er es noch nicht einmal berechnet ;)


Freundliche Grüße
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo,

Warum wollen die Kommunen dafür Geld?
Weil es der "eierlegenden Wollmilchsau" nahe kommt? Die Bauherren bezahlen für die Abfuhr zur Deponie bis zu € 200,00 und mehr/Wurzel. Dann wird es auf dem Versorgungshof zu Mulche verarbeitet und wieder verkauft.

Nicht umsonst empfehle ich meinen Bauherren einen anderen Weg; kostet Max. einen Fuffi und Baggerfahrer und Bauherr freuen sich :D

Freundliche Grüße
 
Und hier muß ich auch noch mal ran.

Obwohl mir gesagt wurde unser gelagerter Aushub wäre genug, hat der gleiche Erdwurm mir nun 4 Lkws neuen Sand zum aufschütten ums Haus gepackt. Ohne Fragen ohne Auftrag, ohne Angebot. Geht das eigentlich noch klar? Was sollte ich nun machen?
 

Ähnliche Themen
02.04.2019Bauplatz: Massive Aufschüttung oder besser Keller mit Aushub?Beiträge: 28
26.04.2020Hanggrundstück z. T. begradigen; Mutterboden zuerst abtragen?Beiträge: 11
02.10.2018Aushub für Keller, eure Meinung zu den KubikmeternBeiträge: 31
26.11.2015Bodengutachten - Grenzwerte für Arsen und SchwermetalleBeiträge: 19

Oben