Statistik des Forums

Themen
30.007
Beiträge
346.043
Mitglieder
45.529
Neuestes Mitglied
Bambus20

Hausbauvertrag kündigen? Falsche Beratung!?

3,90 Stern(e) 13 Votes
Ja sorry, das ist kacke aber nicht die Schuld des GU.
Ihr lasst das Haus bauen. Da muss man sich länger als eine Stunde beim GU informieren. Google hätte da schon geholfen. Oder Bekannte die schon gebaut haben. Der GU KANN gar keinen absoluten Festpreis zusagen. Jedenfalls nicht für Dinge die nicht in seiner Macht liegen.
Da wäre Bestand oder Bauträger für euch das Richtige gewesen.

Jetzt ist der Punkt für euch um damit umzugehen und nicht für Schuldzuweisungen. Denkt Lösungsorientiert.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Naja, die Versprechen sind schon Schuld des GU, wenn er sie nicht einhält. Und eine realistische Beratung, ist das mindeste was man verlangen kann. Aber es ist schon richtig, in diesem Bereich werden Kosten halt gerne schön geredet, um einen zur Unterschrift zu bringen. Wie dem auch sei, es ist jetzt so und nun müssen wir schauen wie es weiter geht. Ich warte jetzt noch auf ein paar weitere Angebote von Tiefbauern und dann sehen wir weiter. Dank euch erstmal für eure Hilfe!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Nur, wenn er schriftliche Vereinbarungen nicht einhält. Hättet Ihr Euch alles schriftlich geben lassen bzw. vereinbart, sähe es anders aus.
Naja, ob schriftlich oder nicht klärt für mich ,subjektiv, nicht die Schuldfrage. Der Richter würde das anders sehen, das weiss ich. Es geht aber auch einfach um ein vernünftiges Verhalten und eine vernünftige Beratung.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben