Haus auf Grundstück der Eltern - Erbschaftsprobleme?

4,70 Stern(e) 13 Votes
Oder bleib wie du bist. Du hast offensichtlich genug Geld insgesamt, weswegen man das Verhältnis zu seinen Eltern nicht unbedingt riskieren muss.
Das "Nabel dich mal ab" kann auch schnell dazu führen, keinen Kontakt mehr mit den Eltern zu haben. Und ehe man sich versieht, sterben sie, ohne sich verabschieden zu können.

Die Lebensweisheiten kann man immer häufiger lesen. Alles Schwachsinn, denn jedes leben inkl der familiären Verhältnisse ist absolut individuell. Leb so, wie du es für gut und richtig befindest. Ende.
 
Oder bleib wie du bist. Du hast offensichtlich genug Geld insgesamt, weswegen man das Verhältnis zu seinen Eltern nicht unbedingt riskieren muss.
Das "Nabel dich mal ab" kann auch schnell dazu führen, keinen Kontakt mehr mit den Eltern zu haben. Und ehe man sich versieht, sterben sie, ohne sich verabschieden zu können.

Die Lebensweisheiten kann man immer häufiger lesen. Alles Schwachsinn, denn jedes leben inkl der familiären Verhältnisse ist absolut individuell. Leb so, wie du es für gut und richtig befindest. Ende.
Und weil er sich dann evt. nicht verabschieden kann, soll er bis dahin auf ein Leben verzichten?
Mit einiger Wahrscheinlichkeit ist er dann über 50!
Eltern sind wichtig, ja, aber es gibt wichtigeres, z.B. man selbst und eine eigene Familie.
Wenn ich immer die Eltern auf einer Monstranz vor mir hertrage, komme ich selber zu kurz und werde dementsprechend auch keinen Partner finden.
Ein Abnabelungsprozess ist essentieller Teil des Erwachsenwerdens.
Wenn man darauf wartet, bis die Natur das erledigt ist man heutzutage oft selbst alt und grau.
Wenn er es so richtig und gut finden würde wie er lebt, würde er nicht in einem Hausbauforum sein Leben ausbreiten...
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
keinen Kontakt mehr mit den Eltern zu haben. Und ehe man sich versieht, sterben sie, ohne sich verabschieden zu können.
Wenn die Eltern einen so unterdrücken, ist das dann oft der einzige Weg, um ein eigenes Leben zu führen.
Immer noch seine eigene Entscheidung. Nicht deine, nicht die anderer Mitglieder. Keiner hat da ein Recht hereinzureden
Er hat gefragt! Verpasst?
 
Also wenn ich davon ausgehe, dass die Garage des Nachbarn die hintere Baugrenze definiert, dass also dort der "zusammenhängend bebaute Ortsteil" endet,
... nenne ich das mal eine gewagte These (ein Nichtaufenthaltsgebäude heranzuziehen, um daran die Innenbereichsgrenze im Hinblick auf Wohngebäude zu verankern). Leider hast Du es geschafft, daß das diesbezüglich fachmeinungsfähige Mitglied Dich mittlerweile für einen Troll hält.
Und dann kommt auch noch hinzu, dass er keinen externen Beratern vertraut, weil die ihn in der Vergangenheit immer falsch oder unvollständig beraten haben.
Ich hatte bereits zart anklingen lassen, dies könne in einem kausalen Zusammenhang damit stehen, die Berater informationsmäßig unterbelichtet zu haben. Und offenbar ist es erblich.
 
Oben