Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Gäste online
324
Besucher gesamt
325

Statistik des Forums

Themen
31.148
Beiträge
379.008
Mitglieder
46.865

Energie"konzept" für alten Bauernhof

4,40 Stern(e) 7 Votes
Wärmepumpen in Kombination mit Fußbodenheizung sind effiziente Heizsysteme - Da Du über viel Platz verfügst und vermutlich auch keinen Felsboden hast empfehle ich Dir Dich mit dem System der Eisspeicherheizung zu beschäftigen. Die lohnt sich erst bei größerem Energiebedarf - den Du ja durch die großen und alten Gebäude hast. Das Prinzip ist einfach und maximal umweltfreundlich: Die Energie wird in einem im im Boden eingesetzten Betontank mit Wasser gehalten und mit einer Wärmepumpe über Rohre mit Kältemittel dort entzogen. Der Clou ist die Nutzung der Kristallisationsenergie, die freigesetzt wird wenn Wasser gefriert. Das Erdreich versorgt den Wassertank durch seine gleichmäßige Temperatur mit Wärmeenergie und "heizt" das Wasser gegen den Energieentzug wieder auf.
Warum?
Aus meiner Sicht bietet dieses System die Vorteile der konstanten Erdwärme ohne die Temperaturbedingungen der Mikroorganismen in der Tiefe, die für guten Boden und Wasser so wichtig sind zu beeinflussen. Gleichzeitig kann die Wärmepumpe sehr effektiv eingestellt werden (konstante Bedingungen) und hat auch nicht den winterlichen Effizienzverlust der Systeme, die die Energie der Umgebungsluft entziehen.
Nachteil: Noch relativ wenig installierte Systeme im Markt, "Kenn ich nicht - bau ich nicht"-Mentalität vieler Installateure und Berater.
Was verstehst du unter größerem Energiebedarf? Also eher nichts für ein modernes EFH? Das hab ich nämlich in der Richtung jetzt noch gar nicht so gelesen.
 
Macht nur bei richtig großen Häusern oder Energiebedarf Sinn. Unser Haus wird auch nicht klein und es hätte sich gelohnt...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Gas+PV+Klimaanlage welche gleich noch eine Wärmepumpe ist. Und noch KWL mit Wärmerückgewinnung. Wobei wir eine hohe Peakleistung auf Grund des Pools benötigen.
Ansonsten hätten wir eine Hybridanlage Gas+Brennstoffzelle genommen.
 
Was verstehst du unter größerem Energiebedarf? Also eher nichts für ein modernes EFH? Das hab ich nämlich in der Richtung jetzt noch gar nicht so gelesen.
Für ein einzelnes modernes Haus sind die Anlagen viel zu gross. Für einen alten Bauernhof dagegen könnte man mal rechnen. Bei uns in Lindlar gibt es einige Installationen, u.A. auch eine Referenzanlage in einem Veranstaltungsgebäude mit Kletterhalle und Gastronomie, welches früher ein Fabrikgebäude war.
 
Oben