Beratung für Photovoltaik Anlage

4,90 Stern(e) 8 Votes
Zuletzt aktualisiert 16.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 36 der Diskussion zum Thema: Beratung für Photovoltaik Anlage
>> Zum 1. Beitrag <<

F

Fuchur

Wenn ich den FA vorrechne, dass ich im Rahmen der Abschreibungen keinen Gewinn mit 6,x ct/kWh erzähle, müsste man doch trotzdem Liebhaberei herbeiführen können?
Ja, natürlich. Allerdings sind dabei alle Einnahmen und Ausgaben zu berücksichtigen, also insbesondere auch der Eigenverbrauch.
 
E

Evolith

Ihr müsst aufpassen.
Bei der Einkommensteuer gilt bis 10kwp eine unkommentierte Hinnahme der Liebhaberei. Ab 10 kwp KANN das FA eine Gewinnerziehlungsprognose verlagen. Bis glaub grob 30kwp wird die immer negativ ausfallen (auf 20 Jahre gerechnet), weswegen die Diskussion Richtung 30kwp geht.
Am einfachsten ist es, man ruft mal beim FA an und fragt nach, wie die das so handhaben. Gerade bei 11-15 kwp lassen sich doch einige auf unkommentierte Liebhaberei ohne Beweise ein.
 
OWLer

OWLer

Das meinte ich auf den letzten Seiten irgendwo. Betriebswirtschaftlich inkl. Diskontierung ergibt Photovoltaik nach keiner Regel der Kunst Sinn. Allein die Rückerwirtschaftung der Ausgaben knapp innerhalb AFA sollte für das FA keine Wirtschafltichkeit sein. Ergo Liebhaberei. Hätte ich mich damit eher beschäftigt und mit dem Finanzamt telefoniert, hätte ich jetzt nicht nur 9,51kWp auf dem Dach, sondern alle Flächen belegt.
 
F

Fuchur

Bis glaub grob 30kwp wird die immer negativ ausfallen (auf 20 Jahre gerechnet), weswegen die Diskussion Richtung 30kwp geht.
Verstehe ich nicht, warum sollte das so sein? Wenn man jetzt nicht gerade manch bekloppte Abzock-Angebote heranzieht, dann sollte immer ein Gewinn möglich sein.

Und ich kapiere auch nach wie vor nicht, was so erstrebenswert daran ist, in die Liebhaberei zu fallen? Macht ihr lieber Verlust, als etwas von Gewinn als EkSt zu bezahlen?

Es geht dabei übrigens mitnichten um Wirtschaftlichkeit, sondern um Gewinnerzielungsabsicht. Bereits die plausible Absicht reicht aus, egal was zwischendrin passiert. Ich kenne jetzt keinen, der sich aus reiner grüner Überzeugung eine Photovoltaik kauft in dem Wissen, damit die nächsten 20 Jahre jährlich draufzuzahlen.
 
E

Evolith

Verstehe ich nicht, warum sollte das so sein? Wenn man jetzt nicht gerade manch bekloppte Abzock-Angebote heranzieht, dann sollte immer ein Gewinn möglich sein.

Und ich kapiere auch nach wie vor nicht, was so erstrebenswert daran ist, in die Liebhaberei zu fallen? Macht ihr lieber Verlust, als etwas von Gewinn als EkSt zu bezahlen?

Es geht dabei übrigens mitnichten um Wirtschaftlichkeit, sondern um Gewinnerzielungsabsicht. Bereits die plausible Absicht reicht aus, egal was zwischendrin passiert. Ich kenne jetzt keinen, der sich aus reiner grüner Überzeugung eine Photovoltaik kauft in dem Wissen, damit die nächsten 20 Jahre jährlich draufzuzahlen.
Es geht bei der Liebhaberei-Berechnung nicht um die klassische Wirtschaftlichkeit, wie wir sie verstehen, sondern um die ertragssteuerliche Sicht. Gewinn meint hier ganz eng betrachtet, ob ich mit dem Verkauf von Strom ins Plus komme. Da der große Gewinn aber durch den Eigenverbrauch passiert, lässt sich jede klassische private Anlage recht einfach ins Negative rechnen. (Abschreibung über 20 Jahre allein frisst jeden Gewinn durch Stromverkauf) Eine Nutzung der Abschreibung, um seine Steuern klein zu rechnen ist immer mit Vorsicht zu genießen. Da gibt es einige gemeine Fallstricke und lohnt auch nicht in jedem Fall. Sowas wird bei den meisten der Steuerberater klären müssen und da man Selbstständiger ist, wird das recht schnell teuer.

Bei der Umsatzsteuer sieht das dann einfacher aus. Da kann man über die Regelbesteuerung die Vorsteuer zurück holen, muss aber dann eben auch Umsatzsteuer abführen.
 
Zuletzt aktualisiert 16.07.2024
Im Forum Photovoltaik gibt es 198 Themen mit insgesamt 4744 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Beratung für Photovoltaik Anlage
Nr.ErgebnisBeiträge
1Photovoltaik-Anlage für Warmwasseraufbereitung und Einspeisung 15
2Photovoltaik-Speicher - Erfahrungen? Tipps? 17
3Photovoltaik - Fragen zur Steuer/Gewerbe 78
4Photovoltaik steht an - Optionen: 19 kwp, 25 kwp, 30kwp, Speicher? 30
5KfW55: Gas oder Luft-Wasser-Wärmepumpe mit/ohne Photovoltaik 17
6Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder Photovoltaik Anlage? Entscheidungshilfe gesucht, pro/kontra 18
7Kosten Photovoltaik mit Speicher 120
8Photovoltaik Anlage die sich monatlich selbst trägt und amortisiert 41
9KfW 40+ und 10.000 Häuser Programm - Anforderungen an Photovoltaik? 13
10Neue Photovoltaik-Anlage mit Speicher im Einfamilienhaus Erfahrungen 39
11Photovoltaik auf dem Dach als zweite Schicht 11
12Photovoltaik um jeden Preis - aktuelle Lage und Angebote 169
13Einstieg in Photovoltaik (Neubau) 25
14Vorbereitung für Photovoltaik oder Solarthermie bei Luft-Wasser-Wärmepumpe 18
15Erfahrungen mit Wärmepumpen und Photovoltaik? 39
16Photovoltaik-Anlage: Ertrag bei schlechtem Wetter 15
17Photovoltaik-Anlage bei Neubau: Würdet ihr eine einbauen Erfahrungen? 31
18Kommende Förderungen für Photovoltaik? 12
19Solar / Photovoltaik wirtschaftlicher Gesichtspunkt 53
20Mehrwertsteuer bei Photovoltaik über GU zurückholen 10

Oben