Aussenanlagen wie planen ?

4,90 Stern(e) 14 Votes
Echt schön alles. Riesen Kompliment!

vielen Dank. Aber wir haben halt irgendwie so Null Plan (also nicht von den Arbeiten, die wir tun, sondern vom Konzept her). Ich hätte gerne mal einen naturnahen Staudengarten. aber ich glaube, bis dahin wird noch ein langer Weg.

Leider habe ich vergessen, bei der Finanzierung die Außenanlagen mit einzuplanen, deswegen Basteln wir gerade selber rum, sonst hätte ich schon mal einen Gartenplaner /-designer angeschrieben.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Sieht richtig gut aus. Gefällt mir.

Da wirst du arm dabei. Wir hatten 2 gefragt und die wollten - ohne Steilhang und ohne Sandsteinmauer mit 2 Sichtseiten - gute 100 k.
Nur für Mauern, Auffüllen, Pflastern, Beete, Pflanzen. Keine Bewässerung, Schwimmteich und co.
Jetzt machen wir es langsam Stück für Stück in Eigenleistung oder mit einem Bekannten der Gala-Bauer ist. Ich habe so viele Ideen, ich muß mich immer wieder sortieren und bin froh, das es nicht auf einmal in einem Guß gemacht wird. Dazu auch die Erfahrungen welche Arbeiten einen liegen, was wieviel Arbeit macht, was wie wächst, was noch fehlt. Es ist ein Lebensraum für Mensch und Tier und viel Individueller als ein Haus.
Teuer wird es trotzdem. Ich denke wenn wir so in 2024 fertig sind, sind es trotzdem so 50 k. Allerdings mit Arbeiten am Steilhang, kleiner Terrasse im Hang und Oma's alter Garten ist wieder ein Bauerngarten mit allem was dazu gehört.
 
@haydee boah.... gut das ich net gefragt hab. Bei einem GaLa-Bauer hatte ich auf der Homepage mal eine Preisliste entdeckt und die lagen allein für die Planung ja schon in einem guten vierstelligen Bereich.

für die Bank hatte ich damals zwar 15.000Euro für die Außenanlagen aufgeschrieben, aber davon haben wir uns dann Küche und Möbel gekauft.

das einzige was jetzt echt "teuer" war: wir haben insgesamt 300t Frostschutz (auf den Carportbereich) hingekippt. zwar haben wir die Tonne für knapp 8Euro bekommen, aber es hat sich geläppert. Und ich glaube, es wird nochmal ein Sattelschlepper bei uns auftauchen. Mein Mann ist ja Polier im Rohrleitungsbau und bei so Kram ist er unglaublich genau.

Wir verziehen im Moment auch noch fleißig Leerrohre, Wasserleitungen (haben eine eigene Quelle/Brunnen) etc. Mal sehen, was irgendwann rauskommt. Und ich beneide dich um deine Ideen ...... Mir schwirrt zwar auch vieles im Kopf rum, aber 1000 qm irgendwie stimmig hinzubekommen, davor graut mir etwas... ca. 400 qm sollen aber schon mal Nasch-, Gemüsegarten werden mit ein paar kleinen Obstbäumen. Dann will mein Mann einen Platz für seinen Gartenofen, den er aus einem Überdimensionierten Rohr bauen will... und für den Rest??? da schaun mer mal, wie alles aussieht, wenn die Mauer fertig ist und auch der Schnee mal weg ist....
 
Oben