Wengerter Bau Erfahrungen und Preise - Informationen zum Unternehmen

5,00 Stern(e) 38 Votes
Zuletzt aktualisiert 29.02.2024
Sie befinden sich auf der Seite 96 der Diskussion zum Thema: Wengerter Bau Erfahrungen und Preise - Informationen zum Unternehmen
>> Zum 1. Beitrag <<

F

Frankfurter22

Wegen dem Doppelhaus-Projekt in Maintal:

Im Geoportal Hessen habe ich gesehen, dass das Grundstück (Flurstück 88/10) für die 4 Doppelhaushälften nicht real geteilt ist. Das heisst, es kann hier also nur eine Aufteilung nach WEG sein. Hat von den bisherigen Käufern/Kaufinteressenten schon jemand dazu die Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung gesehen?
 
M

Maintaler19

@Frankfurter22 Ja klar können uns gerne austauschen. Da wir bereits unseren Notartermin hatten liegen uns die genannten Unterlagen natürlich vor. Wie du richtig geschrieben hast handelt es sich hierbei nicht um ein real geteiltes Grundstück.
Welches Haus hast du reserviert?
 
F

Frankfurter22

@Frankfurter22 Ja klar können uns gerne austauschen. Da wir bereits unseren Notartermin hatten liegen uns die genannten Unterlagen natürlich vor. Wie du richtig geschrieben hast handelt es sich hierbei nicht um ein real geteiltes Grundstück.
Welches Haus hast du reserviert?
Super, Austausch wäre prima. Interessiere mich für Haus 4.
Habt ihr denn diesen 3 Seiten “Projektentwicklungs- und Dienstleistungsvertrag” mit beurkundet oder nicht? Diesen 3 Seiten Vertrag finde ich etwas komisch, sieht nicht besonders professionell aus, keine Regelungen zu Gewährleistungen zum Beispiel, keine Spezifikationen zu den Bauleistungen (z.B. Terrasse) usw.

Waren denn bei euren beurkundeten Verträgen irgendwelche Änderungen möglich?

Was ich etwas bedenklich finde ist das mit der Heizung. Man wird ja am Blockheizkraftwerk kein Miteigentum erwerben, sondern es soll nur eine Dienstbarkeit geben. Wie ist das denn in den Verträgen geregelt? Hat man als Doppelhauskäufer irgendwo einen richtigen Anspruch, dass die Heizung gebaut wird und was ist, wenn die Heizanlage mangelhaft ist?

Wie habt ihr denn das mit den 11.900 EUR provision gesehen, die man zahlen soll, obwohl man ja das Grundstück von Effizienz Haus kauft?

Wie ist das bei euch mit Sonderwünschen aus dem Katalog? Wurde im Notarvertrag nur die Baubeschreibung ohne Sonderwünsche beurkundet? Frage mich, ob man irgendwie abgesichert ist, dass Wengerter nicht danach mit einer neuen Preisliste kommt und sagt, ist alles 10% teurer geworden?

Ganz schön viele offene Fragen noch, eure Erfahrungen/Meinung dazu würden mich daher sehr interessieren.

Viele Grüße
 
K

KUM_im_Tal

Hallo zusammen, wir haben 2017/18 ein Reihenendhaus von Wengerter mit Effizienz Haus (Frau Walter) gekauft bzw. bauen lassen. Wir wohnen jetzt ziemlich genau vier Jahre in dem Haus und meine Erfahrung ist alles in allem positiv. Es gab zur Abnahme kleinere Mängel und auch die Außenanlage war noch nicht fertig. Aber es war nichts dabei, was man nicht lösen könnte. Jetzt, nach vier Jahren, sind wir mit dem Haus sehr happy und froh, dass wir das damals gemacht haben. Frau Walter kümmert sich sehr - bis zur Unterschrift ;) Danach lässt das etwas nach, aber ich denke, das ist normal und wenn man etwas von ihr brauchte, war sie auch später immer erreichbar - bis heute!
Was uns erst sehr spät während der Bauphase klar wurde, war das Thema Zwangs-WEG. Zum Glück sind wir eine sehr kleine WEG und wurden uns bisher immer einig.
 
S

squier23

[...]

Sofern Ihr die gleichen Rollladenkästen, (SW50) Wellen und Aufnahmen/Zapfen habt, wir hatten mit dem Hersteller (oder ist es ein Label?) Romotec Kontakt, wo es Motoren explizit für SW50 gibt. Bei Romotec (bei anderen Herstellern vielleicht ebenso) ist es für SW50 und SW60 der gleiche Motor mit ca. 45mm Durchmesser, nur mit unterschiedlichem Adapter für die Rollladenwelle. Motorlager/-befestigung erfolgen über ein sog. Universallager, ein zum Motor passendes Blechprofil mit einem Loch in der Mitte für den Zapfen im Rollladenkasten und im Motor ist ebenfalls eine Aussparung/ein Loch dafür, so dass das passt. Das Universallager/Blechprofil muss nur mit 2-4 (Blech)Schrauben noch außen im Rollladenkasten fixiert werden (da muss man halt mit dem Akkuschrauber kurz ran), die müssen aber nicht viel halten, der Zapfen in der Mitte trägt mit.
grob beim Lochbohren gewesen, klappt inzwischen besser...)

[...]

Ich hab jetzt 5 von 9 Rollläden umgebaut, beim ersten habe ich mit Motoreinbau, Elektrik und Ersteinrichtung der Steuerung einen ganzen Tag gebraucht und ziemlich geflucht und die Hände taten weh. Inzwischen dauert es samt Rollladenkasten auf/zu, Werkzeug und Material rauskramen, wieder wegräumen und putzen/saugen vielleicht 2h pro Rollladen inkl. Einrichten in der Steuerung und es macht Spaß und ein Stockwerk gehorcht uns schon auf Wort bzw. ggfl. nur einen Tastendruck.
Hallo @jundb, sorry ich muss nochmal nachhaken und hoffe dich auf diesem Wege noch erreichen zu können. Ich könnte die Rollläden mittlerweile theoretisch motorisieren, allerdings hänge ich an einem Punkt: Unsere Rollläden sind so angebracht, dass sie direkt am Fenster herunterfahren und der Rollladenkasten sitzt außerhalb in der Dämmung. Der Rollladenpanzer ist also quasi zwischen Fenster (von dem aus ich ran müsste) und dem Rollladenkasten. Somit ist es mir nach keiner der mir bekannten Anleitungen möglich, den Panzer herunterzulassen, um dann die Welle ausbauen zu können. War das bei euch auch so? Bist du von außen an den Kasten ran?
 
J

jundb

Sagt mal, Ihr schon Wengerter-Hausbesitzer, wer von Euch hat inzwischen eine Klimaanlage verbaut oder hat es vor/hat sich schon damit beschäftigt?
Unsere recht modernen Häuser sind zwar im Sommer deutlich weniger schlimm als alte Kästen 2 Generationen älteren Baujahrs, aber letztes Jahr fanden wir es auch mehrfach ziemlich unerträglich und das wird die nächsten Jahre sicher nicht besser.

Ich habe schon mit Leuten gesprochen, die eine Splitklima in vergleichbaren Häusern haben, der Stromverbrauch ist bei unseren gut isolierten Häusern eher vernachlässigbar, aber die Einmalkosten sind bei Splitklima in mehreren Räumen heftig.
An Alternativen haben wir bisher betrachtet:
- Deckenventilator (in WZ und SZ): Günstig&einfach zu installieren, aber scheint auch wenig zu bringen
- Monoblock-Klima: Die Geräte sind gar nicht so viel billiger als Splitklima, man spart sich in erster Linie die teure Installation/den Handwerker, aber dementsprechend schlecht ist die Lösung bei Abluft, Lautstärke und Effizienz und in unseren neuen Häusern will man ja auch nicht dafür ein 15cm Loch für die Abluft bohren...
- Unsere favorisierte Lösung ist derzeit eine Splitklima statt für 3-4 Räume (WZ, SZ, 2x AZ) für 8-10k, nur für zwei Räume (WZ+SZ) und wenn es zu unerträglich ist, macht man halt Home Office mal ein paar Tage vom WZ aus, dafür ist man (je nach Größe des WZ-Innengerätes und des Außengerätes) bei "nur" 4-5k.
- Ein Nachbar hat eine Variante im Sinn, von der er auch schon in anderen ähnlichen Häusern gehört haben will: Splitklima mit nur einem großen Innengerät im DG. Er meint, da die kalte Luft ja nach fällt, kühlt das so im Endeffekt das ganze Haus. Ein Freund mit Passivhaus hat das auch so ähnlich vor, aber da funktioniert das auch zuverlässig, da die aktive Lüftungsanlage dort eh für einen Austausch zwischen allen Räumen sorgt. Bei den neueren Wengerter Häusern (wie z.B. gerade bei Bensheim) könnte das auch gehen, da sie wegen strengerer Energieverbrauchswerte ja inzwischen auch eine aktive Be- und Entlüftung in jeden Raum haben, oder?
Aber bei den "mittelalten" Wengerterhäusern von 2018 o.ä. wie unserem ohne aktive Lüftung nur mit einfacher Absaugung aus den Nassräumen und ohne Photovoltaik wird das nicht funktionieren denke ich. Bzw. die einzige Anlage oben im DG wird entweder zu schwach (nicht kühl genug wo es man es braucht) oder sehr ineffizient arbeiten (sehr groß ausgelegt oder rund um die Uhr am Laufen) und was man ein Einmalkosten gespart hat, haut man vermutlich mittelfristig wieder an Stromkosten raus. Und man kühlt Räume, die man evtl. gar nicht nutzt (wir nur zu zweit müssen uns z.B. im Sommer nicht länger im DG aufhalten) und die Temperatur ist vielleicht in jedem Raum nicht so wie man es gerade will, oben im DG evtl. zu kalt und in anderen Etagen und Räumen wo man eigentlich ist nicht kalt genug.

Was habt Ihr schon für Erfahrungen oder Überlegungen gemacht?
 
Zuletzt aktualisiert 29.02.2024
Im Forum Wengerter Massivhaus GmbH gibt es 13 Themen mit insgesamt 908 Beiträgen

Ähnliche Themen
25.12.2020Wengerter in Klein-Zimmern 2019 / 2020 Beiträge: 21
18.01.2023Wengerter Baugebiet Am Mühlbach, Mimberg / Burgthann 2022-2024 Beiträge: 144
03.04.2021Händisch betriebene Rollläden - Platz oberhalb vom Fenster Beiträge: 19
04.04.2017Wengerter Traumhaus Eltville Rhein Main Gebiet Beiträge: 11
01.10.2023Wengerter Massivhaus Bauherren Alsbach-Hähnlein OT Hähnlein Beiträge: 33
19.12.2022Separate Vergabe der Fenster und Rollläden - GU stellt sich quer! Beiträge: 34
07.01.2018elektrische Rollläden einbauen oder nur vorbereiten lassen Beiträge: 22
21.11.2021Wengerter Bauherren in Idstein 2019 / 2020 Beiträge: 26
19.11.2021Dunstabzugshaube Umluft oder Abluft bei KFW55?? Beiträge: 27
07.02.2022Planung eines Einfamilienhaus (KG + EG +OG) auf 480m² Grundstück Beiträge: 76
29.05.2018Schmales Grundstück mit Grenzbebauung - Diverse Fragen / Probleme Beiträge: 26
07.01.2018Praxistaugliche Größe für Fenster und Rollladen Beiträge: 13
30.06.2016Rollladen Zwangsentriegelung an einem Fenster vorgeschrieben? Beiträge: 41
06.08.2020Rollläden oder Jalousien im EG Beiträge: 82
09.07.2020Baulast nachträglich auf das eigene Grundstück eintragen? Beiträge: 13
05.04.2016el. Rollläden beim Neubau Beiträge: 26
05.07.20192ter Fluchtweg Problem wegen elektrischen Rollläden Beiträge: 45
29.12.2019Welche Absturzsicherung für die Bodentiefen Fenster? Vorteile/Nac Beiträge: 26
29.08.2019Kreditgröße in Berlin bei vorhanden Grundstück Beiträge: 14
17.02.2020offene Küche: Abluft oder Umluft bei Kontrollierte-Wohnraumlüftung & KfW55 Beiträge: 42
26.07.2021Rollläden zentral steuern - Welche Lösung? Beiträge: 80
21.02.2016Sichere Fenster/Haustüre für Randlage Beiträge: 34
02.12.2020Mehrkosten / Aufpreis Höhere Fenster Beiträge: 48
01.06.2019Vor- und Nachteile: Raffstore oder Rollläden? Beiträge: 56
27.02.2021Fertighaus inkl. Grundstück projektiert - Finanzierung Beiträge: 45
08.11.2018Sehr Nasse Fenster über Nacht. Beiträge: 20
28.08.2021sommerlicher Wärmeschutz - Reduktion der Fenster? Beiträge: 22
08.01.2014Meinungen zum Grundstück am Hang. Beiträge: 23
03.11.2021Grenzständige Bebauung geschlossene Bauweise - Fenster Nachbarbebauung Beiträge: 13

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben