Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
84
Gäste online
836
Besucher gesamt
920

Statistik des Forums

Themen
31.105
Beiträge
378.152
Mitglieder
46.831

Welche schönen Ziersträucher habt ihr oder könnt ihr empfehlen?

4,30 Stern(e) 3 Votes
Und noch eine Ergänzung/ Frage: was haltet ihr davon, in einer blühenden Hecke (ca. 20 m lang) vereinzelt immergrüne Pflanzen zu setzen? Der Rest wäre laubabwerfend, aber an zwei, drei Stellen würde ich gerne die Sichtachse auf die Couch (etwas) brechen. Und welche Pflanzen wären da gut- sollen nicht in Form geschnitten werden...
 
Wir haben eine ca 10m lange lockere Sichtschutzhecke, bei der fast alles mal blüht und welche mir in der Baumschule zusammengestellt wurde, damit von Frühjahr bis Herbst immer was blüht:

- Harlekinweide
- Sommerflieder in versch. Farben
- Weigelie
- Forsythia
- bunter Liguster
- Jasmin
- roter Perückenstrauch
- Hartriegel, weißbunt ist er, glaube ich
- Ranunkel

Die Sträucher wurden im Herbst 2017 gesetzt und sind gut über den Winter gekommen und in dieser Saison sind alle bis auf die Forsythien schon gut gewachsen. Und es hat tatsächlich von Frühjahr bis Herbst immer etwas geblüht...im Moment blüht noch der Sommerflieder und ein bisschen sogar noch die Ranunkel. Von Sichtschutz kann man da noch nicht reden. Die Pflanzen sind jetzt alle so etwa 1-1,3m hoch. Im Nachhinein hätte ich sie lieber gleich größer kaufen sollen.

Dann haben wir noch eine ebenso lange Hecke aus Flieder, der schon ca 5-6m hoch ist, aber leider unten verkahlt. Flieder wächst wohl schnell, vermehrt sich aber auch schnell. Aber gut, die Hecke war schon da, evtl. werde ich da noch was halbhohes unterpflanzen. Weitere Hecken (ja, das Grundstück ist sehr lang^^) bestehen aus dem guten alten Liguster (ca. 20m), sowie dem roten Hartriegel und 1-2 Sträuchern, die ich nicht erkenne. Manche Rosen kann man auch als Hecke erziehen, ebenso Buchen. Wir haben noch eine Felsenbirne und eine Haselnuss...aber als Solitärsträucher.

Mein Tipp: In eine örtliche Baumschule gehen. Die stellen dir das kostenfrei zusammen (schließlich ist auch der Standort entscheidend; also wo die Pflanzen wieviel Sonne und Wasser (große Bäume in der Nähe usw) bekommen und auch die Windfestigkeit der Pflanzen sollte in manchen Lagen mit einkalkuliert werden, außerdem der Pflegeaufwand, die Wuchsgeschwindigkeit usw), die Pflanzen sind von guter Qualität, Erde kriegst du da auch relativ günstig und viele liefern auch an und gute Tipps gibts ebenso gratis dazu.
 
Ich überleg grad, welche Büsche noch im Herbst blühen, aber mir fallen keine ein. Außer die Gartenhortensie.. oder Tellerhortensie? Aber auch der weiße Schneeball, heißt der so?
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hallo Winniefred
danke für deine Liste. Ihr habt dann für 10 Meter mehr Länge mehr als 10 Sträucher, oder?

Baumschule war ich schon mal, leider mit zu wenig Zeit und beim ersten Überblick verschaffen ist die Frage untergegangen. Bin z. B. auch noch nicht endgültig entschlossen, ob der Garten komplett giftfrei werden soll/ kann. Dann wäre aber z. B. Schneeball raus. :-S

Für den endgültigen Einkauf plane ich mehr ein und werd noch mal ausdrücklich wegen Herbstblühern nachfragen. :)
 
Also meine Hortensien blühen zwar eigentlich nicht mehr, aber die Blüten sind noch voll da, wechseln gerade von weiß ins rosane und das bleibt ja auch noch eine Weile so. Also für den Herbst durchaus noch sehr hübsch anzusehen. Derzeit blühen wie gesagt meine Sommerflieder und meine Ranunkel noch etwas, auch meine Strauchrosen (insbesondere meine 3 Rosy Boom). Alternativ kann man sich passend zum Herbst auch Sträucher einplanen, die im Herbst Früchte (Hagebutten zB) oder Beeren tragen. Statt der Blüten sozusagen als Farbakzente dann. Die ersten Bäume und Sträucher lassen eh schon nach und nach ihre Blätter fallen, insofern reicht es ja, wenn man bis Mitte Oktober hier und da noch was Blühendes oder was mit Fruchtschmuck hat; danach ist es bald alles kahl.

Wir haben insgesamt 12 Sträucher in dieser Hecke, 11 davon auf ca. 10m (könnten aber auch mehr Meter sein...ich habe es nicht mehr genau im Kopf) und die stehen alle so etwa 1-1,3m voneinander entfernt; der 12. steht um die Ecke. Sie werden irgendwann locker ineinander wachsen - also eine lockere Hecke ergeben. Die Hecke möchte ich so auf knapp 2m Höhe wachsen lassen.

Giftigkeit ist natürlich auch ein Thema, wenn man kleine Kinder hat. Auch hier berät sicher der Gärtner. Mir war auch wichtig, dass wir zumindest nichts haben, was extrem giftig ist, zumal wir neben den Kindern auch Haustiere haben.
 
Oben