Town & Country möchte Baukran und Transportkosten berechnen

4,30 Stern(e) 13 Votes
H

haydee

Kran kann sein, dass der extra gezahlt wird. Frage doch mal bei einem Kranvermieter an was der Spaß kostet. Mir kommen 7 k sehr viel vor.
Wenn der Hang nicht gewesen wäre, hätten wir 3 Tage eine Kran gebraucht.
5 k Transport für was? Für den Kran?
 
schubert79

schubert79

Moment mal. Ich unterschreibe einen Vertrag für ein Town & Country Haus. Ob nun ein Kran zum Einsatz kommt ist mir egal. anders natürlich wenn vor Unterschrift ein Baukran verlangt wird oder bauseits zu stellen ist.
 
moHouse

moHouse

Du hast aber schon den Beitrag bzw die Frage vom TE gelesen? Wenn das BU eine gesonderte Aufstellung über die weiteren Kosten bietet, dann ist das egal, wie es bei Dir oder mir lief?! Da ist es auch egal, wie der Anbieter heißt, das kann auch Viebrock oder Hufhaus sein.
Ich habe den Beitrag gelesen. Danke für die Nachfrage :)
Nochmal: der GU/BU hat die Nebenkostenaufstellung auf Nachfrage erstellt. Da kann er grundsätzlich keine Phantasieposten reinbasteln, weil es ihm halt grad so gefällt.
Ich habe mich sehr intensiv mit Town & Country beschäftigt vor der Unterschrift und vor und während des Baus massenhaft Erfahrungen mit anderen Bauherren ausgetauscht.
Die BLBs sind bei Town & Country grundsätzlich Standardisiert. Genauso wie die Verträge. Da gibt's nicht viel nachzuverhandeln zum eigenen Vorteil. Genauso kann der Lizenzpartner halt auch nichts kreativ da hinein basteln.
Und die bauseits zwingend zu erbringenden Leistungen sind dort aufgeführt.
Die BLBs unterscheiden sich nur in Regionalpaketen. Dort gibt es dann gewisse Extras wie Rolläden im Standard, wodurch der Grundpreis auch regional unterschiedlich ist. Im Endeffekt werden dadurch natürlich auch regionale Preisunterschiede etwas versteckt.

Es kann sich durchaus lohnen beim Lizenzpartner nochmal kritisch nachzufragen, ob das mit dem Kran tatsächlich zwingend zu erbringende Leistung des Bauherrn ist. (wenn es bauseits ist, kann er ja auch selbst einen besorgen). Wenn er "ja" sagt, würde ich ihm nach der Fundstelle im Vertrag/BLB fragen.

Wenn er komisch wird, und ich immer noch an nem Town & Country Haus interessiert bin: zu nem anderen LP gehen. Wenn man nicht im kompletten Outback wohnt, gibt's immer mehrere LPs, aus denen man auswählen kann.
Oder zu nem komplett anderen GU/BU.
Ich finde die 12k für den Kran immer noch extrem teuer.
Ich kenne persönlich 2 Baustellen, die im Rohbau keinen Kran hatten und bei denen die Dachdecker nen LKW mit Autokran dabei hatten. Niemals haben die 12k dafür bezahlt. Auch nicht indirekt.
 
Y

ypg

Die BLBs unterscheiden sich nur in Regionalpaketen.
und in den Jahren. Die werden jedes Jahr angepasst und aktualisiert. Es hat hier aber kein Zweck, über zwei uns unbekannte Dokumente zu reden. Stell doch Deine BLB mal rein, dann auch der TE der @John40 . Dann kann man zumindest mal die Unterschiede vergleichen.
So langsam entwickelt es sich nämlich hier zu einer zähen Endlosschleife.
 
moHouse

moHouse

Da haste Recht. Ändert sich natürlich auch mit den Jahren und bringt uns hier nicht weiter so lange der TE sich hier nicht mehr meldet und ggf. seine BLB hoch lädt.
Meine muss ich erst mal nicht hoch laden. Ich kann euch versichern, dass da nichts von einem bauseits zu stellenden Kran drin steht. Da müssten dann auch die genauen Anforderungen festgehalten werden zur Traglast, Größe etc.
Ich weiß auch, dass in den Town & Country-Gruppen bisher niemand nen Kran bezahlen musste. Da gibt's öfter Diskussionen zu Baunebenkosten. So ein großer Posten wäre immer Thema gewesen.
2.
Sind Mehrgründungskosten (12 k) nach einem Bodengutachten normalerweise erforderlich oder nur in seltenen Ausnahmefällen? Gebaut wird mit Bodenplatte, Grundstück ist ebenerdig und normale Lage.
Darauf hatte ich noch gar nicht geantwortet.
Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die ca. 12k eigentlich immer zusätzlich fällig werden, weil die inklusive Gründung (30 in oder 50cm? Weiß ich grad nicht mehr) eigentlich nie ausreicht. Zusammen mit Abfuhr des Erdaushub sind es dann eigentlich bei allen rund 10-12k Mehrkosten nach dem Bodengutachten.
 
J

John40

@moHouse

Kannst Du mir vielleicht eine Aufstellung Deiner Baunebenkosten geben, die Du geleistet hast? Mir geht es dabei hauptsächlich um die Kostenarten. Konntest Du auf den Hauskaufpreis einen Nachlass verhandeln?

P.S.
Die Kosten für den Kran liegen bei 7 k und die Transportkosten sollen für Steine und Dachziegel sein.
 
Zuletzt aktualisiert 03.10.2022
Im Forum Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH gibt es 70 Themen mit insgesamt 1072 Beiträgen

Ähnliche Themen
24.06.2017Baunebenkosten Bank will Unterschrift vom Architekt Beiträge: 16
04.08.2020Überraschender Preisanstieg kurz vor Unterschrift Beiträge: 17
22.12.2019Kran vom Nachbarn auf meinem Grundstück - Seite 8Beiträge: 67
30.08.2017Unterschrift Fertighaus unter Vorbehalt mit Rücktrittsrecht - Seite 2Beiträge: 16
10.09.2016Baufinanzierung und Vertrag mit dem Bauträger - Seite 2Beiträge: 24
13.09.2012Fühlen uns zu Vertrag gedrängt, normal? - Seite 2Beiträge: 17
16.10.2016Baunebenkosten nicht einsehbar? Beiträge: 14
12.01.2022Widerrufsbelehrung verbraucherbauvertrag Town & Country Beiträge: 49
12.10.2017Baustellen-Kran aufstellen - Aber es gibt keinen Platz? Beiträge: 27
21.07.2019Hausbauvertrag kündigen? Falsche Beratung!? Beiträge: 37

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben